Kopie von `Meyers Lexikon online`

Die Wörterliste gibt es nicht mehr oder die Website ist nicht (mehr) online. Nachstehend finden Sie eine Kopie der Informationen. Eventuell ist die Information nicht mehr aktuell. Wir weisen Sie darauf hin, bei der Beurteilung der Ergebnisse kritisch zu sein.
Meyers Lexikon online
Kategorie: Allgemeines
Datum & Land: 10/03/2009, DE
Wörter: 159861


Angelos Terzakis
Terzạkis , Tersạkis, Angelos, griechischer Schriftsteller, * Nauplion 16. 12. 1907, † Â  Athen 3. 8. 1979. Angelos Terzakis wurde als Sohn des damaligen Bürgermeisters von Nauplion geboren. 1915 zog die Familie nach Athen, wo Terzakis Jura studierte und zwei Jahre als Anwalt arbeit...

Angelsachsen
Ạngelsachsen, in den USA Bezeichnung für aus England stammende Amerikaner.

Angelsachsen
Nach dem Abzug der römischen Truppen im 5. Jahrhundert eroberten Angehörige der germanischen Stämme der Angeln, Sachsen und Jüten große Teile Britanniens und verdrängten die einheimische romanobritische Vorbevölkerung. Als Ergebnis dieses Landnahmeprozesses entstanden sieben Teilkönigreiche (Kent, S...

Angelspiel
Auf einen Blick Name des SpielsAngelspiel Autorverschiedene Verlagu. a. J. W. Spear & Söhne (heute Mattel), Noris-Spiele, Ravensburger Verlag AG Erscheinungsjahr† †™ ArtKinder-Geschicklichkeitsspiel Versionen† †™ Anzahl Mitspieleri. d. R. 2 bis 4 Alter Mitspielerab 5 Jahren Spieldauer20† †™30 ...

Angelsport
Angelsport, das Sportangeln.

Angelus
Ạngelus, männlicher Vorname, lateinische Form von Angelos. Der Name ist in Deutschland seit dem Mittelalter belegt, doch blieb er wesentlich seltener als Angelo in Italien. Bekannter Namensträger: Angelus Silesius (»Der Schlesische Bote«), Pseudonym des geistlichen Dichters Joha...

Angélus
Angélus , Château A., Spitzenweingut der Appellation Saint-Émilion im französischen Bordeauxgebiet, offiziell als Premier Grand Crus Classé B klassifiziert; der Wein wird etwa je zur Hälfte aus den Rebsorten Merlot und Cabernet franc gekeltert. Der Zweitwein des Gutes wird unter dem Namen Le Ca...

Angelus Domini
Ạngelus Dọmini der, katholische Kirche: das Gebet zum Gedächtnis der Menschwerdung Jesu, gesprochen täglich morgens, mittags und abends zum Angelusläuten, in der österlichen Zeit an seiner Stelle das »Regina coeli«.

Angenendt
Angenendt, Familiennamenforschung: niederrheinischer Wohnstättenname: »der an dem Ende wohnt«. Der Wandel von nd zu ng (Gutturalisierung) ist charakteristisch für das Gebiet zwischen Rhein und Maas (Aachen, Jülich, Niederrhein); vgl. auch Angenheister aus »An dem ...«, die Na...

Angenheister
Angenheister, Familiennamenforschung: niederrheinischer Wohnstättenname: »der an dem Buchengehölz wohnt« (zu mittelniederdeutsch heister »junger Baum«, besonders Eiche oder Buche), vgl. Angenendt.

Anger
Anger, Familiennamenforschung: 1) Wohnstättenname zu mittelhochdeutsch anger »Grasland, Ackerland«. 2) Herkunftsname zu dem Ortsnamen Anger (Bayern, Österreich). Die Entstehung dieses Familiennamens zeigt der Beleg aus Regensburg anno 1369: Hainreich an dem Anger.

Angerapp
Ạngerapp die, polnisch Wegorapa, russisch Angrapa, Fluss in Polen und Russland (Gebiet Kaliningrad), 140 km, entspringt aus den Masurischen Seen, vereinigt sich unterhalb von Tschernjachowsk (Insterburg) mit der Inster zum Pregel.

Angerburg
Ạngerburg, deutscher Name der polnischen Stadt Wegorzewo.

Angerdorf
Angerdorf, Dorf.

Angerer
Angerer, Familiennamenforschung: Ableitung auf ...er zu Anger.

