Kopie von `Meyers Lexikon online`

Die Wörterliste gibt es nicht mehr oder die Website ist nicht (mehr) online. Nachstehend finden Sie eine Kopie der Informationen. Eventuell ist die Information nicht mehr aktuell. Wir weisen Sie darauf hin, bei der Beurteilung der Ergebnisse kritisch zu sein.
Meyers Lexikon online
Kategorie: Allgemeines
Datum & Land: 10/03/2009, DE
Wörter: 159861


Annobón
Annobón, von 1973 bis 1979 Pagạlu, vulkanische Insel im Golf von Guinea, Äquatorialguinea, 17 km<sup>2</sup>, bis 750 m über dem Meeresspiegel; 4 100 Einwohner; Hauptort ist Palé.

Annomination
Annomination die, Paronomasie.

Annonce
Annonce die, Anzeige.

annoncierend
annoncierend ; in der Fügung: annoncierende Blutung, Blutung, die anzeigt, dass im Gefäßsystem eine Schädigung vorliegt.

Annotation
Annotation die, Aufzeichnung, Vermerk, Anmerkung.

Annuario Pontificio
Annuario Pontificio , das jeweils zu Jahresbeginn (seit 1912) erscheinende amtliche Handbuch über die katholische Kirche; herausgegeben vom Päpstlichen Staatssekretariat.

Annuarium
Annuarium das, Kalender, Jahrbuch.

annuell
annuẹll , einjährig.

Annuität
Annuität die, jährliche Zahlungsrate zur Abtragung einer Geldschuld. Sie besteht aus einem Zins- und einem Tilgungsanteil. ûblich ist die feste Annuität mit gleichbleibendem Ratenbetrag. Da durch die Tilgungszahlung der geschuldete Geldbetrag ständig sinkt, vermindert sich die Zinsbelastung; der...

Annukka
Ạnnukka, weiblicher Vorname, finnische Koseform von Anna.

Annulene
Annulene Annulene , ungesättigte, zyklische Kohlenwasserstoffe mit großer, stets gerader Anzahl von Kohlenstoffatomen im Ring und durchlaufend konjugierten Doppelbindungen.

annullieren
annullieren , für ungültig, nichtig erklären.

Annulus
Ạnnulus der, -, ...li, frühere Schreibweise für Anulus.

annunciatio domini
annunciatio domini, annunciatio Mariae, annuntiatio Mariae, Maria.

Annuntiation
Annuntiation die, Ankündigung, Botschaft; Verkündigung Mariä (Fest: 25. 3.). - Annuntiationsstil, im Mittelalter und der frühen Neuzeit eine Zeitbestimmung, bei der der Jahresanfang auf das kirchliche Fest Mariä Verkündigung (25. 3.) fiel, vor (calculus Pisanus) oder nach (calculus Florentinus, mo...

Annunziata
Annunziata, aus dem Italienischen übernommener weiblicher Vorname (»die Angekündigte, Verkündigte«). Der Name bezieht sich auf das Fest Mariä Verkündigung (25.† ƒMärz).

Annunziatenorden
Annunziatenorden, höchster Orden des Hauses Savoyen, 1362 von Amadeus VI. von Savoyen gestiftet; 1950 in Italien aufgehoben.

annus
ạnnus , Jahr; annus civilis, bürgerliches Jahr; annus communis, Gemeinjahr; annus ecclesiasticus, Kirchenjahr; annus intercalaris, Schaltjahr.

Annweiler am Trifels
Annweiler am Trifels: Nebelwolken bei Annweiler; im Hintergrund die ehemalige Reichsburg Ạnnweiler am Trifels, Stadt im Kreis Südliche Weinstraße, Rheinland-Pfalz, an der Queich, 183 m über dem Meeresspiegel, 7 200 Einwohner; Luftkurort; Kartonagenfabrik, Messgeräteherstellung; im Stadtt...

Anny
Ạnny, weiblicher Vorname, Schreibvariante von Anni oder von Annie.

Anny Jump Cannon
Cannon , Anny Jump, amerikanische Astronomin, * Dover (Delaware) 11. 12. 1863, † Â  Cambridge (Massachusetts) 13. 4. 1941; entwickelte die Harvard-Klassifikation der Sterne; war maßgeblich am Henry-Draper-Katalog (Draper) und dessen Ergänzung beteiligt.

ano
ano , portugiesisch für Jahr; übertragen auch für Jahrgang.

anococcygeus
anococcygeus, ...gea, ...geum, früher anococcygicus, ...ca, ...cum, zu After und Steißbein gehörend; z. B. in der Fügung Ligamentum anococcygeum.

