Tripel

Gruppe von drei zusammengehörenden, farbigen Bildpunkten auf einem Monitor oder LCD-Bildschirm.
Gefunden auf http://www.at-mix.de/lexikon-0000.htm

Tripel

Siehe geordnetes Paar und Zahlenpaare, Zahlentripel und n-Tupel.
Gefunden auf http://www.mathe-online.at/mathint/lexikon/t.html

Tripel

Meistverwendetes gelbes, fettes, lehmartig aussehendes Schleifmittel. Besteht aus feinst gemahlenen, kieselsäurehaltigen Panzern winziger Meerestierchen (Infusorien). Infusorienerde, Diatoméenerde, Sand von Tripolis. Wird im Handel als Stangentripel oder in pulverisierter Form (vermengen mit Olivenöl) angeboten.
Gefunden auf http://www.beyars.com/lexikon/lexikon_1106.html

Tripel

Dreiergruppe aus je einem grünen, blauen und roten Farbpunkt, z.B. auf einem Display. Ein Tripel entspricht insgesamt einem Bildpunkt bzw. einem Pixel. Farbige Bilder, bzw. farbige Bildpunkte, entstehen durch additive Farbmischung der drei Farbpunkte.
Gefunden auf http://bet.de/Lexikon/Begriffe/tripel.htm

Tripel

Tripel deutet stets auf eine Dreiheit hin. ...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Tripel

Tripel

  1. Tripel (franz. triple), dreifach.
  2. Tripel , mattes, gelblichgraues bis gelbes, mager anzufühlendes, zerreibliches Mineral, welches Wasser einsaugt und dadurch erweicht, enthält 90 Proz. Kieselsäureanhydrid, etwas Thon und Eisenoxyd und hat seinen Namen von der Stadt Tripolis in Syrien (daher terra Tripolitana), kam früher nur aus der ...
    Gefunden auf http://www.retrobibliothek.de/retrobib/kuenstler/index_kuenstler_AE.html
    Keine exakte Übereinkunft gefunden.