Keimscheibe

Keimscheibe Die Keimscheibe ist ein frühes Entwicklungsstadium des Embryos. Die Zellmasse im Inneren der Keimblase entwickelt sich zu verschiedenen Zellschichten, so genannten Keimblättern. Diese bilden bis zum achten Tag nach der Befruchtung die zweiblättrige Keimscheibe und bis zum Ende des ersten...
Gefunden auf http://www.schwanger-info.de/127.0.html?&cHash=bb9e7fa94a&tx_prglossary[sho

Keimscheibe

Keimscheibe, kleiner, scheibenförmiger Plasmabezirk aus Bildungsdotter, der am animalen Pol dotterreicher Eizellen (z. B. beim Vogelei) liegt. Die Keimscheibe enthält den Zellkern der Eizelle. Auch die an dieser Stelle durch Furchung entstehende scheibenartige Zellgruppe, aus der sich der Embryo ent...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Keimscheibe

Keim/scheibe Syn.: Blastoderm; Discus embryonicus En: germinal disk; blastodisk der den Embryo bildende Teil des Eies. Beim oligolezithalen Ei des Menschen der zweischichtige Embryoblast der Blastozyste als relativ großes u. ovales Gebilde...
Gefunden auf http://www.tk-online.de/rochelexikon/ro17500/r19600.000.html

Keimscheibe

Keimscheibe , s. Ei, S. 350.
Gefunden auf http://www.retrobibliothek.de/retrobib/kuenstler/index_kuenstler_AE.html

Keimscheibe

  1. die bei dotterreichen Eiern auf dem Nahrungsdotter liegende Plasmamasse mit dem befruchteten Eizellkern (Keimbläschen genannt) , die sich im Lauf der Furchungsteilungen zu einer flachen Zellscheibe entwickelt.

Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303

Keimscheibe

Bei verschiedenen Tiergruppen vorkommende nach der Furchung flächige Zellschichten aus denen u.a. der Embryo hervorgeht. Beim Fisch- und Vogelkeim liegen diese Zellschichten dem Dotter auf.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/Lokal/42755
Keine exakte Übereinkunft gefunden.