Anode
Anode die, positiv geladene Elektrode (Pluspol) einer elektrolytischen Zelle sowie einer Elektronen- oder Entladungsröhre; Gegensatz Kathode. Den Atomen oder negativ geladenen Ionen (Anionen), die in einem elektrochemischen Element zur Anode wandern, werden dort Elektronen entzogen. Dabei kann a...

Anodenschlamm
Anodenschlamm, meist edelmetallhaltiger Rückstand bei der elektrolytischen Raffination von Metallen, wie Blei, Kupfer, Zinn.

Anodenschließungszuckung
Anodenschließungszuckung, Abkürzung ASZ, Muskelzuckung, die bei »Schließung« (Einschalten) des elektrischen Stromes auftritt, wenn die Anode Reizelektrode ist.

Anodenstrahlen
Anodenstrahlen, Anode.

Anodenöffnungszuckung
Anodenọ̈ffnungszuckung, Abkürzung AÖZ, Muskelzuckung, die bei »Öffnung« (Unterbrechung) des elektrischen Stromes auftritt, wenn die Anode als Reizelektrode verwendet wird.

Anoderm
Anodẹrm das, -s, -e, epitheliale Auskleidung des Analkanals.

anodermal
anodermal, das Anoderm betreffend, von ihm ausgehend.

anodische Oxidation
anodische Oxidation, Elektrochemie und Oberflächentechnik: elektrolytische Herstellung von oxidischen Schutzschichten auf Metallen, v. a. auf Aluminium und seinen Legierungen (»eloxieren«). Bei der Elektrolyse geeigneter Lösungen (besonders von Schwefel-, Oxal- und Chromsäure) bi...

Anodontie
Anodontie die, angeborenes Fehlen aller Zähne in beiden oder in einem Kiefer.

anogenital
anogenital, After und Geschlechtsapparat betreffend (z. B. anogenitale Erkrankungen).

Anol®
Anol® das, Kurzbezeichnung für Cyclohexanol.

Anomala
Anọmala Pl., von der Regel abweichende Wortformen.

Anomalie
Anomalie Anomalie die, Astronomie: drei Winkelgrößen zur mathematischen Beschreibung der Stellung eines Himmelskörpers in seiner Bahn um einen anderen, z. B. eines Planeten um die Sonne.

Anomalie
Anomalie die, allgemein: Abweichung von der Regel.

Anomalie
Anomalie, die, Physik: Anomalie des Wassers, Eigenschaft von Wasser, sich im Gegensatz zu fast allen anderen Stoffen beim Erstarren (Gefrieren) auszudehnen. Sein Volumen vergrößert sich um etwa 10 %, die Dichte wird dadurch kleiner, d. h., Eis ist leichter als Wasser und schwimmt auf diesem. Wasser ...

Anomie
Anomie die, Soziologie: Zustand mangelnder individueller oder kollektiver Anpassung an neue soziale Tatbestände (besonders in Zeiten gesellschaftlicher Umbrüche) durch Fehlen entsprechender sozialer Normen; äußert sich u. a. in der (partiellen) Destabilisierung der sozialen Beziehungen sowie der sp...

anomisch
anomisch, gesetzlos, gesetzwidrig.

Anonychie
Anonychie die, -, ...ien, in fachsprachlichen Fügungen Anonychia, Plural: ...iae: Fehlen der Nägel an Fingern und Zehen (angeboren oder erworben).

anonym
anonym , ohne Namensnennung; anonyme Werke (Anọnyma, v. a. anonyme Schriften) sind urheberrechtlich geschützt. Anonymus, unbekannter Verfasser.

Anonyme Alkoholiker
Anonyme Alkoholiker, Abkürzung A. A., Selbsthilfeorganisation alkoholkranker Menschen zum Zweck der Abstinenz bei Wahrung der Anonymität des Einzelnen. (Suchtkrankenhilfe)

anonyme Konten
anonyme Kọnten, Nummernkonto.

Anonymisierungssoftware
Anonymisierungssoftware, Anonymyzer, Anonymisierer, ein Begriff aus dem Bereich der IT-Sicherheit und des [Datenschutzes]. Unter Anonymisierungssoftware werden Programme verstanden, die keine direkten Rückschlüsse auf das Surfverhalten des Computernutzers erlauben. Seine IP-Adresse wird ...

