Datenreduktion

Datenaufbereitung
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/40044

Datenreduktion

Verfahren zur Reduzierung der zu übertragenden Datenmengen in digitalen Audio-Systemen. Dabei werden diverse psycho-akustische Effekte ausgenutzt. Die heutzutage verwendeten Reduktionsverfahren sind so ausgereift, dass keine klanglichen Einbußen dadurch festzustellen sind.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/40063

Datenreduktion

(Netzwerk) siehe Datenkompression.
Gefunden auf http://www.bergt.de/lexikon/

Datenreduktion

Oberbegriff für ein Verfahren zur Kapazitätsreduktion von Daten ohne den 'abstrakten' Informationsinhalt merklich zu verringern. In der Medientechnik umfasst der Begriff insbesondere die Ausnutzung menschlicher Irrelevanzen und informationstechnischer Redundanzen (Signalentropie, Psychoakustik, Psychooptik, etc.).
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/Lokal/40096

Datenreduktion

Subst. (data compaction, data reduction) Die Umwandlung von Rohdaten in eine brauchbare Form durch Skalierung, Glättung, Anordnung oder andere Bearbeitungsprozeduren. ® siehe Datenkomprimierung.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/40099

Datenreduktion

Oberbegriff für ein Verfahren zur Kapazitätsreduktion von Daten ohne den 'abstrakten' Informationsinhalt merklich zu verringern. In der Medientechnik umfasst der Begriff insbesondere die Ausnutzung menschlicher Irrelevanzen und informationstechnischer Redundanzen (Signalentropie, Psychoakustik, Psyc...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/Lokal/40127

Datenreduktion

Verringerung der Datenmenge eines digitalen Video- oder Audiosignals. Eine Datenreduktion wird notwendig, weil - besonders im Falle von Videosignalen - die Speicherkapazität von Speichermedien oder die Datenrate von Leitungen, z.B. zwischen zwei Rundfunkanstalten, nicht ausreicht, um ein nicht ...
Gefunden auf http://bet.de/Lexikon/Begriffe/datenreduktion.htm

Datenreduktion

engl.: Data reduction Themengebiet: Allgemeine Informatik Bedeutung: Datenreduktion ist eine Methode, die dazu dient, die Datenmenge durch Beschränkung des Informationsgehaltes zu verringern. Im Gegensatz zur Datenkomprimierung geht dabei allerdings Information verloren, ...
Gefunden auf http://www.geoinformatik.uni-rostock.de/einzel.asp?ID=456

Datenreduktion

bei digitalen Surroundformaten muss die große Datenmenge aus Speicherproblemen reduziert werden. Auf digitaler Ebene werden alle Signale, die durch stärkere Signale überdeckt werden (also nicht hörbar sind) weggerechnet. Die verschiedenen Formate verwenden dafür verschieden effiziente und klanglich unterschiedlich in Erscheinung tretende Daten...
Gefunden auf http://www.digitalvd.de/glossar/D.html

Datenreduktion

Dieses Verfahren bedeutet, dass bei der Übertragung digitaler Rundfunkprogramme nicht mehr alle Bild- und Ton-Informationen komplett übertragen werden müssen. So werden "unhörbare" Töne, die von anderen überlagert werden oder außerhalb wahrnehmbarer Frequenzbereiche liegen, entfernt. Bei Video-Signalen werden nicht 25 mal pro Sekunde komplet...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42440
Keine exakte Übereinkunft gefunden.