Felderhaut

Englisch: meshed skin Die Felderhaut ist die häufigste Formvariante der Haut und bedeckt ca. 96 % der Körperoberfläche. Sie verläuft dreieckig, rhombisch und polygonal. Aus den Furchen wachsen die Haare, an den erhabenen Flächen münden die Schweißdrüsen. siehe auch: Leistenhaut
Gefunden auf http://flexikon.doccheck.com/Felderhaut

Felderhaut

Fẹlderhaut, Bezeichnung des gesamten Integuments mit Ausnahme der Palmae und Plantae, das durch feine Furchen in polygonale Felder, in deren Schnittpunkten die Haarfollikeln liegen, unterteilt ist.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Felderhaut

Felderhaut Struktur der Hautoberfläche (mit Ausnahme der Hohlhand u. Fußsohle, Leistenhaut) mit Unterteilung durch schmale Furchen in unregelmäßige, rautenförmige Felder. In den Furchen stehen die Haare.
Gefunden auf http://www.tk-online.de/rochelexikon/ro10000/r11332.000.html
Keine exakte Übereinkunft gefunden.