Kapitalverbrechen

Mit Kapitalverbrechen werden umgangssprachlich besonders schwere Verbrechen, wie z.B. Mord oder Vergewaltigung bezeichnet.
Gefunden auf http://www.lexexakt.de/glossar/kapitalverbrechen.php

Kapitalverbrechen

Kapitalverbrechen ist ein historisch begründeter, mittlerweile nur noch umgangssprachlicher Begriff für eine besondere schwere, nach damaligem Recht mit dem Tode (Dekapitation) zu ahndende Straftat. Die Bezeichnung leitet sich vom lateinischen capitalis – deutsch: hauptsächlich; das Haupt (caput), den Kopf betreffend – ab. Ein Kapitalverbre...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Kapitalverbrechen

Kapitalverbrechen

besonders schweres, meist todeswürdiges (dh. mit der Todesstrafe bedrohtes und geahndetes) Verbrechen
Gefunden auf http://drw-www.adw.uni-heidelberg.de/drw-cgi/zeige?db=drw&index=lemmata&ter

Kapitalverbrechen

Kapitalverbrechen , ursprünglich Verbrechen, die mit Todesstrafe bedroht waren, jetzt schwere Verbrechen.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Kapitalverbrechen

allgem. Bezeichnung für schwere Straftaten wie Mord, Totschlag, Raub oder Vergewaltigung etc.
Gefunden auf http://www.kriminalberatung.de/sicherheitstechnik-lexikon.html

Kapitalverbrechen

Kapitalverbrechen (Capitale crimen), bei den Römern ein Verbrechen, welches die äußerste Minderung der Rechtsfähigkeit (caput) nach sich zog; heutzutage s. v. w. schweres Verbrechen.
Gefunden auf http://www.retrobibliothek.de/retrobib/kuenstler/index_kuenstler_AE.html

Kapitalverbrechen

  1. Ka¦pi¦tal¦ver¦bre¦chen [n. 7 ] großes, schweres Verbrechen

Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303
Keine exakte Übereinkunft gefunden.