Sankt

Gallen südlich des Bodensees erwächst aus einer um 612 errichteten Zelle des heiligen Gallus. Im Frühmittelalter ist es einer der bedeutendsten Bildungsorte des deutschen Reichs. 1411/2 bzw. 1451 wenden sich die Stadt und die Abtei der Eidgenossenschaft der -> Schweiz zu.
Gefunden auf http://koeblergerhard.de/zwerg-index.html

Sankt

Sankt , Abkürzung St., heilig (vor Namen).
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Sankt

Sankt (v. lat. sanctus), s. v. w. heilig.
Gefunden auf http://www.retrobibliothek.de/retrobib/kuenstler/index_kuenstler_AE.html

Sankt

  1. [lateinisch] (Abkürzung St.) heilig.
  2. Sankt [vor dt. männl. und weibl. Heiligennamen und in von solchen abgeleiteten Ortsnamen; Abk.: St.] der, die heilige, z. B. Sankt Andreas, St. Andreas, Sankt Andreasberg, St. Andreasberg, Sankt-Peters-Kirche, St.-Peters-Kirche

Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303

Sankt

Sankt (St.) ist ein vorangestellter Namenszusatz, der eine Person als Heiligen kennzeichnet. Es handelt sich um die eingedeutschte (im Deutschen unveränderliche) Form des lateinischen sanctus, sancta, sanctum, heilig. Dem entspricht ital. san, santo, santa, santi; franz. saint, sainte, saints, saintes; engl. saint, neugriech. άγιος ágios,
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Sankt
Keine exakte Übereinkunft gefunden.