Kopie von `Meyers Lexikon online`

Die Wörterliste gibt es nicht mehr oder die Website ist nicht (mehr) online. Nachstehend finden Sie eine Kopie der Informationen. Eventuell ist die Information nicht mehr aktuell. Wir weisen Sie darauf hin, bei der Beurteilung der Ergebnisse kritisch zu sein.
Meyers Lexikon online
Kategorie: Allgemeines
Datum & Land: 10/03/2009, DE
Wörter: 159861


Abfeimen
Abfeimen, das Entfernen von Unreinheiten von der Oberfläche einer Glasschmelze.

Abfindung
Eine Abfindung ist eine einmalige (Geld-)Leistung zur Ablösung von Rechtsansprüchen, die in bestimmten Fällen z. B. bei der Beendigung von Arbeitsverhältnissen gezahlt wird. Abfindung, Abgeltung, Ablösung, Tilgung vermögensrechtlicher Ansprüche durch einmalige Leistung. Anstelle einer Rente als ...

Abfluss
Abfluss, das Abströmen von Flüssigkeiten unter dem Einfluss der Schwerkraft; auch die hierzu dienenden Einrichtungen.

Abflussgebiet
Abflussgebiet, Einzugsgebiet.

Abformmassen
Abformmassen, Abgussmassen, plastische Materialien zum Anfertigen einer Negativform von Gegenständen, um ein Modell oder Replikat herzustellen (Abguss).

Abfrage
Abfrage, Informatik: das gezielte Herausziehen von Informationen aus einer Datenbank. Für derartige Abfragen werden spezielle Abfragesprachen wie SQL verwendet.

Abführmittel
Abführmittel, Laxanzien, Mittel zur Förderung der Darmentleerung. Die Einteilung der Abführmittel erfolgt nach ihren Wirkprinzipien: Quellstoffe (z. B. Leinsamen, Weizenkleie) wirken durch Quellung ihrer nicht verdaulichen Inhaltsstoffe und müssen mit einer ausreichenden Menge Wasser eingenommen wer...

Abführmittelmissbrauch
Abführmittelmissbrauch, Laxạnzienabusus, ständige, übermäßige, medizinisch nicht erforderliche Einnahme von Abführmitteln, die zu Gewöhnung, Verlust von Elektrolyten und lebenswichtigen Spurenelementen, unter Umständen auch zu einer Schädigung der Darmwand führen kann. Personen, die Abführmi...

abfüllen
abfüllen, füllen, den Wein vom Gär- oder Lagertank in Flaschen oder andere Verkaufsbehältnisse wie Bag-in-Box oder Tetra Pak® umfüllen, deren Fassungsvermögen vom deutschen Weingesetz mit höchstens 60 l festgesetzt ist; erfolgt in der Regel maschinell. Der Füllzeitpunkt richtet sich nach der Ar...

Abfüllmaschinen
Abfüllmaschinen, automatische Maschinen, die fließ- oder schüttfähiges Füllgut, meist nach Volumen dosiert, hygienisch einwandfrei in Behältnisse (Tüten, Beutel, Tuben, Gläser, Flaschen u. a.) füllen.

Abfärben
Abfärben, das Verfärben von Textilien (trocken oder naß) bei deren Gebrauch oder Pflege durch unechte oder ungenügend fixierte Farbstoffe oder durch ungeeignete, farbstofflösende Wasch- oder Reinigungsverfahren.

Abgaben
Abgaben, Geldleistungen, die der Staat oder andere öffentlich-rechtliche Körperschaften kraft öffentlichen Rechts von Bürgern oder juristischen Personen fordern. Abgaben sind: Steuern und Zölle (ohne Gegenleistung), Gebühren und Beiträge (mit Gegenleistung der die Abgaben erhebenden Körperschaft...

Abgaben
Abgabenquote im internationalen Vergleich<sup>1</sup> Staat198019901995200020042005 Belgien41,342,043,644,945,045,4 Dänemark43,146,548,849,448,849,7 Deutschland<sup>2</sup>37,535,737,237,234,734,7 Finnland35,943,945,647,744,244,5 Frankreich40,242,242,944,443,444,3 Griechenlan...

Abgang
Abgang, Finale, Nachhall, Schwanz, Schweif, die Dauer des angenehmen Geschmackseindrucks im Mund und Rachen nach dem Schlucken; große, ausgereifte Weine haben immer einen lange anhaltenden Abgang, auch wenn dieser in ihrer Jugend manchmal noch etwas kurz wirken kann. Einfache Weine dagegen hinterlas...

