Mond

Mond, Name des natürlichen Satelliten der Erde, aber auch allgemeine Bezeichnung für die Trabanten anderer Planeten. Außer der Erde besitzen folgende Planeten im Sonnensystem Monde: Mars hat zwei, Jupiter 48 (plus 14 noch nicht anerkannte), Saturn 31 (plus drei noch nicht anerkannte), Uranus 21 (plus fünf noch nicht anerkannte), Neptun acht ......
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/40014

Mond

(der ~) des -es, plur. die -e, (Oberd des -en, plur. die -en,) Diminut. das Möndchen, derjenige Weltkörper, welcher nächst der Sonne am größten zu seyn scheinet, des Nachts, obgleich mit veränderlichem Lichte, leuchtet, und der Trabant oder Neben-Planet der Erde ist, welcher sich u...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/40138

Mond

1. Ein Himmelskörper, der einen Planeten oder Planetoiden umkreist. Ausser Merkur und Venus haben alle Planeten unseres Sonnensystems Monde. 2. Gewöhnlich Bezeichnung für den Erdmond. Im Schnitt 384.000 km von uns entfernt, zieht der Erdmond in 29,5 Tagen eine Ellipse um die Erde. Da er sich in der gleichen Zei...
Gefunden auf http://astronomie.de/bibliothek/lexikon/lex-m.htm

Mond

[Heraldik] - Der Mond, auch Mondschein genannt, ist eine gemeine Figur in der Heraldik. Er wird in Wappen und Flaggen meist als Mondsichel (oft nicht ganz korrekt „Halbmond“ genannt), selten als Vollmond dargestellt. In der Sichelform wird der Mond oft mit – nicht der Realität entsprechenden – überfallenden Spitze...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Mond_(Heraldik)

MOND

== Beschreibung, Quelle == == Lizenz == ...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/MOND

Mond

[Begriffsklärung] - Mond (indogerman. mê[d] „schreiten, messen“, „der Wanderer“) steht für: Astronomie: Kunst/Literatur: Mond ist der Familienname folgender Personen: MOND als Abkürzung steht für: Siehe auch: ...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Mond_(Begriffsklärung)

Mond

Der Mond ({laS|Luna}) ist der einzige natürliche Satellit der Erde. Seit den Entdeckungen von Trabanten bei anderen Planeten des Sonnensystems, im übertragenen Sinn zumeist als Monde bezeichnet, wird er zur Vermeidung von Verwechslungen auch Erdmond genannt. Er ist mit einem Durchmesser von 3476 km der fünftgrößte Mond des Sonnensystems. Aufg...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Mond

Mond

der Himmelskörper I Zeitraum eines Monats, als Zeiteinheit für rechtlich relevante Termine II der Zeitabschnitt innerhalb eines Monats, der nach der sich wandelnden Erscheinungsform des Himmelskörpers auch als wachsender, voller, abnehmender Mond bezeichnet wird; als Termin im Rechts...
Gefunden auf http://drw-www.adw.uni-heidelberg.de/drw-cgi/zeige?db=drw&index=lemmata&ter

Mond

Ein Satellit, der größte natürliche Trabant der Erde. Mond und Erde werden aufgrund ihrer relativen Größe (der Durchmesser des Mondes beträgt zwei Drittel des Durchmessers von Merkur) manchmal als Doppelplanet betrachtet. Der Mond hat einen Durchmesser von 3476 km und eine Masse von 0,0123 Erdmassen. Seine Fluchtgeschwindigkeit beträgt etwa ...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/Lokal/42013

Mond

Der Mond ist der Begleiter der Erde. Bei Nacht ist er zugleich die stärkste natürlich Lichtquelle und hat deshalb in vielen Kulturen und Religionen eine grosse Rolle gespielt. Durch die regelmässige Änderung seiner Gestalt (Neumond - Halbmond - Vollmond) wurde er für die Zeitrechnung und Kalender ...
Gefunden auf http://www.relilex.de/artikel.php?id=13765

Mond

Astronomische und physikalische Daten des Mondes (gerundete Vielfache der entsprechenden Erdgrößen in Klammern) Bahn mittlere Entfernung von der Erde384 400 km größte Entfernung von der Erde406 740 km kleinste Entfernung von der Erde356 410 km mittlere numerische Exzentrizität0,0549 mittlere Neigung...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Mond

Biruni über die »Wirkungen des Mondes« Biruni verhielt sich zur horoskopstellenden Astrologie eher skeptisch. Anders war es mit der »natürlichen« Astrologie, die insbesondere die Einwirkungen der Sonne und des Mondes auf das irdische Geschehen untersuchte. In einem Abschnitt ...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Mond

Mond (Aufnahme von Apollo 17) Der Mond, der einzige natürliche Begleiter der Erde, ist ein von der Erde aus sichtbares, auffälliges Gestirn. Nach der Sonne ist er das zweithellste Objekt am Himmel. Der Mond wird seit vorgeschichtlicher Zeit beobachtet. Schon in frühen Kulturen waren die Mondphasen e...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Mond

Mond , Begleiter eines Planeten (Monde).
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Mond