Angerland
Angerland, kleine historische Landschaft im Niederrheinischen Tiefland in 35 m über dem Meeresspiegel zwischen Duisburg und Düsseldorf, deren Hauptort die ehemalige Freiheit Angermund war.

Angermair
Angermair, Angermaier, Familiennamenforschung: Standesname, nähere Bestimmung eines Meiers (Meyer) durch die Lage bzw. den Namen des Hofes, Anger. Hanns Angermair ist anno 1382 in München bezeugt.

Angermann
Angermann, Familiennamenforschung: Ableitung auf ...mann von Anger oder zu dem niederländischen Ortsnamen Angeren (Gelderland). In Nordwestdeutschland geht diesem Namen oft ein Haus- oder Hofname voraus. In Lippe erscheint z. B. ein Mitglied einer Familie, die im 20. Jahrhundert Angermann heißt,...

Angermayr
Angermayr, Angermayer, Angermeir, Angermeier, Angermeyer, Familiennamenforschung: Angermair.

Angermüller
Angermüller, Familiennamenforschung: Berufsname, nähere Bestimmung eines Müllers (Müller) durch die Lage bzw. den Namen der Mühle (Anger).

Angeschuldigter
Angeschuldigter, Beschuldigter, gegen den die öffentliche Klage erhoben, jedoch noch nicht das Hauptverfahren beschlossen worden ist (§ 157 StPO).

Angestellte
Angestellte, Bezeichnung einer uneinheitlichen Gruppe abhängig Beschäftigter im öffentlichen Dienst oder in der privaten Wirtschaft. Eine genaue Abgrenzung zu der Gruppe der Arbeiter ist in vielen Fällen nicht mehr möglich, weil die bisher trennenden Merkmale (monatliche Gehaltszahlung, überwiegend ...

Angestelltengewerkschaften
Neben den nach dem Industrieverbandsprinzip organisierten und in großen Dachverbänden zusammengeschlossenen Gewerkschaften bestehen bis heute eigene Interessenvertretungen abhängig Beschäftigter. Auf internationaler Ebene bilden sie sowohl eigene Internationale Berufssekretariate als auch Fachgruppe...

Angestelltenversicherung
Angestelltenversicherung, die Rentenversicherung der Angestellten auf der Grundlage des Angestelltenversicherungsgesetzes bis zum Inkrafttreten des Rentenreformgesetzes 1992, das nicht mehr zwischen Arbeitern und Angestellten unterscheidet.

Angevinisches Reich
Angevinisches Reich , Bezeichnung für das unter der Herrschaft des Hauses Anjou in Personalunion regierte Königreich England sowie weite Teile Westfrankreichs seit der Thronbesteigung König Heinrichs II. von England 1154 bis zur französischen Eroberung der letzten Besitzungen um Bordeaux und Bayonn...

Angewandte Chemie
Angewandte Chemie die, Angewandte Chemie International Edition, Abk. Angew. Chem., Angew. Chem. Int. Ed., Chemie: chemische Fachzeitschrift, die inhaltlich alle Teilgebiete der Chemie berücksichtigt. Die Angewandte Chemie wird unter Chemikern gerne einfach die Angewandte genannt. Sie wurde bereits 1...

angewandte Psychologie
angewandte Psychologie, Sammelbezeichnung für jene Teilbereiche der Psychologie, deren Gegenstand die Lösung praktischer Fragestellungen mittels wissenschaftlich begründbarer Methodik ist. Als Begründer der angewandten Psychologie gilt Hugo Münsterberg. Unterschieden wird in der Regel zwischen den B...

Angialgie
Angialgie die, -, ...ien, Gefäßschmerz, in Blutgefäßen auftretender Schmerz.

Angiasthenie
Angiasthenie, Angioasthenie die, -, ...ien, Gefäßschwäche, Tonusverlust der Blutgefäßwände.

Angie
Angie , in den 1960er-Jahren entlehnter weiblicher Vorname, englische Koseform von Angela. Bekannte Namensträgerin: Angie Stone, amerikanische Rocksängerin (20./21. Jahrhundert).

angiektatisch
angiektatisch, krankhaft erweitert (von Blutgefäßen gesagt).

angil
angil, in Familiennamen, die auf Rufnamen zurückgehen, enthaltenes Namenwort. Ihm liegt ursprünglich der Stammesname der Angeln, die von Schleswig aus england besiedelten, zugrunde; seit der Christianisierung der Germanen wurde es jedoch zunehmend als »Engel« aus griechisch/lateinisch an...

