Vitamine

Vitamine sind lebensnotwendige organische Substanzen, die Mensch und Tier mit der (pflanzlichen oder tierischen) Nahrung zu sich nehmen müssen, weil sie im Organismus selbst nicht hergestellt werden können. Alle Vitamine müssen jedoch nur in kleiner Menge aufgenommen werden (der minimale tägliche Bedarf liegt bei ...
Gefunden auf http://www.biologie-lexikon.de/

Vitamine

Vitamine, organische Verbindungen, die der Körper in kleinen Mengen für den Stoffwechsel, zur Aufrechterhaltung der Gesundheit und zum normalen Wachstum benötigt. Vitamine sind ferner an der Bildung von Hormonen, Blutzellen, Stoffen des Nervensystems und genetischem Material beteiligt. Vitamine unterscheiden sich...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/40014

Vitamine

Vitamine sind lebensnotwendige Stoffe, die der Körper aus der Nahrung aufnimmt. Dabei wird zwischen fett- und wasserlöslichen Vitaminen unterschieden. Zu den fettlöslichen Vitaminen gehören die Vitamine A, D, E, F und K. Zu den wasserlöslichen Vitaminen gehören die Vitamine B1, B2, B6, B12, Biotin, Pathothensäure, Niacin und Niacinamid, Fols...
Gefunden auf http://medikamente.onmeda.de/glossar/V/Vitamine.html#glossar19

Vitamine

Vitamine sind lebensnotwendige (essentielle), unentbehrliche Nährstoffe, die der Körper in der Regel nicht selbst bilden kann. Vitamine müssen daher regelmäßig mit der Nahrung aufgenommen werden. Sie haben im menschlichen Körper vielfältige Aufgaben. Man unterscheidet fettlösliche (Vitamine A, D, E und K) von wasserlöslichen Vitaminen (Vit...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/Lokal/42841

Vitamine

Bezeichnung für eine Stoffgruppe von chemisch sehr unterschiedlichen Substanzen, die von Pflanzen oder Bakterien produziert werden. Sie sind für den Stoffwechsel des Menschen unentbehrlich (essenziell) zeigen bereits in kleinsten Dosierungen (1 mg und weniger) biologische Aktivitäten. Da sie vom menschlichen Organismus nicht oder nur gering synt...
Gefunden auf http://www.zahnwissen.de/lexikon_V.htm

Vitamine

lebensnotwendige Stoffe, chemisch sehr unterschiedliche Stoffgruppen, die jedoch alle eine Aminogruppe enthalten
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42769

Vitamine

Vitamine sind lebensnotwendige organische Verbindungen, die besonders im Stoffwechsel eine wichtige Rolle spielen.  mehr
Gefunden auf http://www.catering-glossar.de/v/

Vitamine

V. sind organische Verbindungen, die für den menschlichen Stoffwechsel lebensnotwendig sind, von diesem aber nicht gebildet werden können und daher mit der Nahrung aufgenommen werden müssen.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/Lokal/40122

Vitamine

Vitamine sind organische Substanzen und gehören zu den Nährstoffen. Sie sind lebensnotwendig und müssen zum großen Teil mit der Nahrung zugeführt werden, weil der Tierkörper nicht in der Lage ist sie zu synthetisieren. Pro-Vitamine sind Vorstufen der entsprechenden Vitamine. Ein längerer Mangel an einem bestimmten Vitamin kann zu Vitaminmang...
Gefunden auf http://miau.de/lexikon/v1.htm

Vitamine

Der Körper kann abgesehen von wenigen Ausnahmen Vitamine nicht selber herstellen und daher müssen diese Schutz- und Reglerstoffe für den Stoffwechsel in ausreichender Menge mit der Nahrung zugeführt werden. Der Begriff 'Vitamine' ist eine Zusammensetzung aus 'vita' (lateinisch für 'Leben') und Amine...
Gefunden auf http://code-knacker.de/vitamine.htm

Vitamine

Lebensnotwendige, essentielle (unentbehrliche) Substanzen, die vom Körper nicht oder nur unzureichend gebildet werden können. Vitamine müssen deshalb regelmäßig mit der Nahrung zugeführt werden. Vitamine dienen weder als Baumaterial für Körpersubstanz...
Gefunden auf http://www.ernaehrung.de/lexikon/ernaehrung/v/Vitamine.php

Vitamine

1912 vom polnischen Biochemiker Casimir Funk geprägter Begriff für eine Gruppe lebenswichtiger organischer Verbindungen. Der Körper muss Vitamine regelmässig über die Nahrung aufnehmen, da sie von ihm nicht oder nicht in ausreichendem Masse selber gebildet werden können.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42045

