Spiegel

Spiegel, optisches Gerät, meist aus Glas, mit polierter Oberfläche. Im Prinzip erzeugt ein Spiegel durch Reflexion von Lichtstrahlen ein optisches Bild (siehe Optik). Spiegel aus poliertem Silber, Kupfer und polierter Bronze werden schon in der Bibel erwähnt und waren in der Antike bei Ägyptern, Griechen und Röm...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/40014

Spiegel

Spiegel, polierte Metallscheibe, später mit Metallfolie hinterlegtes oder rückseitig beschichtetes Glas. Die Verwendung von Spiegeln ist in allen Kulturen verbreitet und geht in frühgeschichtliche Zeit zurück. Spiegel waren Kultgegenstände, so z. B. im Shintoismus und der aztekischen Kultur kosmische Zeichen der Sonne, ferner Objekte des allt....
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/40014

Spiegel

Quer zur Faser verlaufende und auf die Markröhre gerichtete Bänder aus Speicherzellen. Sie erscheinen auf Querschnitten als feine, oft nur mit der Lupe erkennbare Linien ('Strahlen') und auf dem Radialschnitt als 'Spiegel', teils so breit, daß sie ...
Gefunden auf http://www.holzlexikon.de/lexikon.htm

Spiegel

Quer zur Faser verlaufende und auf die Markröhre gerichtete Bänder aus Speicherzellen. Sie erscheinen auf Querschnitten als feine, oft nur mit der Lupe erkennbare Linien ('Strahlen') und auf dem Radialschnitt als 'Spiegel', teils so breit, daß sie das Holzbild, wie bei den Eichen, wesentlich beeinflussen (siehe auch: Schnittrichtungen).Quelle: w...
Gefunden auf http://www.holzwurm-page.de/lexholz/lexholzs.htm

Spiegel

Der innere Teil der beiden Deckel wird als (Buch-)Spiegel bezeichnet. Analog zu Vorder- und Rücken- bzw. Hinterdeckel unterscheidet man auch den vorderen und hinteren Spiegel. Meist besteht der Spiegel aus aufgeklebten Pergament- oder Papierblättern. Häufig wurde für den Spiegel Makulatur, d. h. älteres nicht mehr benötigtes Schreibmaterial a...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/40058

Spiegel

mirror†¦ geglättete, polierte Verwerfungsfläche an Gesteinen infolge der Bewegung gegeneinander sich verschiebender Gesteine.
Gefunden auf http://www.steine-und-minerale.de/glossar.php?l=S/glossar.php?l=S&ID=42&beg

Spiegel

Parabolantenne.
Gefunden auf http://bet.de/Lexikon/Begriffe/spiegel.htm

Spiegel

(der ~) des -s, plur. ut nom. sing Diminut. das Spiegelchen, Oberd. Spiegellein, von dem Zeitworte spiegeln, so fern es ehedem so wohl active sehen, als auch ein Neutrum glänzen bedeutete. 1 Von der Bedeutung des Sehens, da es ehedem, (a) Überhaupt, ein jedes Werkzeug bedeutete, ve...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/40138

Spiegel

[der ~] Wer sich nachts, nach elf Uhr in den Spiegel sah und neben sich einen Dämon oder eine Hexe sah, der sollte bald an einer schlimmen Krankheit leiden oder sein Spiegelbild verlieren, also sterben. Einen Spiegel zu zerbrechen, sollte sieben Jahre Unglück bringen oder sogar den Tod des Inhabers. Ein Blick in einen Spiegel aus Beryll sollte de...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/Lokal/42320

Spiegel

[Gefieder] - In der Ornithologie bezeichnet der Begriff Spiegel oder auch Flügelspiegel (lateinisch Speculum) das deutliche optische Hervortreten einer Gefiederpartie im Flügelbereich. Ein Flügelspiegel ist vor allem bei Schwimmenten ausgeprägt, bei denen häufig die Armschwingen zum Rest des Flügels farblich deutlich ...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Spiegel_(Gefieder)

Spiegel

[Literatur] - ...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Spiegel_(Literatur)

Spiegel

[Schiffbau] - ...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Spiegel_(Schiffbau)