Angilbert
Ạngilbert, Geistlicher und Dichter, * um 750, † Â  18. 2. 814; lebte als Hofgeistlicher am Hof Karls des Großen (»Homerus« genannt). Aus seiner nicht ehelichen Verbindung mit Karls Tochter Bertha (Vorbild für die Sage von Eginhard und Emma) ging der Geschichtsschreiber Nithard ...

Angina
Angina die, beim Menschen besonders die Mandelentzündung; auch die Angina Pectoris.

Angina Pectoris
Angina Pectoris: Schmerzausstrahlung bei Angina Pectoris Angina Pẹctoris die, Herzenge, Stenokardie, Anfälle von heftigen Herzschmerzen, die im Brustbereich auftreten, oft in Schulter oder Arm ausstrahlen und mit Angstzuständen verbunden sind. Ursache ist eine Funktionsstörung der Herzkranzg...

Angina Pectoris
Prävention eines Herzinfarktes bei Angina Pectoris Die medikamentöse oder chirurgische Behandlung bannt die akute Gefahr. Langfristig kann allerdings nur eine Änderung der Lebensweise helfen, das Fortschreiten der Erkrankung aufzuhalten und einem Herzinfarkt vorzubeugen. Hierzu zählen Gewichtsredukt...

Angina Plaut-Vincent
Angina Plaut-Vincent, [Plaut-Vincent-Angina].

Anginose
Anginose die, -, -n, Allgemeininfektion im Verlauf und im Gefolge einer Angina.

anginös
anginös, auf Angina beruhend; anginaartig. anginöse Sprache, kloßige Sprache bei Rachenangina, bedingt durch Schwellung des Rachenrings und Schmerzhaftigkeit der Rachenbewegungen.

Angioarchitektonik
Angioarchitektonik die, -, Aufbau und räumliche Gliederung des Blutgefäßnetzes in der Großhirnrinde (das charakteristische Unterschiede in der Verteilung der Kapillaren auf die einzelnen Rindenfelder zeigt).

Angioasthenie
Angioasthenie, Angiasthenie.

Angioblast
Angioblạst der, -en, -en meist Plural, Endothelzellen der Kapillaren, aus denen neue Gefäße hervorgehen.

Angioblastom
Angioblastom, Gewebeneubildung, die von der Gefäßwand ausgeht. Ein Angioblastom kommt häufig im zentralen Nervensystem vor, in Vielzahl beim [Hippel-Lindau-Syndrom].

Angiochirurgie
Angiochirurgie die, -, Spezialgebiet der Chirurgie, das sich v. a. mit dem operativen Ersatz von Blutgefäßen befasst.

Angiodysplasie
Angiodysplasie, Gefäßfehlbildung, fehlerhafte Entwicklung von Blutgefäßen. Die Gefäße oder Gefäßteile (z. B. Venenklappen) können ganz fehlen oder übermäßig stark ausgebildet sein (z. B. Hämangiom). Bei der Angiodysplasie des Darms (arteriovenöse Malformation) liegt wahrscheinlich eine erworbene Erw...

Angiofibrom
Angiofibrom, Nasenrachenfibrom.

angiogen
angiogen, Angiogenese bewirkend.

Angiografie
Angiografie die, Angiographie, auch Vasografie, Röntgendarstellung von Blutgefäßen nach Injektion eines Kontrastmittels (meist über Katheter) in die Gefäßbahn; z. B. Aortografie (Angiografie der Aorta und von ihr abzweigender Arterien); Arteriografie (Angiografie arterieller Gefäße); Venografie bzw....

angiografieren
angiografieren, Gefäße röntgenografisch darstellen.

angiografisch
angiografisch, mithilfe der Angiografie erfolgend.

angioid
angioid, blutgefäßähnlich; angioide Nẹtzhautstreifen, Angioid Streaks.

Angioid Streaks
Angioid Streaks Plural, »angioide Netzhautstreifen«, auf degenerative Veränderungen der Netzhaut zurückzuführende braune, radiär von der Pupille ausgehende Streifen in der Netzhaut (Pigmentablagerung), Teilsymptom des Pseudoxanthoma elasticum.

Angiokardiografie
Angiokardiografie die, Angiokardiographie, Röntgendarstellung von Herzhöhlen und herznahen Blutgefäßen nach Einbringen von Kontrastmittel durch Herzkatheterisierung.

Angiokardiogramm
Angiokardiogrạmm, das, -s, -e, Röntgenbild des Herzens und der Lungengefäße.

