Verzicht

Auf Ansprüche auf Sozialleistungen, also auch auf Renten, kann durch schriftliche Erklärung gegenüber dem Leistungsträger verzichtet werden; der Verzicht kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden. Ein Verzicht ist unwirksam, soweit durch ihn andere Personen oder Leistungsträger belastet oder Rechtsvorschriften umgangen werd...
Gefunden auf http://www.rententips.de/rententips/lexikon/index.php?index=3032

Verzicht

Durch einen Teil- oder Vollverzicht wird ein Darlehen aus dem normalen Bearbeitungsablauf herausgenommen (z.B.: ein Vertragsangebot wird beendet bevor es in einen Vertrag überführt wird). Der ehemalige Zustand wird erst durch eine Reaktivierung wiederhergestellt.
Gefunden auf http://web.urz.uni-heidelberg.de/saphelp/helpdata/DE/35/2cd77bd7705394e1000

Verzicht

ist die rechtsgeschäftliche Aufgabe eines Rechts oder eines rechtlichen Vorteils. Der V. ist bereits dem römischen Rechts bekannt. Vermutlich unabhängig hiervon tritt er auch im Frühmittelalter auf. Auffällig sind die Verzichte auf römische Einreden in hoch- und spätmittelalterlichen Urkunden. Eine allgemeine Regelung ist nirgends erfolgt. E...
Gefunden auf http://koeblergerhard.de/zwerg-index.html

Verzicht

Auf Ansprüche auf Sozialleistungen, also auch auf Renten, kann durch schriftliche Erklärung gegenüber dem Leistungsträger verzichtet werden; der Verzicht kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden. Der Verzicht ist unwirksam, soweit durch ihn Leistungsträger oder Personen belastet ...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42016

Verzicht

Aufgeben eines Rechts oder eines Anspruchs.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/Lokal/42091

Verzicht

Verzicht, die Aufgabe eines Rechts; sie ist eine Verfügung und insoweit wirksam, als ein Recht übertragbar ist. Der Verzicht wird in der Regel einseitig erklärt (besonders der prozessuale Verzicht auf Rechtsmittel oder die Klage); jedoch ist zum Verzicht auf Forderungen ein Vertrag zwischen Gläubige...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Verzicht

Verzicht (Entsagung, Renunziation), die Erklärung, daß man ein Recht aufgeben wolle. In der Regel kann man allen Rechten entsagen, aber nicht seinen Pflichten, und wo eine solche entgegensteht, ist auch der V. ungültig. Der Verzichtende muß auch wissen, worauf er verzichtet, und es hat also keine Wirkung, wenn im allgemeinen auf Einreden, z. B....
Gefunden auf http://www.retrobibliothek.de/retrobib/kuenstler/index_kuenstler_AE.html

Verzicht

Ver¦zicht [m. 1 ] das Verzichten, das Nichtbestehen (auf etwas) , das Nichtbeharren (auf etwas) ; unter V. auf jede weitere Erklärung verließ er den Raum; es bedeutet einen schmerzlichen V. für mich, dass ich ...; ein leichter, schwerer V.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303

Verzicht

Aufgabe , Preisgabe , Übertragung
Gefunden auf http://www.openthesaurus.de/synonyme/Verzicht

Verzicht

Verzicht steht für: Rechtswesen: Siehe auch ...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Verzicht

Verzicht

Mit Verzicht wird die einseitige Aufgabe eines Rechts bezeichnet. Der Verzicht ist im Schuldrecht nicht vorgesehen, da § 397 BGB dies durch Erlassvertrag regelt. Verzichtet werden kann aber auf Einreden und Gestaltungsrechte. Ein Verzicht ist weiterhin im Sachenrecht möglich, z.B. Verzicht auf ein Grundstück (§ 928 BGB) und Verzicht auf eine be...
Gefunden auf http://www.lexexakt.de/glossar/verzicht.php
Keine exakte Übereinkunft gefunden.