Viertaktmotor

Im Gegensatz zum Zweitakter steuern beim Viertaktmotor Ventile den Gaswechsel. Im ersten Takt geht der Kolben vom oberen Totpunkt (OT) zum unteren Totpunkt (UT) im Zylinder. Durch das geöffnete Einlaßventil wird Kraftstoff-Luftgemisch in den Zylinder gesaugt (Ansaughub). Im zweiten Takt, dem Verdichtungshub, bewegt sich der Kolben nun vom UT zum ...
Gefunden auf http://bikes.motorradonline.de/katalog/2012

Viertaktmotor

Ein Viertaktmotor ist ein Verbrennungsmotor, der für den Kreisprozess vier Takte benötigt. Ein Takt ist beim Hubkolbenmotor die Bewegung des Kolbens vom Stillstand in eine Richtung bis zum erneuten Stillstand. Die Kurbelwelle vollführt daher während eines Taktes eine halbe Umdrehung. Vom thermodynamischen Verfahren her unterscheidet man Ottomo...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Viertaktmotor

Viertaktmotor

Viertaktmotor Verbrennungsmotor.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Viertaktmotor

  1. ein Verbrennungsmotor .Externe LinksViertakt Ottomotor - Grundlagen http://techni.tachemie.uni-leipzig.de/otto/otto_g0.html
  2. Vier¦takt¦mo¦tor [m. 13 ] Verbrennungsmotor mit vier aufeinander folgenden Kolbenhüben (Takten)

Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303

Viertaktmotor

Da der Viertaktmotor, der auf Nikolaus August Otto zurückzuführen ist, das gebräuchlichste Aggregat in unseren Fahrzeugen darstellt, wird dieser auch an erster Stelle erwähnt und erklärt. Der - meistens jedoch die - Zylinder eines Motors kann man mit einem Kanonenrohr vergleichen, in das an Stelle des Geschosses ein Kolben ...
Gefunden auf http://www.kfz.de/glossar/v.htm
Keine exakte Übereinkunft gefunden.