Angiokardiopathie
Angiokardiopathie die, -, ...ien, Erkrankung des Herzens und der Blutgefäße, mit Gefäßmissbildungen kombinierter angeborener Herzfehler.

Angiokeratom
Angiokeratom das, -s, -e, in fachsprachlichen Fügungen Angiokeratoma, Plural: -ta, Blutwarze, rotes Hautknötchen mit horniger Oberfläche. Angiokeratoma cọrporis diffusum, Ausbreitung von Blutwarzen über den ganzen Körper, verbunden mit Blutdruckerhöhung, Ödemen und Stoffwechselst...

Angiokymografie
Angiokymografie, kymografische Darstellung der Strömungsverhältnisse in den Arterien; Kymografie.

Angiole
Angiole die, -, -n meist Plural, zusammenfassende Bezeichnung für die Endverzweigungen (Endstrombahnen) der Blutgefäße, also für Arteriolen, Venulae und Kapillaren.

Angiolipom
Angiolipom das, -s, -e, gutartiger Tumor aus reifem Fettgewebe mit zahlreichen Kapillaren, häufig schmerzhaft.

Angiologe
Angiologe der, -n, -n, Wissenschaftler auf dem Gebiet der Angiologie; Spezialist für Gefäßleiden.

Angiologie
Angiologie die, die Lehre von den Blut- und Lymphgefäßen und ihren Erkrankungen.

angiologisch
angiologisch, die Angiologie betreffend.

Angiolopathie
Angiolopathie die, -, ...ien, in fachsprachlichen Fügungen Angiolopathia, Plural: ...iae, Durchblutungsstörung im Bereich der Endstrombahn.

Angiolupoid
Angiolupoid das, -s, -e, seltene, hauptsächlich bei Frauen vorkommende Hautkrankheit, bei der sich in der Gesichtshaut flach erhabene, derbe, blaurote Knoten mit verhornter Oberfläche bilden.

Angiom
Angiom das, Blutschwamm, Geschwulst des Gefäßgewebes, v. a. Hämangiom (Blutgefäßmal).

angiomatös
angiomatös , auf einer Gefäßgeschwulst beruhend.

Angiomyoneurome
Angio

Angioneurose
Angioneurose die, -, -n, zusammenfassende Bezeichnung für funktionell bedingte Gefäßerkrankungen mit Neigung zu vasomotorischen Dystonien (Spasmen oder übermäßige Erweiterungen der Gefäße).

angioneurotisch
angioneurotisch, die Angioneurose betreffend, auf Angioneurose beruhend.

Angioorganopathie
Angioorganopathie die, -, ...ien, zusammenfassende Bezeichnung für Gefäßleiden aufgrund organischer Veränderungen an den Gefäßen, Oberbegriff für Angiitiden und Angiosen.

Angioplastie
Angioplastie, Öffnen von verengten Herzkranzgefäßen mit einem Ballonkatheter (Dilatation).

Angiopneumografie
Angiopneumografie die, -, ...ien, röntgenografische Darstellung der Lungengefäße.

Angiopsathyrose
Angiopsathyrose die, -, -n, zu Blutungen führende Brüchigkeit der (kleinen) Blutgefäße.

angioscleroticus
angioscleroticus, angiosklerotisch.

Angiose
Angiose die, -, -n, durch gestörten Stoffwechsel entstandene degenerative Gefäßerkrankung.

Angiosklerose
Angiosklerose, Gefäßsklerose, Verhärtung und evtl. Verdickung der Gefäßwand von Blutgefäßen. Meist handelt es sich um eine Arteriosklerose, bei der die Sklerosierung der Gefäßinnenhaut zu einer Verengung der Gefäßlichtung führt. Dagegen kommt es bei der Verhärtung der mittleren Gefäßwandschicht (Med...

angiosklerotisch
angiosklerotisch, in fachsprachlachlichen Fügungen angioscleroticus, ...ca, ...cum, die Angiosklerose betreffend.

Angioskopie
Angioskopie die, -/...'ien, mikroskopische Untersuchung von Kapillaren.

angiospastisch
angiospạstisch, in fachsprachlichen Fügungen angiospạsticus, ...ca, ...cum, mit Gefäßkrämpfen verbunden, auf Gefäßkrämpfen beruhend.

Angiospermen
Angiospẹrmen, die Bedecktsamer.

