Bark

[Einbaumotoren] - Bark war ein deutscher Hersteller von Einbaumotoren für Motorräder in den 1930er-Jahren. Firmensitz war Dresden. Die 200- bis 600-cm³-Zweitakt-und Viertaktmotoren wurden u.a von den Motorradherstellern Ardie, Hercules, Imperia, HMK, Ruhrtal-Motorradwerke und UT Motoren- und Fahrzeugbau verwendet. Die Mo...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Bark_(Einbaumotoren)

Bark

[bei Bad Segeberg] - Bark ist eine Gemeinde im Kreis Segeberg in Schleswig-Holstein. Schafhaus und Bockhorn liegen im Gemeindegebiet. == Geografie und Verkehr == Bark liegt etwa 7 km westlich von Bad Segeberg an der Bundesstraße 206 nach Bad Bramstedt am Rand des Segeberger Forsts. Ortsteile der Gemeinde sind Bark, Schafha...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Bark_(bei_Bad_Segeberg)

Bark

Bark bezeichnet: Bark ist der Familienname folgender Personen: BARK als Abkürzung steht für Siehe auch: ...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Bark

Bark

[Schiffstyp] - Die Bark ist ein Segelschiffstyp mit mindestens drei Masten, der an den vorderen Masten Rahsegel trägt, am letzten Mast dagegen Gaffelsegel. Die Bark war in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts als Hochseefrachtschiff weit verbreitet. Im Vergleich zu den an allen Masten mit Rahsegeln getakelten Vollschif...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Bark_(Schiffstyp)

Bark

= ein dreimastiges Segelschiff mit nur zwei vollgetakelten Masten, am Besanmast fahren nur Schratsegel. ( früher auch: vier und fünf Masten), Rahsegler
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42025

Bark

Dreimastsegler mit Rahsegeln an den zwei vorderen und Schonersegeln am hintersten Mast.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42124

Bark

Bark, Barke, Familiennamenforschung: 1) Wohnstättenname zu »Barke«, einer niederdeutschen Form für »Birke«. Ein Flurname im Bark (»im Birkengehölz«) ist z. B. in Niedersachsen mehrmals bezeugt. 2) Herkunftsname zu den Ortsnamen Barg (Schleswig-Holstein), Bark ...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Bark

Bark: deutsches Segelschulschiff »Gorch Fock« Bark die, Dreimastsegler (Segelschiff).
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Bark

(englisch), dreimastiges Segelschiff (Rahsegler) mit nur zwei vollgetakelten Masten, am Besanmast fahren nur Schratsegel.
Gefunden auf http://www.wesselhoeft.net/Lexikon/B.htm

Bark

Bark (Barkschiff), zahlreichste Gattung dreimastiger Handelsschiffe, führt nur an Vorder- und Großmast Raaen, am Kreuzmast dagegen nur Gaffelsegel, wodurch sie sich vom Vollschiff (s. d.) unterscheidet, das an allen drei Masten Raaen, und vom Dreimastschoner, der nur am Fockmast Raaen trägt. Näheres s. Takelage, mit Figur.
Gefunden auf http://www.retrobibliothek.de/retrobib/kuenstler/index_kuenstler_AE.html

Bark

  1. [die] Takelage einer Bark Segel einer Barkursprünglich ein Dreimastsegler: Fock- und Großmast mit Rahsegeln, Besanmast (hinten) mit Gaffelsegel; später auch 4- und 5-Mast-Barken.
  2. Bark [f. 10 ] Segelschiff mit drei bis fünf Masten [ ➔ Barke]

Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303
Keine exakte Übereinkunft gefunden.