Abgang
Mit der Stoppuhr Meist wird beim Abgang eines Weins vorwiegend auf dessen Dauer oder Länge, die Persistenz, wie Fachleute sagen, geachtet. Sie gilt als untrügliches Qualitätsmerkmal. Große und vielschichtige Weine klingen am Gaumen sekunden-, manchmal auch minutenlang nach. In Frankreich wird di...

Abgase
Abgase: Abgasgrenzwerte in der EU SchadstoffeGrenzwerte (in g/km Fahrleistung) Euro 2 (gültig ab 1996/97)<sup>1</sup>Euro 3 (gültig ab 2000/01)Euro 4 (gültig ab 2005/06) Pkw mit Ottomotor Kohlenmonoxid2,22,31,0 Kohlenwasserstoffe † †™0,200,10 Kohlenwasserstoffe und Stickoxide0,5† †™ - Stic...

Abgase
Abgase: Verkehr verursacht rund ein Fünftel aller Kohlendioxid-Emissionen in der Welt. Kohlendioxid... Abgase sind gasförmige Emissionen, die feste und flüssige Partikel enthalten können und aus Feuerungs- und Produktionsanlagen, aus Kraftfahrzeugen, aber auch aus Böden oder Deponien au...

Abgasturbine
Abgasturbine: Prinzip eines Turboladers Abgasturbine, Turbine, die die im Abgas eines Verbrennungsmotors durch unvollständige Expansion noch vorhandene Energie ausnutzt. Der Abgasturbolader (»Turbo«) besteht aus einer Abgasturbine und einem Aufladegebläse, die auf einer gemeinsamen Welle...

Abgasuntersuchung
Abgasuntersuchung: Fahrzeugplakette in der aktuellen Farbe Abgasuntersuchung, Abkürzung AU, früher Abgassonderuntersuchung, Abkürzung ASU, Kraftfahrzeuguntersuchung, bei der der Gehalt an Kohlenmonoxid (CO) im Abgas beim Leerlauf des Motors, die Leerlaufdrehzahl und der Zündzeitpunkt sowie die Funkt...

ABGB
ABGB, Abkürzung für das österreichische Allgemeine Bürgerliche Gesetzbuch.

Abgeltung
Abgeltung, Recht: die Abfindung.

Abgeltungssteuer
Abgeltungs

Abgeltungsteuer
Abgeltungsteuer, die, Quellensteuer, mit der die sonst nach den individuellen Verhältnissen des Einzelfalls und nach progressiven Steuersätzen bemessene Einkommensteuer (gegebenenfalls auch Erbschaftsteuer) abgegolten ist. In Österreich gibt es seit 1994 eine Abgeltungsteuer mit einheitlichem Steuer...

Abgeordnetenhaus
Abgeordnetenhaus, Berlin: 1950 bis 1990 die gesetzgebende Versammlung in Berlin (West), seit 1990 in ganz Berlin.

Abgeordnetenhaus
Abgeordnetenhaus, Preußen: in Preußen 1855 bis 1918 die Zweite Kammer des Landtags.

Abgeordnetenhaus von Berlin
<i>(Landesparlament)</i>

Abgeordneter
Abgeordneter: junger amerikanischer Politiker Der Abgeordnete hat im parlamentarischen System eine zentrale Stellung, da die Entscheidungen des Parlaments als in der Demokratie wesentliches Organ auf der Willensbildung der Abgeordneten beruhen. Dementsprechend ist die Ausgestaltung der Position der ...

abgerundet
abgerundet, harmonisch.

Abgesang
Abgesang, auf den Aufgesang folgender, zweiter Teil der Stollen-bzw. Kanzonenstrophe.

abgeschlossene Menge
abgeschlossene Menge, Mathematik: Teilmenge eines metrischen oder topologischen Raumes, die alle ihre Häufungspunkte enthält.

abgeschlossene Schale
abgeschlossene Schale, Elektronenschale der Atomhülle eines Atoms oder Nukleonenschale des Atomkerns, deren sämtliche Zustände oder Energieniveaus (nach dem Pauli-Prinzip) mit je einem Teilchen (Elektron, Proton oder Neutron) besetzt sind. (Achterschale, magische Zahlen)

abgeschlossenes System
abgeschlossenes System, physikalisches System, das mit seiner Umgebung weder Energie noch Masse austauscht.

abgesonderte Befriedigung
abgesonderte Befriedigung, Recht: die vorzugsweise Befriedigung des Anspruchs bestimmter Gläubiger aus einzelnen Gegenständen der Insolvenzmasse. Die abgesonderte Befriedigung setzt ein dingliches Recht der Gläubiger an diesen Gegenständen voraus (z. B. Hypothek, Sicherungseigentum).