Vitamine

Organische Verbindungen, die vom menschlichen Körper nicht aufgebaut werden können und für den Stoffwechsel unerläßlich sind. Sie müssen, zwar nur in geringen Mengen, mit der Nahrung aufgenommen werden. Man unterteilt sie in eine fettlösliche(ADEK) und eine wasserlösliche Gruppe(B1-B12 und C). Ihre ...
Gefunden auf http://hessenweb.de/index.php?id=lexikon&term=2566

Vitamine

Vitamine sind organische Moleküle, die lebenswichtig sind für das normale Funktionieren unseres Körpers. Wir brauchen sie für unser Wachstum, unsere Vitalität und unser Wohlbefinden. Sie können bis auf wenige Ausnahmen nicht vom Körper selbst hergestellt werden. Si...
Gefunden auf http://naturheilkundelexikon.de/0186a2921d05b2c3d/0186a292ad0d14325.html

Vitamine

Vitamine sind lebenswichtige Substanzen, die die biologischen Vorgänge im Körper regulieren. Vor allem der Stoffwechsel benötigt die Vitaminzufur, da Vitamine die Umwandlung von Nahrung in Energie, den Aufbau von Gewebe und das Immunsystem beeinflussen. Der Aufbau von Zellen, Blutk&ou...
Gefunden auf http://www.optikur.de/wellness/wellness-lexikon/vitamin/

Vitamine

Erläuterung - Vitamine sind als 'essentielle Nahrungsbestandteile' für die Aufrechterhaltung vieler Stoffwechselvorgänge unentbehrlich. Sie können im menschlichen Körper nicht synthetisiert werden und müssen daher in ausreichenden Mengen mit der Nahrung aufgenommen werden. Eine unzureichende Vit...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/Lokal/42105

Vitamine

siehe Ernährung
Gefunden auf http://www.sportprogesundheit.de/de/sport-und-gesundheit/lexikon/

Vitamine

Vitamine Vitamine sind stickstoffhaltige organische Nahrungsbestandteile, die für den Organismus lebensnotwendig sind und die vielfältigsten organischen Funktionen unterstützen. Sie können nicht vom Stoffwechsel gebildet werden und müssen daher über die Nahrung aufgenommen werden. Man unterscheidet ...
Gefunden auf http://www.schwanger-info.de/127.0.html?&cHash=960993ee2c&tx_prglossary[sho

Vitamine

Vitamine VitaminTrivialnameFunktionVitaminmangelerkrankungenVorkommen ARetinolSchutz und Regeneration epithelialer Gewebe; Aufbau des RhodopsinsNachtblindheit, Epithelschädigungen von Auge und SchleimhautLebertran, Kalbsleber, Eidotter, Milch, Butter; Provitamin Karotin in Karotten und Tomaten B<...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Vitamine

Vitamine: Lebensmittel als Vitaminlieferanten Vitaminreiche Kost ist wichtig für eine gesunde Lebensführung. Chemisch gesehen handelt es sich um organische Verbindungen, die für den Organismus unentbehrlich sind. Dort erfüllen sie unterschiedliche Funktionen: Sie spielen eine wichtige Rolle bei der ...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Vitamine

Lebenswichtige Substanzen, die ein Organismus nicht selbst herstellen kann. In einigen Fällen können Vitaminvorstufen (Provitamine) im Körper in die Wirkform umgewandelt werden (Vitamin A und D). Es gibt Hinweise dafür, dass insbesondere Vitamin C und die Vorstufe des Vitamin A (BetaKarotin) vor einer bösartigen Entartung der Körperzellen sch...
Gefunden auf http://www.brustkrebs-info.de/brustkrebs-lexikon/lexikon.php?buchstabe=v

Vitamine

Vitamine sind organische Verbindungen, die vom Organismus nicht als Energieträger, sondern für andere lebenswichtige Funktionen benötigt werden, die jedoch vom Stoffwechsel zum größten Teil nicht synthetisiert werden können. Sie müssen deshalb mit der Nahrung aufgenommen werden. Einige Vitamine werden dem Körper als Vorstufen (Provitamine) ...
Gefunden auf http://de.hortipedia.com/wiki/Hauptseite

Vitamine

lebenswichtige Wirkstoffe, die zahlreiche bilogische Vorgänge im Organismus regulieren; müssen mit der Nahrung aufgenommen werden
Gefunden auf http://beerendoktor.de/index.php?mod=lexikon

Vitamine

Vitamine sind für unseren Körper wichtige Wirkstoffe, denn sie erhalten lebensnotwendige Funktionen aufrecht. Am wichtigsten ist ihre Beteiligung an der Steuerung des Stoffwechsels. Es gibt nur wenige Vitamine, die vom Körper selbst synthetisiert werden können, aber hauptsächlich werden sie mit der Nahrung aufgenommen. Man...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/Lokal/42169

Vitamine

(Text von 1927) Vitamine lat. vita Leben und Amine, s. Beinährstoffe.
Gefunden auf http://www.textlog.de/37188.html
Keine exakte Übereinkunft gefunden.