Tabernakel

Tabernakel (lateinisch tabernaculum: Hütte, Zelt), in der katholischen Kirche Bezeichnung für jenes Behältnis, in dem die (noch nicht geweihten) Hostien für die Eucharistie aufbewahrt werden. Der Tabernakel löste den Kirchennebenraum bzw. den Mauereinlass ab, der ursprünglich dafür vorgesehen war, und ist dem in Deutschland gebräuchlichen m...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/40014

Tabernakel

Tabernakel, Gehäuse für einen verehrungswürdigen Gegenstand (insbesondere eine geweihte Hostie oder eine Reliquie) in einer Kirche, z. B. im Mittelalter als Sakramentshaus. Als Tabernakel bezeichnet man ferner den baldachinartigen Überbau eines Altars oder eines Grabes. In der gotischen Architektur war ein Tabernakel auch ein aus Säulen und e....
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/40014

Tabernakel

Das lateinische Wort 'tabernaculum' bedeutet Hütte, Zelt. Der Tabernakel ist ein künstlerisch gearbeiteter Schrein zur Aufbewahrung der geweihten Hostien.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42322

Tabernakel

[Christentum] - Der (auch das) Tabernakel (lat. tabernaculum ‚Hütte, Zelt‘) ist in katholischen Kirchen die Bezeichnung für den Aufbewahrungsort der in der Heiligen Messe gewandelten Hostien, die nach katholischem Glauben Leib Christi sind. Beim Tabernakel handelt es sich um einen künstlerisch gestaltetes Sakramentsh...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Tabernakel_(Christentum)

Tabernakel

1. Schrein auf dem Altartisch zur Aufbewahrung der Hostien. 2. Ein aus Säulen und Dach bestehendes luftiges Ziergehäuse der gotischen Architektur, z.T. mit Statue; oft gleichbedeutend mit Baldachin.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42056

Tabernakel

(lat. = das Zelt) Der Tabernakel dient zur Aufbewahrung des eucharistischen Brotes ( Eucharistie). Vor dem Tabernakel brennt das ewige Licht ( Ewiges Licht) als Zeichen der Gegenwart Gottes. Beim Zug durch die Wüste machte Mose mit den Israeliten ein Zelt als Wohnstätte für Gott. Das war ein Zeich...
Gefunden auf http://www.relilex.de/artikel.php?id=8374

Tabernakel

Tabernakel der oder das, bildende Kunst: besonders in der Gotik meist turmartig gefaltetes, offenes Gehäuse für Statuen, oft auch gleichbedeutend mit Baldachin oder Ziborium.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Tabernakel

Tabernakel: Prozessionstabernakel von Enrique de Arfe (1517-24; Toledo, Kathedrale) Tabernakel der oder das, katholische Kirche: Behältnis zur Aufbewahrung des eucharistischen Brotes (Allerheiligstes); sein Ort wird durch das ewige Licht angezeigt.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Tabernakel

Tabernakel (mhd. tabernacel, v. lat. tabernaculum = Zelt, Hütte). Kunstvoll gearbeitetes got. Ziergehäuse, bestehend aus eckständigen Säulen und ûberdachung. Es wurde in der Architektur als schmückender Bauteil (etwa als Baldachin vor Portalen) oder zur Aufnahme von Statuen verwendet. Im kath. Kul...
Gefunden auf http://www.mittelalter-lexikon.de/

Tabernakel

Tabernakel [lateinisch] der oder das, katholische Kirche: Behältnis zur Aufbewahrung des eucharistischen Brotes (Allerheiligstes); sein Ort wird durch das ewige Licht angezeigt.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42274

Tabernakel

  1. [der oder das; lateinisch] in katholischen Kirchen kunstvoll gestaltetes Gehäuse, das als Aufbewahrungsort für die konsekrierten Hostien dient. Vorläufer des Tabernakels war das Sakramentshäuschen. Externe LinksTabernakel - Kurzinformation http://archiv.internetseelsorge.de/info-c...
  2. Ta¦ber¦na¦kel [n. 5 , auch: m. 5 ] 1 [kath. Kir...
    Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303

    Tabernakel

    1. Schrein auf dem Altartisch zur Aufbewahrung der Hostien. 2. Ein aus Säulen und Dach bestehendes luftiges Ziergehäuse der gotischen Architektur, z.T. mit Statue; oft gleichbedeutend mit Baldachin.
    Gefunden auf http://www.koelner-dom.de/index.php?id=glossar&PHPSESSID=dab2243a45f2c81430
    Keine exakte Übereinkunft gefunden.