Abgleichen
Abgleichen, Elektrotechnik: das Einstellen von Kenngrößen elektrischer Schaltungen (z. B. Resonanzfrequenz, Filterkurve, Spannung) auf ihren Sollwert durch Variation von Bauelementgrößen (Kapazität, Induktivität, Widerstand).

Abgottschlange
Abgottschlange, eine Boaschlange.

Abgrenzung
Abgrenzung, Rechnungsabgrenzung.

Abguss
Abguss: Auguste Rodin, »Der Dichter und die Muse«, Gipsabguss des Marmorreliefs (vor... Abguss, Abformung eines Gegenstandes in einer flüssigen oder weichen, später erhärtenden Masse wie Gips, Wachs, Ton. Die so gewonnene Hohlform (Negativform) wird mit dem Gussmaterial (Kunstste...

abgängig
abgängig, Amtssprache (bes. österr.):nicht mehr vorhanden, vermisst, unauffindbar.

abhandengekommene Sachen
abhandengekommene Sachen, Gegenstände, die ihrem rechtmäßigen Besitzer gestohlen wurden, verloren gegangen oder abhandengekommen sind. Bei abhandengekommenen Sachen gibt es keinen gutgläubigen Eigentumserwerb, außer bei Geld, Inhaberpapieren oder auf einer öffentlichen Versteigerung erworbenen Sache...

Abhilfeverlangen
Abhilfeverlangen, Reiserecht: die Aufforderung des Reisenden an den Reiseveranstalter zur Beseitigung eines Reisemangels. Die Abhilfe kann erfolgen durch Störungsbehebung oder eine Ersatzleistung. Hierdurch darf sich der Gesamtzuschnitt der Reise aber nicht ändern. Der in der Praxis am häufigsten vo...

Abhinavagupta
Abhinavagụpta, indischer Poetologe, Philosoph, Theologe und Asket, lebte um 1000 n. Chr. in Kaschmir; gil (...)

abholzig
abholzig, Forstwirtschaft: nach oben stark verjüngt (Baumstämme).

Abhorchen
Abhorchen, Medizin: Auskultation.

abhorreszieren
abhorreszieren , abhorrieren, veraltet für: verabscheuen, verwerfen, ablehnen; zurückschrecken.

Abhängigkeit
Abhängigkeit Mathematik: [Funktion].

Abhängigkeit
Abhängigkeit, Medizin: Drogenabhängigkeit.

Abhängigkeit
Abhängigkeit, Psychologie: Zustand, in dem der Einzelne in seinem Dasein, Fühlen, Denken oder Handeln teilweise oder ganz auf andere Menschen (z. B. Eltern), Institutionen (z. B. Krankenhaus), Substanzen (z. B. Alkohol) oder Vorstellungen (z. B. Zwangsvorstellungen) angewiesen ist.

Abhängigkeit
Abhängigkeit, Soziologie: die Einbindung eines Individuums in übergeordnete Sach- und/oder Personenzusammenhänge, die ihrerseits (zwingend) bestimmte Verhaltensmuster und -weisen vorbestimmen; z. B. betrieblich-technische Abläufe (funktionelle Abhängigkeit), hierarchisch strukturierte Sy...

Abhängigkeit
Abhängigkeit, Stochastik: stochastische Abhängigkeit, Korrelation.

Abhängigkeitsgrammatik
Abhängigkeitsgrammatik, Dependenzgrammatik.

Abhängling
Abhängling Abhängling, herabhängender Schlussstein bei gotischen Gewölben, oft rosettenartiger Knauf.

Abhärtung
Abhärtung: Mann beim Eistauchen Abhärtung, Steigerung der Anpassungsfähigkeit an veränderte Umwelt- und Lebensbedingungen durch Gewöhnung an äußere Belastungen (Kälte, Entbehrungen, Anstrengungen).

Abhören
Abhören, Form der ärztlichen Untersuchung (Auskultation).

Abhörgerät
Abhörgerät: Ein Telefon-Minisender, eine »Wanze«, und eine Telefonplatine sind... Abhörgeräte gehören heute mit ihren oft sehr kleinen Bauformen mit zu den wichtigsten technischen Geräten bei der unbemerkten Informationsbeschaffung. Maßgebliche Eigenschaft von Abhör...

Abi Amir al-Mansur
Abi Amir al-Mansur, Mohammed Ịbn Abi Amir al-Mansur, bei den Christen Almạnsor, spanisch Almanzor genannt, erster Minister (Kämmerer, Hadjib) des Omaijadenreiches von Córdoba, * 938, † Â  Medinaceli (Provinz Soria) 10. 8. 1002.

