Kammer

Kammer (von lateinisch camera: †žGewölbe†, †žRaum†), ursprünglich am fränkischen Königshof derjenige Raum, in dem der private (wertvolle) Besitz des Königs aufbewahrt wurde, später dann die zentrale Verwaltung des königlichen bzw. fürstlichen Privatvermögens sowie, davon zunächst noch nicht getrennt, des staatlichen Haushalt...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/40014

Kammer

Abbauraum von meist rechteckigem Grundriss, dessen Abmessungen erheblich größer sind als die von Strecken, Örtern oder Streben. Zwischen den Kammern bleiben Bergfesten oder Pfeiler zum Schutz der Kammern und/oder der Lagerstätte stehen.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/40037

Kammer

Kammer ist im Prozessrecht die Bezeichnung für einen Spruchkörper an einem Gericht. Wirtschaftsrecht Mit Kammer wird auch der öffentlich-rechtliche Zwangszusammenschluss der Angehörigen eines Berufszweiges zur Selbstverwaltung ihrer gemeinsamen Berufsangelegtenheiten bezeichnet.
Gefunden auf http://www.lexexakt.de/glossar/kammer.php

Kammer

Trommelbohrung beim Revolver für die Aufnahme der Patrone.
Gefunden auf Verschlussraum bei Pistolen

Kammer

1) Trommelbohrung zur Aufnahme einer Patrone; 2) Verschlußkasten.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/40161

Kammer

[Traunstein] - Kammer ist eine Ortschaft mit ca. 1.500 Einwohnern im oberbayerischen Landkreis Traunstein und Sitz einer katholischen Pfarrgemeinde. Kammer ist Teil der Stadt Traunstein. == Geschichte== 790 wurden Kammer und seine Umgebung in der Salzburger Urkunde Notitia Arnonis erstmals erwähnt. Es wurden 80 abgabenpfli...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Kammer_(Traunstein)

Kammer

[Gericht] - Eine Kammer ist der Spruchkörper eines Gerichts. Beim Landgericht lautet die vollständige Bezeichnung, je nach Zuständigkeit, Zivilkammer oder Strafkammer. Neben den allgemeinen Kammern können beim Landgericht auch Spezialkammern gebildet werden. Für handelsrechtliche Streitigkeiten z. B. die Kammer für Ha...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Kammer_(Gericht)

Kammer

Kammer (lat. camera; griech. kamára) steht für: Kammer ist der Name folgender Orte: Kammer ist der Familienname folgender Personen: Kammer, sonstige Namen: Siehe auch: ...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Kammer

Kammer

I ursprünglich Gewölbe II Baulichkeiten allgemein 1 kleines (einräumiges?) Haus, wie Gadem (I) 2 im (Wohn-) Haus a Wohn-, Schlafraum a allgemein ß im Arbeitshaus, Spital uä. b Vorratskammer c Abtritt 3 Paramenten-, Prunkkammer III insb. am Hof (II 9)...
Gefunden auf http://drw-www.adw.uni-heidelberg.de/drw-cgi/zeige?db=drw&index=lemmata&ter

Kammer

ist ursprünglich die gewölbte Decke, danach der von daher benannte Raum und die darin beherbergte fürstliche Behörde. Nach dem schon im Frühmittelalter sichtbaren -> Kämmerer entstehen bereits im späten 15. Jh. in einzelnen habsburgischen Ländern ständische Raitkammern. 1498 richtet König Maximilian I. eine Hofkammer als zentrale, kollegi...
Gefunden auf http://koeblergerhard.de/zwerg-index.html

Kammer

= Wohnraum an Bord eines Schiffes für einzelne Personen
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42025

Kammer

Eine Kammer ist eine Körperschaft öffentlichen Rechts. Den entsprechenden Kammern sind bestimmte Berufsgruppen oder Branchen angeschlossen. Die einzelnen Kammermitglieder werden von der Kammer vertreten, überwacht und beraten. Die vertraglichen Beziehungen zu den Auszubildenden werden ebenfalls über...
Gefunden auf http://www.gruenderlexikon.de/kammer-352.html