Raumfahrtunternehmungen zur Erkundung des Mondes (Auswahl) DatumNameStaat/RegionBemerkungen Unbemannte Umkreisungen Oktober 1959Lunik 3UdSSRVorbeiflug, erste Fotos von der Rückseite April 1966Luna 10UdSSRerster Mondsatellit Juli 1966† †™Januar 1968Orbiter 1† †™5USAFotos von 95 % der Mondoberfläche, Aufl...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Mond

Trugbild Mond Der am Horizont stehende Mond, etwa beim Mondaufgang, erscheint erheblich größer als der Mond, der hoch über uns am Himmel steht. Am Mond selbst kann es nicht liegen; sein Durchmesser ist immer der gleiche: 3 476 Kilometer. Und tatsächlich lässt sich das auf einfache Weise zeigen: Man ...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Mond

Mond (mhd. mane, man, mone, mon = Mond, Monat; lat. luna). Die auffälligsten Eigenschaften des Mondes (Mondphasen, Mondflecken, Beeinflussung irdischen Geschehens wie der Gezeiten) wurden im FMA. anhand der überkommenen Werke von Plinius, Martianus Capella und Macrobius erklärt. Der Umfang des Monde...
Gefunden auf http://www.mittelalter-lexikon.de/

Mond

(Text von 1910) Mond 1). Luna 2). Mond ist die übliche Bezeichnung für den bekannten Trabanten der Erde und anderer Sterne. Das Wort wird in Prosa und Poesie gleich zahlreich angewandt. 'Der Mann im Monde!' Wilh. Hauff. 'In meinen grünen Steinwald scheint der Mond.' Arno Holz,...
Gefunden auf http://www.textlog.de/38133.html

Mond

(Text von 1910) Mond 1). Monat 2). Mond bezeichnete früher nicht nur das Gestirn, sondern auch die Zeit eines Mondumlaufes. Gegenwärtig wird es in dieser Bedeutung: Mond = Monat, nur noch in dichterischer Sprache gebraucht, z. B. 'Wie schnell entrauschten Jahr' und Monde!'
Gefunden auf http://www.textlog.de/38134.html

Mond

Er ist der einzige natürliche Satellit der Erde. Im Mittel ist er 384.400 Kilometer von der Erde entfernt, hat einen Durchmesser von 3476 Kilometern und umrundet die Erde in 27,32 Tagen. Da der Mond keine Atmosphäre besitzt und auch kein Wasser aufweist, schwanken die Temperaturen zwischen...
Gefunden auf http://www.wetter.net/lexikon/mond.html

Mond

Der einzige natürliche Trabant der Erde, der uns in 27 Tagen und knapp acht Stunden umkreist. Mit 3476 Kilometern ist der Monddurchmesser nur ein Viertel so groß wie der der Erde. Die Mondmasse beträgt 1/81 der Erdmasse, die mittlere Mondentfernung misst 384.401 Kilometer. Der Mond, auch als Erdmond im Gegensatz zu den Monden der anderen Planete...
Gefunden auf http://www.redshift-live.com/index.php/de/kosmos-himmelsjahr/lexikon/Mond.h

Mond

Mond (lat. Luna, hierzu die "Mondkarte" und Tafel "Mondlandschaften"), der unsrer Erde am nächsten stehende Himmelskörper, läuft in einer mittlere Entfernung von 384,420 km = 60,27 Erdhalbmessern in Zeit von 27 Tagen 7 Stund. 43 Min. 11,5 Sek. (vgl. Monat) um die Erde, indem er dabei gleichzeitig an der Bewegung der letztern ...
Gefunden auf http://www.retrobibliothek.de/retrobib/kuenstler/index_kuenstler_AE.html

Mond

  1. Astronomie(latein. Luna, griech. Selene) Geburt des Mondes Mondphasen Bastelanleitung für MondbetrachtungDV/Hermann-S. GöhlerMondfinsternis in Oldenburg im Juli 1997Zeichen ...
  2. Eiskunstlaufeine Grundfigur des Kürlaufens, bei der die Beine mit gestrecktem Knie so weit auswärts gespreizt sind, dass die Füße, mit den Fersen zueinander...
    Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303

    Mond

    [moon] Bezeichnung für einen Himmelskörper, der um einen Planeten kreist. Oft wird der Erdmond nur mit Mond bezeichnet. Ausser Merkur und Venus haben alle Planeten des Sonnensystems wenigstens einen Mond. In der Regel sind die Monde deutlich kleiner als der Planet; bei der Erde und Pluto sind die Monde allerdings verhältnismässig gross.
    Gefunden auf http://www.enzyklo.de/Lokal/42695

    Mond

    "Guter Mond, du gehst so stille in die Abendwolken ein" lautet eine Textzeile eines bekannten Volksliedes. Doch dorthin scheint er nur zu entschwinden, in Wirklichkeit ist er uns nicht so nahe. Der Mond umkreist in einer Entfernung von 384.400 km entfernt als treuer Trabant unseren Heimatplaneten Erde in einem Zyklus von 29 Tagen, 12 Stunden und 44...
    Gefunden auf http://www.enzyklo.de/Lokal/42733
    Keine exakte Übereinkunft gefunden.