Faltwerk

Faltwerk, Bautechnik: aus ebenflächigen Scheiben zusammengesetztes Tragwerk mit räumlichem Spannungszustand, eignet sich wegen seiner einfachen Form zur Herstellung vorgefertigter Elemente (v. a. Dachelemente).
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Faltwerk

Faltwerk, Kunst: geschnitztes Ornament in Form geradliniger Falten, an Möbeln u. a. Holzarbeiten in Spätgotik und Renaissance, besonders in den Niederlanden, dem Rheinland, Norddeutschland und England.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Faltwerk

Faltwerk. In Norddeutschland und in den Niederlanden wurde in der Spätgotik das charakteristische Möbel-Schmuckornament des Faltwerks entwickelt. Paneele sowie Füllungen an Türen, Schränken, Truhen oder Bänken waren durch Schnitz- und Hobeltechnik in einer Form gestaltet, die an in senkrechte Falten...
Gefunden auf http://www.mittelalter-lexikon.de/

Faltwerk

<i>Beschreibung</i> Im Mittelalter ein beliebtes geschnitztes oder behauenes Ornament, das Fältelungen nachbildet; besonders im Möbelbau anzutreffen.
Gefunden auf http://www.raumausstattung.de/wohnen/querverweis-seriennummer-4238.htm

Faltwerk

  1. KunsthandwerkSchnitzwerk mit parallelfaltenähnlichen Formen zur Flächenfüllung an Möbeln der Spätgotik und Renaissance, besonders in Flandern gebräuchlich.
  2. Statikein räumliches Tragwerk, das aus prismen- oder pyramidenstumpfförmig zusammengesetzten ebenen Flächen besteht und an den Enden durch ebene Binderscheiben abgeschlossen ...
    Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303
    Keine exakte Übereinkunft gefunden.