Tonwahl

Auch: Frequenzwahl, MWV; neueres Telefon-Wählverfahren, das jeder Zahl eine bestimmte Tonhöhe zuordnet. Tonwahl ist weniger störanfällig als die ältere, in Deutschland vorhergehende Impulswahl.
Gefunden auf http://www.at-mix.de/lexikon-0000.htm

Tonwahl

In den USA, bei vielen Haustelefonanlagen ist sie üblich und im neuen digitalen Netz der Telecom wird sie auch eingesetzt: die Mehrton-Frequenzwahl. Die Nummern des angewählten Teilnehmers werden nicht wie bei der Impulswahl als knackende Geräusche, sondern als unterschiedliche Töne übermittelt. siehe auch Frequenzwahl und Wahlverfahren)
Gefunden auf http://www.it-academy.cc/glossar/T/2892/Tonwahl.html

Tonwahl

(multifrequency dialing) Ein Wahlverfahren in der Telefonie, bei dem die Wahlinformation als Kombination mehrerer hrbarer Frequenzen bertragen wird.
Gefunden auf http://www.elektroniknet.de/lexikon/?s=2&k=T&id=21381&page=1

Tonwahl

(multifrequency dialing) Ein Wahlverfahren in der Telefonie, bei dem die Wahlinformation als Kombination mehrerer hörbarer Frequenzen übertragen wird.
Gefunden auf http://www.computer-automation.de/lexikon/?s=2&k=T&id=21381&page=1
Keine exakte Übereinkunft gefunden.