Kammer

Kammer , Gerichtswesen: Spruchkörper eines Kollegialgerichts der ersten, zum Teil auch der Rechtsmittelinstanz, so bei den Landgerichten (Zivil-, Strafkammer, Kammer für Handelssachen), den Arbeits- und den Landesarbeitsgerichten, den Sozial- und den Verwaltungsgerichten. Beim Bundesverf...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Kammer

Kammer , Geschichte: ursprünglich bei den fränkischen Königen das Gemach zur Aufbewahrung des privaten Eigentums (Königshort), später Raum für Verhandlungen und die Verwaltung des fürstlichen Haushalts mit dem Hofamt des Kämmerers (Camerarius); in der Neuzeit Behörde zur Verwaltung der Domänen und s...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Kammer

Kammer , Staatsrecht: Volksvertretung, beim Zweikammersystem geteilt in eine Erste Kammer (z. B. Oberhaus, Senat, Herrenhaus) und eine Zweite Kammer (z. B. Unterhaus, Abgeordnetenhaus).
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Kammer

Kammer, , öffentliche Verwaltung: Körperschaft des öffentlichen Rechts zur Selbstverwaltung gemeinsamer Angelegenheiten von Angehörigen bestimmter Berufszweige (z. B. Handwerkskammer, Industrie- und Handelskammer, Landwirtschaftskammer).
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Kammer

Kammer, Familiennamenforschung: 1) Berufsname auf ...er zu mittelhochdeutsch kamme »Haarkamm, Wollkamm, Weberkamm« für den Hersteller von Kämmen. 2) Wohnstättenname zu mittelhochdeutsch kamer »Kammer, Schlafgemach, Vorratskammer, Schatzkammer, Gerichtsstube, öffentliche Kasse, Kämm...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Kammer

(Kämmerei) Kammer, Kämmerei (mhd. kamer[e], ahd. chamara; v. lat. camera = gewölbtes Gemach). Dasjenige der königl. Gemächer, das ursprünglich zur Verwahrung des Königsschatzes bestimmt war, wurde späterhin zu einem Raum für Beratung, Rechtsprechung und Verwaltung (besonders der F...
Gefunden auf http://www.mittelalter-lexikon.de/

Kammer

Kammer En: chamber Kurzbezeichnung für z.B. anat Herz-, Hirn-, Augenkammer (Ventriculus bzw. Camera), radiol Ionisationskammer, allerg
Gefunden auf http://www.tk-online.de/rochelexikon/ro17500/r19164.000.html

Kammer

  1. Kammer (altd. chámara, v. lat. camera, "Gewölbe, gewölbtes Zimmer"), ursprünglich bei den fränkischen Königen das Gemach, worin sie ihr besonderes Eigentum verwahrten; dann der Ort, wo
  2. Kammer , im Militärwesen der Aufbewahrungsort für die Bekleidungs- und Ausrüstungsstücke der Truppen, daher Montierungs-, Geschirr-, R...
    Gefunden auf http://www.retrobibliothek.de/retrobib/kuenstler/index_kuenstler_AE.html

    Kammer

    1. [lateinisch camera, `Gewölbe`] allgemein(gewölbtes) Zimmer, ursprünglich das Gemach, in dem das fürstliche Vermögen verwahrt wurde.

    Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303

    Kammer

    Kammer, Oberösterreich siehe Schörfling am Attersee.
    Gefunden auf http://www.aeiou.at/aeiou.encyclop.k/k077864.htm

    Kammer

    Gelass , Gemach , Raum , Stube , Zimmer
    Gefunden auf http://www.openthesaurus.de/synonyme/Kammer

    Kammer

    Eine Kammer ist eine Körperschaft öffentlichen Rechts. Den entsprechenden Kammern sind bestimmte Berufsgruppen oder Branchen angeschlossen. Die einzelnen Kammermitglieder werden von der Kammer vertreten, überwacht und beraten. Die vertraglichen Beziehungen zu den Auszubildenden werden ebenfalls über die Kammern geregelt. Selbstverständlich kö...
    Gefunden auf http://www.gruenderlexikon.de/kammer

    Kammer

    [Gesetzgebung] - ...
    Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Kammer_(Gesetzgebung)
    Keine exakte Übereinkunft gefunden.