Sigebald

war seit etwa 716 Bischof von Metz vor Chrodegang. Sigebald stellte die Abtei St.-Nabor, später St.-Avold genannt, wieder her und gründete mit Pirmin das Kloster Neuweiler im Elsass. Nach der Überlieferung starb Sigebald am 26. Oktober 741 und wurde in St.-Avold bestattet. Um 991 wurden seine Gebeine in die Kirche des hl. Symphorian bei Metz üb...
Gefunden auf http://www.heilige.de/

Sigebald

Der Heilige Sigebald († vermutlich 741 im Kloster St. Nabor, heute Saint-Avold) war von etwa 716 bis zu seinem Tod Bischof von Metz. Sein Gedenktag ist der 26. Oktober. Der althochdeutsche Name Sigebald (bisweilen auch Sigibald, frz. Sigebaud) bedeutet der kühne Sieger. Sigebald wurde um 716 Bischof von Metz. Zusammen mit dem hl. Pirminius grü...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Sigebald
Keine exakte Übereinkunft gefunden.