Beinhaus

Das Beinhaus, neulateinisch das Ossuarium (von os, Knochen), ist ein überdachter Raum, in dem sich Gebeine von Toten befinden. Der Begriff Karner, auch Gerner, bezeichnet eine Friedhofskapelle, die auch Beinhaus ist. == Herkunft und Baukunde == Im Judentum werden auch Knochenkästen aus Stein als Ossuarien bezeichnet. Nachdem der Leichnam verwest...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Beinhaus

Beinhaus

Beinhaus, der Karner.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Beinhaus

  1. auf Friedhöfen Aufbewahrungsstätte für ausgegrabene Gebeine und Schädel.
  2. Bein¦haus [n. 4 ; auf Friedhöfen] Gebäude oder Raum, in dem Gebeine aus aufgelassenen Gräbern aufbewahrt werden

Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303

Beinhaus

Beinhaus (auch Karner, v. mlat. carnarium = Fleischhaus). Kleine Friedhofskapellen, in deren Untergeschoss die beim Ausheben neuer Gräber gefundenen Gebeine aufbewahrt wurden, oder speziell als Ossarien errichtete Bauten (wie die in Bad Doberan [um 1250, Backstein] oder Heiligenstadt/Thürungen [um 1...
Gefunden auf http://www.mittelalter-lexikon.de/

Beinhaus

Gerner (österr.) , Karner (österr.) , Ossarium (lat.)
Gefunden auf http://www.openthesaurus.de/synonyme/Beinhaus

Beinhaus

Beinhaus , kleines Haus auf Kirchhöfen zur Aufbewahrung von ausgegrabenen Knochen, besonders in Gebirgsgegenden, wo es an Raum für Ausdehnung der Friedhöfe mangelt. Mitunter findet man in solchen Beinhäusern an den Wänden Schädel und Röhrenknochen als Memento mori zur Schau gestellt. Auch sind hier öfters Altäre zum Messelesen für die Ver...
Gefunden auf http://www.retrobibliothek.de/retrobib/kuenstler/index_kuenstler_AE.html
Keine exakte Übereinkunft gefunden.