Angiostatin
Angiostatin, körpereigenes Protein, das die Gefäßbildung (Angiogenese) unterdrückt. Die Substanz stellt eine Leitstruktur für die Entwicklung von Angiogenesehemmstoffen, einer neuen, Erfolg versprechenden Gruppe von Antitumormitteln (Krebsmittel) dar.

Angioszintigrafie
Angioszintigrafie, Diagnoseverfahren zur Beurteilung der Durchblutung von Gefäßregionen.

Angiotensin converting enzyme
Angiotensin converting enzyme, ACE.

Angiotensin-II-Antagonisten
Angiotensin-II-Antagonịsten, die [AT{~}1{~}-Blocker].

Angiotensine
Angiotensine, niedermolekulare Peptide des Blutplasmas, die z. B. in der Regulation von Blutdruck, Kreislauf, Harnausscheidung wichtig sind.

Angiotensinkonversionsenzym
Angiotensinkonversionsenzym, Abkürzung ACE, Enzym für die Umwandlung des Dekapeptids Angiotensin I in das Oktapeptid Angiotensin II; [Angiotensin].

Angiotensinkonversionsenzym-Hemmer
Angiotensinkonversionsenzym-Hemmer, Kurzbezeichnung: ACE-Hemmer.

angiotrop
angiotrop, vasotrop.

Angiotropine
Angiotropine Plural, Proteine, die eine Sprossung von Blutgefäßen auslösen und die Entwicklung von Gefäßsystemen steuern.

Angistrion
Angistrion, auch Angisti oder Agisti, 13 km<sup>2</sup> große, hügelige und bewaldete Insel im Saronischen Golf, Griechenland, 6 km südwestlich von Ägina und etwa in gleicher Entfernung nördlich der Halbinsel Methana. (2001) ca. 920 Einwohner, Hauptort Metochi. - Die Bevölkerung sprach ...

Angkor
Ạngkor, Ruinenstätte (UNESCO-Weltkulturerbe) in Kambodscha; zwischen dem 9. und 15. Jahrhundert Zentrum des Khmer-Reiches mit einer für Südostasien einzigartigen Stadtarchitektur. - 889 als Yashodharapura gegründet, 1177 durch Brand zerstört und anschließend als Angkor Thom monument...

Anglaise
Anglaise die, aus England stammende Gesellschaftstanzart volkstümlicher Herkunft im 17.† †™19. Jahrhundert; in Deutschland im 18./19. Jahrhundert beliebt.

Angler
Angler, Familiennamenforschung: Berufsname für einen Fischer. Ott angler vischer ist anno 1395 in München bezeugt.

Anglerfische
Anglerfische: Atlantischer Seeteufel (Lophius piscatorius) Anglerfische, Lophiidae, Familie bis 1,5 m langer Armflosser, v. a. an den Küsten der tropischen und gemäßigten Zonen; Bodenfische mit sehr großem Kopf und großem, mit vielen Zähnen bewehrtem Maul; der vorderste, an der Spitze mit einem flei...

Anglesey
Anglesey: die von der Britanniabrücke (Robert Stephenson, 1846-50) überspannte Menaistraße, die... Anglesey , walisisch Ynys Môn, Insel vor der Nordwestküste von Wales, 714 km<sup>2</sup>, 69 000 Einwohner; durch zwei Brücken mit dem Festland verbunden. Verwal...

Anglesit
Anglesịt der, helles, fettglänzendes rhombisches Mineral, Bleisulfat; Oxidationsprodukt von Bleiglanz.

anglikanisch
anglikanisch, Konfessionsbezeichnung der Angehörigen der Kirchen der Anglikanischen Kirchengemeinschaft.

Anglikanische Kirchengemeinschaft
Anglikanische Kirchengemeinschaft feierlicher Einzug anglikanischer Würdenträger, darunter George... Ein Erbe des britischen Empire in den Ländern des Commonwealth ist die Anglikanische Kirchengemeinschaft. An ihrem Anfang stand der Bruch König Heinrichs VIII. von England mit dem Papst...

anglisieren
anglisieren, an die Sprache, die Sitten oder das Wesen der Engländer angleichen.

Anglistik
Die Anglistik umfasst die Bereiche Sprachwissenschaft und Literaturgeschichte. Die Sprachwissenschaft war zunächst historisch geprägt, im 20. Jahrhundert galt das Interesse vor allem den Sprachstrukturen. Die Literaturgeschichte umfasst verschiedene Forschungsansätze. Eine Zusammenarbeit mit den Nat...