Abich
Abich, Abicht, Familiennamenforschung: aus ostdeutschen Formen von Albrecht entstandener Familienname.

Abidjan
Abidjan: Zu den modernsten Gebäuden von Abidjan gehört das Hotel Ivoire Intercontinental am... Abidjan , wichtigste Industrie- und Hafenstadt der Republik Elfenbeinküste, im Küstenbereich des Atlantischen Ozeans, 3,80 Mio. Einwohner; Erzbischofssitz; Universität (gegründet 1964); Chem...

Abietinsäure
Abietinsäure Abi

Abigail
Abigail im Alten Testament: Frau Davids (1. Samuel 25).

Abigail
Abigail im Alten Testament: Schwester Davids (1. Chronik 2, 16).

Abigail
Abigail, überkonfessionelle Form Abigajil, aus der Bibel übernommener weiblicher Vorname hebräischen Ursprungs (hebräisch 'abÄ«gayil »der Vater hat sich gefreut«), der in Deutschland seit dem 16. Jahrhundert vereinzelt anzutreffen ist. Nach dem Alten Testament war Abigail die schöne und ...

Abigajil
Abigajil: und David; Gemälde von Guido Reni, Öl auf Leinwand, 153 x 161 cm (Budapest, Museum der...Abigajil, in der Vulgata Abigail, Gestalt des Alten Testaments. Nach 1. Samuel 5, 3 ff. war Abigajil eine der Frauen, na (...)

Abílio Manuel de Guerra Junqueiro
Junqueiro , Abílio Manuel de Guerra , portugiesischer Lyriker, * Freixo de Aspada (Trás-os-Montes) 17. 9. 1850, † Â  Lissabon 7. 7. 1923.

Ability
Ability die, Eignung, Fähigkeit, Talent; im weiteren Sinn die natürliche, anlagemäßige Begabung eines Menschen.

Abimelech
Abimẹlech im Alten Testament: König von Gerar (1. Mose 20/26).

Abimelech
Abimẹlech im Alten Testament: König von Sichem (Richter 9).

Abimelech
Abimelech: »Tod Abimelechs«; Gemälde von Gustave Doré, Holzstich (1865; Berlin, Sammlung...Abimẹlech , Gestalten des Alten Testaments: 1. König von Gerar (heute Ruin (...)

Abing
Abing, Familiennamenforschung: patronymische Bildung auf ...ing zu einer Kurzform von Albrecht.

Abinsk
Abịnsk, bis 1963 Abinski, Stadt in der Region Krasnodar, Russland, am Kubanzufluss Abin, Verwaltungssitz des Rajons Abinsk, (2006) 33 700 Einwohner. Agrarzentrum (im Umland Anbau u. a. von Getreide und Reis), Nahrungsmittelindustrie (u. a. Konservenfabrik, Weinherstellung), Holzverarbeitung....

Abiogenese
Abiogenese, Abiogenesis die, Urzeugung.

Abiotikum
Abiotikum das, Präkambrium.

abiotisch
abiotisch , unbelebt, ohne Leben.

Abiotrophie
Abiotrophie die, -, ...ien, Bezeichnung für die angeborene Minderwertigkeit oder trophische Degeneration von Organen.

Abir
Abir, weiblicher Vorname arabischen Ursprungs (arabisch `abÄ«r »Duft, Aroma«).

Abischag
Abischag, Abisag, aus der Bibel übernommener weiblicher Vorname hebräischen Ursprungs, dessen Bedeutung noch ungeklärt ist. Nach dem Alten Testament war Abischag ein junges, sehr schönes Mädchen, das den alten David pflegen musste. Neuhebräische Form: Avishag.

Abisko
Ạbisko, Siedlung an der Lapplandbahn, Schweden, umfasst die Bahnstation Abisko Östra (Station der schwedischen Akademie der Wissenschaften) sowie die Abisko Turiststation (Hochgebirgshotel); unweit der Abisko-Nationalpark mit dem Cañon des Flusses Abiskojokk.

Abisko Nationalpark
Ạbisko Nationalpark , Nationalpark im nördlichsten Schweden, Gemeinde Kiruna, Provinz Norrbotten. 77 km², 1910 eingerichtet. Umfasst ein etwa 10 km langes Tal südwestlich der Eisenbahnstation Abisko am See Torneträsk. Der Fluss Abiskojåkka bildet einen tief eingeschnittenen Cañon. Obgleich...

Abital
Abital, weiblicher Vorname biblischer Herkunft (hebräisch 'abÄ«ṭāl »mein Vater ist Tau«). Nach dem Alten Testament war Abital eine der Frauen Davids. Neuhebräische Form: Avital.

