Deneschka

Russisches kupfernes Halbkopekenstück, das nach 1849 ausgeprägt wurde. Die Bezeichnung ist ein Diminutiv (Verkleinerungsform) von Denga, dem eigentlichen russischen Halbkopekenstück, dessen Prägung aber 20 Jahre zuvor eingestellt wurde.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/40038

Deneschka

Deneschka ({RuS|Деньга}/ Denga), auch Denuschka, wurde eine russische Scheidemünze aus Kupfer genannt, die bis etwa 1849 geprägt wurde. Deneschka ist eine Verniedlichung von Denga, einer ½ Kopeken-Münze. == Siehe auch == == Weblinks == ...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Deneschka

Deneschka

Russisches kupfernes Halbkopekenstück, das nach 1849 ausgeprägt wurde. Die Bezeichnung ist ein Diminutiv (Verkleinerungsform) von Denga, dem eigentlichen russischen Halbkopekenstück, dessen Prägung aber 20 Jahre zuvor eingestellt wurde.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/Lokal/42077

Deneschka

Deneschka (Denuschka, Denga), russ. kupferne Scheidemünze, = ½ Kopeke.
Gefunden auf http://www.retrobibliothek.de/retrobib/kuenstler/index_kuenstler_AE.html
Keine exakte Übereinkunft gefunden.