Foramen

von lateinisch: foramen - Loch Plural: Foramina [ Definition ] Unter einem Foramen versteht man in der Anatomie eine Öffnung bzw ein "Loch" in einem Gewebe oder Organ. [ Beispiele ] Foramen magnum Foramen ischiadicum majus Foramen caecum Foramen ethmoidale anterius Foramen mentale Foramen stylomas...
Gefunden auf http://flexikon.doccheck.com/Foramen

Foramen

ovale Kleine ventilähnliche Öffnung in der Trennwand der Vorhöfe.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/40179

Foramen

Foramen ist ein häufiger Namensbestandteil der anatomischen Nomenklatur (von lat. foramen, „Öffnung“, „Loch“; Plural foramina) und steht für: ...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Foramen

Foramen

Foramen das, -s/- und ...mina, Anatomie: Loch, Öffnung. Wichtige Foramina sind z. B.: Foramen infraorbitale: paarige Öffnung an der Vorderfläche des Oberkiefers zum Austritt der gleichnamigen Gefäße (Arterie und Vene) und des dort verlaufenden Nervs, einem Ast des Trigeminus. Foramina inter...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Foramen

Loch, Lücke
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42162

Foramen

(Text von 1927) Foramen lat. Loch. Foramen ovale eiförmiges Loch in der embryonalen Herzscheidewand, bei angeborenem Herzfehler offenbleibend.
Gefunden auf http://www.textlog.de/14005.html

Foramen

Fo/ra/men En: opening; passage; foramen Etymol.: latein. Öffnung, Vertiefung. S.a. Foramina, Apertura,
Gefunden auf http://www.tk-online.de/rochelexikon/ro10000/r12058.000.html

Foramen

Foramen (lat.), Loch, Öffnung; F. occipitale magnum, das große Hinterhauptsloch; foraminös, löcherig.
Gefunden auf http://www.retrobibliothek.de/retrobib/kuenstler/index_kuenstler_AE.html

Foramen

[lateinisch] Loch, Lücke, Öffnung.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303

Foramen

[Bildnerische Formen] Loch
Gefunden auf http://www.uni-mainz.de/FB/Medizin/Anatomie/workshop/Vokabular/2.html

Foramen

Loch
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42465
Keine exakte Übereinkunft gefunden.