Obödienz

[Kirchenvermögen] - Obödienz (lat.: obedientia, auch: oboedientia: „Gehorsam, Anhang“; oboediens: „gehorsam“) Kirchliches Sondervermögen, meist durch eine Schenkung an die Kirche entstanden. Obödienzen standen immer unter der Verwaltung eines Einzelnen, z. B. eines Mitglieds von einem Domkapitel. Auch einzelne P...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Obödienz_(Kirchenvermögen)

Obödienz

Obödiẹnz die, katholisches Kirchenrecht: die Gehorsamspflicht der Kleriker und Ordensangehörigen gegenüber ihren geistlichen Oberen (Papst, Bischof, Ordensoberer).
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Obödienz

Großloge , Großorient , Obedienz
Gefunden auf http://www.openthesaurus.de/synonyme/Obödienz
Keine exakte Übereinkunft gefunden.