Kartell

Kartell (von italienisch cartello: kleines Schreiben, Vereinbarung), informelle oder formelle Bündelung wirtschaftlicher Aktivitäten ansonsten voneinander unabhängiger Unternehmen, deren Zweck darin besteht, den Wettbewerb in einem bestimmten Markt zu verringern oder zu unterdrücken. Vom Kartell zu unterscheiden ist die Fusion, bei der die bete...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/40014

Kartell

Ein Kartell ist ein Zusammenschluss von Teilnehmern eines Marktes mit dem Ziel, so viel Marktmacht zu erreichen, dass die Bedingungen für Angebot oder Nachfrage eines Produktes oder einer Dienstleistung im Sinne der Kartellteilnehmer festgelegt werden können. Die Mitglieder eines Kartells versuchen, Vorteile eines Monopols zu erreichen, ohne ihr....
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/40020

Kartell

(ital.) K. bezeichnet (mündliche oder schriftliche) Vereinbarungen voneinander unabhängiger Unternehmen mit dem Ziel, die marktwirtschaftliche Konkurrenz einzuschränken. Die gegenseitigen Absprachen können sich auf die Preise der angebotenen Güter und Dienstleistungen, die (geographische, produktbezogene etc.) Aufteilung des Marktes, die Zusam...
Gefunden auf http://www.bpb.de/popup/popup_lemmata.html?guid=9RPGZD

Kartell

Als Kartell bezeichnet man vertragsmäßige Zusammenschlüsse grundsätzlich selbständiger Unternehmungen der gleichen Wirtschaftsstufe. Unterschieden werden muß zwischen verbotenen Kartellen, z.B. Preiskartell, bei denen sich die Unternehmen auf Kosten der Verbraucher absprechen, und Kartellen, die für den Verbraucher positive Folgen haben kön...
Gefunden auf http://www.gbt.ch/Lexikon/K/Kartell.html

Kartell

Mit Kartell werden Absprachen zwischen Unternehmen zur Verfolgung eines gemeinsamen Zwecks bezeichnet, die gezielt oder mittelbar zu Wettbewerbsbeschränkungen führen. Gemäß § 1 GWB (Gesetz gegen Wettbewerbsbeschränkungen) gilt in Deutschland ein Kartellverbot. Zudem gibt es auf der Ebene des Europarechts Normen die Wettbewerbsbeschränkungen ...
Gefunden auf http://www.lexexakt.de/glossar/kartell.php

Kartell

Verschiedene Unternehmen, die die gleichen Waren produzieren haben sich zu Kartellen zusammengeschlossen. Die Kartelle beinhalten Preisabsprachen für bestimmte Waren und unterbinden den freien Wettbewerb.
Gefunden auf http://www.hbg.ka.bw.schule.de/publikat/projgesch/lexikon/gesamtlexikon.htm

Kartell

[Verbindung] - ...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Kartell_(Verbindung)

Kartell

im 17. Jh. aus französisch cartel entlehnt I Ausforderungsbrief zum Zweikampf und Festsetzung der Kampfbedingungen in turnierähnlichen Spielen II zwischenstaatlicher Vertrag über die Auslieferung von Deserteuren und Kriegsgefangenen
Gefunden auf http://drw-www.adw.uni-heidelberg.de/drw-cgi/zeige?db=drw&index=lemmata&ter

Kartell

ist die Abrede selbständiger Unternehmer zwecks bestimmten gemeinsamen Verhaltens am Markt. Wie schon die -> Zunft den Wettbewerb beeinflusst und seit dem Spätmittelalter bewusst Unternehmer sich zur Wettbewerbsgestaltung zusammenschließen, so finden sich am Ende des 19. Jh.s auch in der Großindustrie Kartelle. 1897 werden sie vom deutschen Rei...
Gefunden auf http://koeblergerhard.de/zwerg-index.html

Kartell

Unter einem Kartell versteht man die Zusammenarbeit von Unternehmen zum Zweck der Eindämmung des freien Wettbewerbs. Die Unternehmen bleiben dabei weitgehend wirtschaftlich und rechtlich selbstständig. Darin unterscheidet sich das Kartell von der Fusion. Hauptsächlich werden Kartelle gegründet, um P...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/Lokal/42035

Kartell

Im wirtschaftlichen Sinne ist ein Kartell ein vertraglicher Zusammenschluss einzelner Unternehmen, um einen wettbewerbsrechtlichen Vorteil gegenüber den Nichtkartellmitgliedern zu erreichen. Durch derartige Beschränkungen verstoßen Kartelle meist gegen geltendes Recht. Problematisch jedoch ist das n...
Gefunden auf http://www.gruenderlexikon.de/kartell-364.html