Anonymität
Anonymität die, das Nichtbekanntsein, Nichtgenanntsein, die Namenlosigkeit.

Anopheles
Anopheles die, Fiebermücken.

Anophthalmus
Anophthạlmus der, -, ...mi, [Anophthalmie].

Anophthalmus
Anophthạlmus der, -, ...mi, fehlgebildeter Fetus ohne Augäpfel.

Anopsie
Anopsie die, -, ...ien, [Anopie].

Anorak
Ạnorak der, Kajakjacke der Eskimo aus Fell; eine wetterfeste Sportjacke mit Kapuze.

Anorchidie
An

Anordnung
Anordnung Mathematik: Kennzeichen von algebraischen Strukturen, deren Elemente einer linearen Ordnungsrelation unterliegen (z. B. die Kleiner- oder Größerrelation) und in denen Monotonie und Transitivität gelten (angeordnete Struktur).

Anordnung
Anordnung, allgemein: räumlich und zeitlich nebeneinander wirkende Teile eines Gegenstandes, der nicht notwendig eine körperliche Substanz hervorbringen muss, z. B. eine elektrische Schaltung; eine der Patentkategorien.

anorektal
ano

Anorektika
Anorẹktika , die Appetitzügler.

anorektisch
anorẹktisch, die Anorexie betreffend, mit Anorexie einhergehend; z. B. anorektische Essstörung.

Anorexie
Anorexie die, Appetitlosigkeit. Anorexia nervosa (Pubertätsmagersucht), psychogene Essstörung mit beabsichtigtem Gewichtsverlust (Magersucht).

anorexigen
anorexigen, Appetitlosigkeit erzeugend (von Medikamenten gesagt).

Anorexikum
Anorexikum, Anorektikum.

anorganisch
ạn

Anorganische Chemie
Anorganische Chemie die, Chemie: Teilgebiet der Chemie. Das Fachgebiet Anorganische ChemieSie befasst sich mit allen chemischen Elementen und ihren Verbindungen, einschließlich der einfachsten Kohlenstoffverbindungen, ausgenommen die Kohlenwassertoffe. Ein wesentlicher Ausgangspunkt für die Entwickl...

Anorgasmie
An

Anorthit
An

Anorthosit
An

Anosigmoidoskopie
Anosigmoidoskopie, endoskopische Untersuchung von After und Grimmdarm.

Anosmie
An

Anosteogenese
Anosteogenese die, -, -n, in fachsprachlichen Fügungen Anosteogenesis, Plural: ...neses, [Hypophosphatasie].

Anostose
Anostose die, -, -n, Knochenschwund, allg. Bezeichnung für Störungen des Knochenwachstums und der Knochenentwicklung.

Anouar Abdel-Malek
Ạbdel-Mạlek, Anouar, ägyptischer Soziologe und Philosoph, * Kairo 21. 10. 1924.

Anouilh
Anouilh , Familiennamenforschung: aus dem französischen Südwesten stammender ûbername, dem eine okzitanische Bezeichnung für den jungen Ochsen (< lateinisch annuculus, Variante von anniculus) zugrunde liegt. Bekannter Namensträger: Jean Anouilh, französischer Dramatiker (20. Jahrhundert).

Anouk
Anouk , aus dem Französischen übernommener weiblicher Vorname, Koseform von Annick. Bekannte Namensträgerin: Anouk Aimée, französische Schauspielerin (20./21. Jahrhundert).

Anouk Aimée
Anouk AiméeAimée , Anouk, eigentlich Françoise Sorya Dreyfus , französische Filmschauspielerin, * Paris 27. 4. 1932.

Anovarie
Anovarie die, -, ...ien, angeborenes Fehlen der Eierstöcke.

Anovulation
An

anovulatorisch
anovulatorisch, in der Fügung: anovulatorischer Zỵklus, Menstruationszyklus, bei dem der Follikelsprung ausbleibt.

anovulatorischer Zyklus
an

anoxisch
anọxisch, durch Sauerstoffmangel verursacht.

Anoxybiose
Anoxybiose die, -, -n, [Anaerobiose].

Anoxyhämie
Anoxyhämie die, -, ...ien, Anoxämie.

Anoxämie
Anoxämie die, -, ...ien, Sauerstoffmangel im Blut, Verminderung des Sauerstoffgehaltes im Blut.

