Zweiquellentheorie

Die sogenannte Zweiquellentheorie versucht die Ähnlichkeiten und Unterschiede zwischen den drei sogenannten synoptischen Evangelien des Neuen Testaments zu erklären (griech. Synopsis = Zusammenschau). Der Befund: Die drei synoptischen Evangelien bieten über weite Strecken gemeinsamen Stoff dar (mit gewissen Unterschieden in der Darstellung), wä...
Gefunden auf https://www.enzyklo.de/lokal/42322

Zweiquellentheorie

Die Zweiquellentheorie der synoptischen Evangelien, die im 19. Jahrhundert unter anderem von Christian Hermann Weisse (1838) und Heinrich Julius Holtzmann (1863) entwickelt wurde, ist die heute am weitesten verbreitete literarkritische Hypothese des Neuen Testaments. Sie besagt, dass die Evangelisten Matthäus und Lukas zwei gleiche Quellen verwen...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Zweiquellentheorie

Zweiquellentheorie

Zweiquellentheorie, im 19. Jahrhundert innerhalb der protestantischen Theologie entwickelte Hypothese, nach der dem Matthäus- und dem Lukasevangelium zwei gemeinsame Quellen zugrunde liegen: als Hauptvorlage das Markusevangelium (oder ein ihm nahestehender »Urmarkus«) sowie die Logie...
Gefunden auf https://www.enzyklo.de/lokal/42134

Zweiquellentheorie

eine Theorie der historisch-kritischen Bibelforschung, die besagt, dass das Matthäus- und das Lukasevangelium auf zwei Quellen beruhen: auf dem Markusevangelium und der sog. Logienquelle, die im wesentlichen Wortgut aus der Jesusüberlieferung enthielt.
Gefunden auf https://www.enzyklo.de/lokal/42303
Keine exakte Übereinkunft gefunden.