Kapitaladäquanz

Angemessenheit der Eigenmittelausstattung einer Bank in Bezug auf das Risikoprofil dieser Bank. Die Kapitaladäquanzbestimmungen von Basel I und Basel II sehen eineEigenmittelquotevon 8 % der risikogewichteten Aktiva vor.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/40021

Kapitaladäquanz

Risiko, daß ein Kreditnehmer seine Verpflichtung gegenüber dem Gläubiger nicht erfüllen kann, auch Adressatenausfallrisiko genannt.
Gefunden auf http://www.onvista.de/hilfe/lexikon.html?FROM_LETTER=K&ID_DEFINITION=548

Kapitaladäquanz

Risiko, dass ein Kreditnehmer seine Verpflichtung gegenüber dem Gläubiger nicht erfüllen kann, auch Adressatenausfallrisiko genannt.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/Lokal/42219
Keine exakte Übereinkunft gefunden.