Menschensohn

(der ~) des -es, plur. die -söhne, ein Nahme, welcher in der Deutschen Bibel sehr häufig von Christo gebraucht wird, besonders seine menschliche Natur dadurch zu bezeichnen.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/40138

Menschensohn

Der Begriff Menschensohn (hebräisch ben adam, aramäisch bar enascha oder bar nascha) stammt aus der Hebräischen Bibel. Er bezeichnet dort zunächst einen Angehörigen der Gattung Mensch im Sinne von „Jemand“ oder „Einer“, später einen bestimmten transzendenten Heilsmittler der Endzeit. Im Neuen Testament (NT) spricht Jesus von Nazaret ...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Menschensohn

Menschensohn

Begriff aus dem alttestamentlichen Buch Daniel, wo der Menschensohn den bösen Mächten ein Ende setzt und die endgültige Heilszeit bringt (vgl. Dan 7,13). Der Menschensohn ist in den apokalyptischen Auffassungen des Judentums ( Apokalyptik) eine Gerichtsgestalt. Jesus spricht im NT von sich als den ...
Gefunden auf http://www.relilex.de/artikel.php?id=7646

Menschensohn

Menschensohn, hebräische und aramäische Umschreibung für Mensch, in der jüdischen Apokalyptik Bezeichnung einer messianischen Gestalt, die am Ende der Zeiten erwartet und das endzeitliche Reich aufrichten wird (z. B. Daniel 7, 13 folgende); im Neuen Testament fast ausschließlich in der wörtlichen Re...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Menschensohn

Menschensohn , Selbstbezeichnung Jesu, wurzelnd in Dan. 7, 13, wo der M. im Gegensatz zu den die Weltreiche darstellenden Tiergestalten Symbol des diese Weltreiche zuletzt ablösenden (messianischen) Reichs der "Heiligen des Höchsten", d. h. der jüdischen Weltherrschaft, ist; erst in der Apokalypse des Henoch (d. h. den sogen. Bilderred...
Gefunden auf http://www.retrobibliothek.de/retrobib/kuenstler/index_kuenstler_AE.html

Menschensohn

  1. Men¦schen¦sohn [m. -(e) s; nur Sg.] Selbstbezeichnung Christi
  2. nach hebräischem und aramäischem Sprachgebrauch Bezeichnung des Einzelwesens `Mensch`, im Buch Daniel des Alten Testaments (7,13 f.) ein Himmelswesen, dem Gott die Herrschaft übergibt. Im Neuen Testament erhielt Menschensohn eine besondere Ausprägung als Selbstbe...
...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303

Menschensohn

Menschensohn: Christologischer Hoheitstitel übernommen aus der jüdisch-apokalyptischen Tradition (Dan 7,13f.). Er wird von Jesus als Selbstaussage und Selbstbezeichnung gebraucht und meint damit eine Richter- und Heilsgestalt der Endzeit, mit der Jesus sich identifiziert.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/Lokal/42638
Keine exakte Übereinkunft gefunden.