abfeiern

ab¦fei¦ern [V.1, hat abgefeiert; mit Akk.; ugs.] Überstunden a. sie sich nicht bezahlen lassen, sondern Freizeit dafür nehmen; Syn. abbummeln
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303

abfeiern

durch Schaffung eines Ereignisses sich in der örtlichen Presse selbst belobigen ("Wir ham den Tüppen von unser Käseblatt gesacht, wennse uns nich abfeiern, tun sechs Mann von unsern Verein se abbestellen."); "sich abfeiern lassen" - Belobhuldigung einer soziologisch genau festgelegten Filzekrattenkaste in der Orts...
Gefunden auf http://www.ruhrgebietssprache.de/lexikon/abfeiern.html
Keine exakte Übereinkunft gefunden.