Abitur
Abitur das, Reifeprüfung, Matura, Maturität, Abschluss der gymnasialen Oberstufe, der zum Hochschulstudium (allgemeine Hochschulreife) berechtigt. Die fachgebundenen Hochschulreife (umgangssprachlich Fachabitur) ermöglicht ein Studium bestimmter Fächer an bestimmten Hochschulen. Das Abitur wurde 178...

Abiturient
Abituriẹnt der, -en/-en, jemand, der das Abitur ablegt oder abgelegt hat.

Abjudikation
Abjudikation die, (gerichtliche) Aberkennung.

Abkanten
Abkanten: schematische Darstellung des Biegens von Blechen auf der Abkantpresse Abkanten, das Biegen von Blech um gerade Kanten zur Formung bestimmter Profile mit der Abkantmaschine oder -presse.

Abkapselung
Abkapselung, Bildung einer abgrenzenden Schicht innerhalb eines Gewebes um einen Eiterherd (Abszess), Tumor oder Fremdkörper (Fremdkörpergranulom).

Abkippen
Abkippen, plötzliche Rollbewegung eines Flugzeugs infolge des Abreißens der Strömung an einer Flügelhälfte.

Abklatschgeschwür
Abklatschgeschwür, ein spiegelbildlich zu einem vorhandenen Geschwür auf Haut, Schleimhaut oder in einer Körperhöhle durch wiederholten Kontakt entstehendes zweites Geschwür.

Abklatschmetastase
Abklatschmetastase, Kontaktmetastase, Form der Metastase, durch direkte Berührung gegenüberliegender Haut- oder Organteile entstanden.

Abklatschverfahren
Abklatschverfahren, Vervielfältigungstechnik, bei der der Abdruck nicht mit der Druckpresse, sondern mit der Hand gewonnen wird.

Abklingbecken
Abklingbecken, Kerntechnik: Zwischenlagerung.

Abklingen
Abklingen, die zeitliche Abnahme einer physikalischen Größe, z. B. der Amplitude einer Schwingung oder der Strahlung einer radioaktiven Substanz. (Dämpfung)

Abklingzeit
Abklingzeit, die Zeitspanne φž, in welcher der Wert einer stetig abnehmenden physikalischen Größe auf einen geeignet gewählten Bruchteil des Anfangswertes abgeklungen ist; bei exponentiellem Abklingen wählt man den e-ten Teil des Anfangswertes. Der Kehrwert δ = 1/φž der Abklingzeit wird Abkling...

Abklopfen
Abklopfen von festsitzendem Schleim Rücken und Brust werden nur von unten nach oben (vom Steiß Richtung Kopf) und von außen zur Mitte abgeklopft, wobei die Nierengegend und die Wirbelsäule wegen ihrer besonderen Schmerzempfindlichkeit ausgespart werden. Außerdem ist zu beachten, dass nur in der Ausa...

Abklopfen
Abklopfen, Medizin: 1) Beklopfen des Brustkorbs mit der Hand, um festsitzendes Sekret in den Atemwegen zu lösen, das Flimmerepithel zu stimulieren und so den Selbstreinigungsmechanismus der Atemwege anzuregen. Das Abklopfen kann mit der Faust, mit der hohlen Hand, mit der Kleinfingerkante oder mit b...

Abkochung
Abkochung, Absud, Dekokt, Pharmazie: Auszug von Pflanzenteilen mit Wasser.

Abkomme
Abkomme, Abkömmling, Deszendent, Nachkomme, Verwandter in absteigender Linie.

abkupfern
abkupfern , umgangssprachlich für: unberechtigterweise abschreiben, übernehmen.

Abkühlung
Abkühlung, die Abnahme der Temperatur eines Körpers, meist durch Wärmeleitung, Wärmekonvektion oder Wärmestrahlung. (Tieftemperaturphysik)

Abkürzungen
Abkürzungen, [genealogische Abkürzungen], [Abbreviaturen], Tageszeichen.

Abkürzungen
Abkürzungen, Musik: Abbreviaturen.

Abkürzungen
Abkürzungen, Sprachwissenschaft: Abbreviaturen, gekürzte Formen häufig vorkommender Wörter und Wortverbindungen, z. B. Akronyme, Kurzwörter, Siglen. In der Paläografie werden Wortkürzungen auf Inschriften, in Handschriften und alten Drucken sowie auf Münzen als Abkürzungen bezeichnet.

Abkömmling
Abkömmling, Genealogie: so viel wie Nachkomme.