Spiegel

[westfälisches Adelsgeschlecht] - Es gibt in Deutschland verschiedene Familien „von Spiegel“. Dieser Artikel behandelt die Familie der Herren von Spiegel zum Desenberg und Spiegel zu Peckelsheim, die zum Uradel des Fürstbistums Paderborn in Westfalen zählen. == Geschichte == Die Familie wurde schon um 1100 erwähnt u...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Spiegel_(westfälisches_Adelsgeschlecht)

Spiegel

[Begriffsklärung] - Spiegel steht für: Spiegel, Familienname: Spiegel, Werktitel: Spiegel geografisch: Siehe auch: ...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Spiegel_(Begriffsklärung)

Spiegel

Ein Spiegel (von lat. speculum „Spiegel, Abbild” zu lat. specere „sehen”) ist eine reflektierende Fläche – glatt genug, dass reflektiertes Licht nach dem Reflexionsgesetz seine Parallelität behält und somit ein Abbild entstehen kann. Die Rauheit der Spiegelfläche muss dafür kleiner sein als etwa die halbe Wellenlänge des Lichts. Ei...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Spiegel

Spiegel

Glatte, reflektierende Fläche, die scharfe optische Abbildungen erzeugt. Im Altertum bestanden Spiegel normalerweise aus polierter Bronze. Ab dem 17. Jahrhundert wurden Glasspiegel mit einem Rücken aus Zinnamalgam verwendet. 1840 wurden die ersten versilberten Glasspiegel hergestellt. Fünf Jahre zuvor hatte Liebig entdeckt, daß sich auf einer G...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/Lokal/42013

Spiegel

-> speculum, Sachsenspiegel, Deutschenspiegel, Schwabenspiegel, Fürstenspiegel, Ritterspiegel, Klagspiegel, Laienspiegel
Gefunden auf http://koeblergerhard.de/zwerg-index.html

Spiegel

Spiegel , Literatur: im Mittelalter Buchtitel für juristische (Sachsenspiegel), lehrhafte (Fürstenspiegel) oder theologische Werke.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Spiegel

Spiegel , Jägersprache: heller Fleck (Scheibe) um den After der Hirsche, Rehe und Gämsen; bei Gänsevögeln metallisch schimmernde Zone auf den Flügeln.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Spiegel

Spiegel , Mode: Reversbesatz aus Seide oder Samt an Frack und Smoking.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Spiegel

Spiegel, beliebter Lagenname in Anbaugebieten des deutschen Sprachraums; als besonders hochwertig gelten die Lagen im österreichischen Anbaugebiet Kamptal, Gemeinde Langenlois, im Kremstal, Gemeinde Gedersdorf-Brunn im Felde, in der Thermenregion, Gemeinde Gumpoldskirchen, und im französischen E...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Spiegel

Spiegel, Familiennamenforschung: 1) Berufsübername zu mittelhochdeutsch spiegel »Spiegel aus Glas oder Metall; Brille« für den Spiegelmacher oder Brillenhersteller. 2) ûbername zu mittelhochdeutsch spiegel »Vorbild«. 3) aus einem Hausnamen entstandener Familienname. Vgl. den ...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Spiegel

Spiegel: zur Entstehung des »seitenverkehrten« Spiegelbilds Spiegel sind optische Bauelemente, die zur Bilderzeugung oder zur Strahlablenkung genutzt werden. Ihre glatten Flächen reflektieren das Licht möglichst vollständig und regelmäßig. Für die Bilderzeugung muss die Rauigkeit der Flä...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Spiegel

(mirror) Eine plane oder gewlbte Flche, die elektromagnetische Strahlen, meistens in einem bestimmten Wellenlngenfenster, ohne wesentliche bzw. merkliche Streuverluste weitestgehend frequenzunabhngig reflektiert. Je nach Auftreffwinkel und Spiegelgeometrie lenkt der S. den Strahlengang konvergent, divergent oder parallel um...
Gefunden auf http://www.elektroniknet.de/lexikon/?s=2&k=S&id=28794&page=1

Spiegel

Spiegel (Tech.; mhd. spiegel, v. mlat. spegulum, lat. speculum). Spiegel bestanden bis zum 12. Jh. aus polierten Metallscheiben (Bronze, Kupfer, Silber, Stahl). Von da ab kamen auch Glasspiegel auf, Glasscheiben, die mit dünnem Zinnblech hinterlegt waren, sie hatten 'Zin unterhalp ame glase'. (Das Z...
Gefunden auf http://www.mittelalter-lexikon.de/
Keine exakte Übereinkunft gefunden.