Anpassung
Anpassung Elektrotechnik: das Herbeiführen eines optimalen Betriebszustandes in einem elektrischen Stromkreis durch Angleichung des Widerstandes eines Stromverbrauchers an den der Stromquelle.

Anpassung
Anpassung, Soziologie: Adjustment, die Angleichung des menschlichen Verhaltens an die normativen Forderungen der sozialen Umwelt, meist mit Sanktionen (Belohnung, Strafe) verknüpft.

Anpassung
Anpassung: Der Fennek (Vulpes zerda) ist bestens für das Leben in der Wüste angepasst. Das dichte... Anpassung, Physiologie: Adaptation, die Angleichung von Organen und Organismen an bestimmte Umwelt-Reiz-Bedingungen. Sie betrifft Gestalt, Farbe, Körpervorgänge und Verhalten. Beisp...

Anpassungskonstruktion
Anpassungskonstruktion Technik: Anpassen der Gestaltung (Gestalt und Werkstoff) eines bekannten Systems (Lösungsprinzip bleibt gleich) an eine veränderte Aufgabenstellung. Dabei werden meistens bisherige Grenzen hinausgeschoben. Oft ist die Neukonstruktion einzelner Baugruppen nötig.

Anqing
Anqing , Anking, früher Huaining, Stadt in der Provinz Anhui, China, am Jangtsekiang, 364 000 Einwohner; Eisen-, Stahl-, Textilindustrie.

Anrainer
Anrainer, Anlieger, Grenznachbar, z. B. Anrainerstaat.

Anrath
Anrath, Familiennamenforschung: 1) Wohnstättenname (Hofname) für jemanden, dessen Hof in einer Rodung lag. 2) Herkunftsname zu dem Ortsnamen Anrath (Nordrhein-Westfalen).

Anrechnungszeiten
Anrechnungszeiten, früher Ausfallzeiten, in der gesetzlichen Rentenversicherung Zeiten, in denen der Versicherte aus bestimmten persönlichen Gründen keine Beiträge zahlen konnte. Als Anrechnungszeiten gelten: Krankheit, medizinische Heilbehandlung oder Berufsförderung, Schwangerschaft, Schutzfristen...

Anregung
Anregung a Atom im Grundzustand b Anregungszustand des Atoms durch Aufnahme eines Photons c Durch... Anregung, Physik: der durch Energiezufuhr (thermische Anregung, Strahlungsanregung, Stoßanregung u. a.) bewirkte ûbergang eines mikrophysikalischen Systems (Atom, Atomkern, Molekül)...

Anregungsmittel
Anregungsmittel, Stimulantia, Analeptika, im weiteren Sinn Mittel, die Hirn-, Herz-Kreislauf-Funktion, Atmung oder Stoffwechsel anregen; im engeren Sinn Mittel, die auf Teile des Zentralnervensystems, besonders Atmungs- und Kreislaufzentrum, anregend wirken (z. B. Weckamine).

Anreibezeichen
Anreibezeichen, auf beschichtetes Transparentpapier gedruckte Buchstaben und Symbole, die sich durch Anreiben mit einem stumpfen Gegenstand auf Papier u. a. übertragen lassen. Dieses Anreibeverfahren liefert reproduktionsfähige Texte. In der Elektronik werden auch ätzbeständige A. verwendet, z. B. f...

Anreicherung
Anreicherung Wasserbau: Grundwasseranreicherung.

Anreicherung
Anreicherung, Chemie: Bezeichnung für chemische und physikalische Verfahren, mit denen die Konzentration eines Stoffes erhöht wird

Anreicherung
Höchstwerte in Europa Die Anreicherung ist in Europa per EU-Verordnung für die verschiedenen Klimazonen geregelt, die festgelegten Grenzwerte können jedoch in den Weinbauzonen A und B in besonders kritischen Jahren per EU-Anweisung erhöht werden. In der Weinbauzone A, zu der die meisten deut...

Anreicherungstyp
Anreicherungstyp, Elektronik: MOSFET.

Anreißer
Anreißer, aufdringlicher Kundenwerber, Marktschreier.

Anreizsystem
Anreizsystem, Gratifikationsmaßnahmen, um Arbeitnehmer zum Verbleiben im Unternehmen beziehungsweise zur Steigerung der Arbeitsleistung zu gewinnen.

Anrichte
Anrichte, schrankartiges Möbel zum Abstellen der Speisen und zum Aufbewahren von Geschirr; auch der Raum zwischen Essraum und Küche.

ANRS
ANRS , ein Rauschunterdrückungssystem.