Kartell

(engl. pool, cartel) Das Kartell (ital. cartelle = kleines Schreiben, Zettel) ist ein Zusammenschluss von rechtlich selbständig bleibenden Unternehmen desselben Wirtschaftszweiges (horizontaler Zusammenschluss). Das Kartell entsteht durch ÷ Vertrag (Kartellvertrag), der die wirtschaftliche Selbständ...
Gefunden auf http://manalex.de/d/kartell/kartell.php

Kartell

Loser oder vertraglicher Zusammenschluss zwischen Unternehmen zum Zwecke eines gemeinsamen Vorgehens am Markt, das wettbewerbsbeschränkend wirkt. Die Zulässigkeit von Kartellen nach deutschem Recht ist in den Paragrafen 1 bis 8 des Gesetzes gegen Wettbewerbsbeschränkungen (GWB) gerege...
Gefunden auf http://rechtslexikon-online.de/Kartell.html

Kartell

Als Kartell bezeichnet man vertragsmäßige Zusammenschlüsse grundsätzlich selbständiger Unternehmungen der gleichen Wirtschaftsstufe. Unterschieden werden muss zwischen verbotenen Kartellen, z.B. Preiskartell, bei denen sich die Unternehmen auf Kosten der Verbraucher absprechen, und Kartellen, die fü...
Gefunden auf http://unternehmerinfo.de/Lexikon/K/Kartell.htm

Kartell

eine Gruppe von CB-Funkern, die ständig einen Kanal blockieren
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/Lokal/42114

Kartell

(cartel, syndicate, trust) Eine Gruppe konkurrierender Marktteilnehmer, die sich (oft verbotenerweise) in ihrem Nachfrage- oder Angebotsverhalten abgesprochen haben. S.a. Monopol, Oligopol.
Gefunden auf http://www.elektroniknet.de/lexikon/?s=2&k=K&id=15849&page=1

Kartell

Kartẹll das, Politik: früher Bezeichnung für ein von Parteien oder Verbänden geschlossenes Bündnis zur Erreichung eines gemeinsamen Ziels; im heutigen Sinne ein Vorläufer der Koalition.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Kartell

Als Kartell wird ein Zusammenschluss von mehreren Unternehmen eines Marktes verstanden, dessen Zweck es ist, durch Preisabsprachen und andere Kooperationen einen höheren Preis auf dem Markt durchzusetzen als es bei einem freien Wettbewerbsmarkt der Fall wäre.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42242

Kartell

Kartell (franz. Cartel, von carte, "Schriftstück"), ursprünglich die bei den Turnierspielen zu beobachtende Kampfordnung; dann eine schriftliche Aufforderung zum Zweikampf, daher der ûberbringer einer Herausforderung Kartellträger genannt wird. Das deutsche Strafgesetzbuch (§ 203) bedroht einen solchen mit Festungshaft bis zu sechs M...
Gefunden auf http://www.retrobibliothek.de/retrobib/kuenstler/index_kuenstler_AE.html

Kartell

  1. [das; französisch] allgemeinZusammenschluss, Vereinbarung, Abmachung, Vertrag, Schutzbündnis.

Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303

Kartell

(Management) Als Kartell wird eine Vereinbarung oder ein Zusammenschluss selbständig bleibender Unternehmen zur Beschränkung ihres Wettbewerbs bezeichnet. Es gibt folgende Kartell-Arten: Exportkartelle Importkartelle Gebietskartelle Vertikale Kartelle Preiskartelle Kalkulationskartelle Quotenkartelle Ra...
Gefunden auf http://www.onpulson.de/lexikon/6609/kartell-2/

Kartell

(Management) Ein Kartell ist ein Bündnis mehrerer Unternehmen, um Produktionsmenge oder Preise abzusprechen und so den Wettbewerb zu unterlaufen...
Gefunden auf http://www.onpulson.de/lexikon/2457/kartell/

Kartell

(cartel, syndicate, trust) Eine Gruppe konkurrierender Marktteilnehmer, die sich (oft verbotenerweise) in ihrem Nachfrage- oder Angebotsverhalten abgesprochen haben. S.a. Monopol, Oligopol.
Gefunden auf http://www.computer-automation.de/lexikon/?s=2&k=K&id=15849&page=1

Kartell

Oligopol
Gefunden auf http://www.openthesaurus.de/synonyme/Kartell

Kartell

Im wirtschaftlichen Sinne ist ein Kartell ein vertraglicher Zusammenschluss einzelner Unternehmen, um einen wettbewerbsrechtlichen Vorteil gegenüber den Nichtkartellmitgliedern zu erreichen. Durch derartige Beschränkungen verstoßen Kartelle meist gegen geltendes Recht. Problematisch jedoch ist das nach außen hin unscheinbare Auftreten, so dass ...
Gefunden auf http://www.gruenderlexikon.de/kartell
Keine exakte Übereinkunft gefunden.