Rippen

Rippen, Knochen des Brustkorbs (siehe Thorax). Zwölf Paar Rippen bilden mit Brustwirbeln und Brustbein den Brustkorb der Säugetiere. Jede Rippe besteht aus einem längeren, knöchernen Teil und einem kürzeren, knorpeligen Teil, dem Rippenknorpel. Der Rippenkörper ist abgeplattet und dient als Ansatz für Muskeln, am unteren Rand befindet sich e...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/40014

Rippen

Beim Rind werden die Rippen in Spannrippen und Querrippen unterteilt. Spann- und Querrippen bilden zusammen den Brustkorb. Das Fleisch der Rippen ist gutes Kochfleisch. Es quillt beim Kochen auf. Die Rippen lassen sich dann leicht herausziehen. Siehe auch: Beinfleisch, Beinscheiben, Dic...
Gefunden auf

rippen

als rippen bezeichnet man das widerrechtliche Kopieren von geschütztem Material
Gefunden auf http://www.informationsarchiv.net/lexikon/eintrag/513

Rippen

/ Ripping Hier gibt es eine Menge Verwirrung über die Terminologie. Rippen bedeutet Kopieren einer DVD auf die Festplatte. Dies beinhaltet den Authentication Prozess (versuche mal, eine verschlüsselte DVD zu kopieren, du bekommst eine Fehlermeldung, dass das Laufwerk diese Operation nicht unterstützt) und die eigentliche CSS Entschl&u...
Gefunden auf http://german.doom9.org/index.html?/glossary-ger.htm

Rippen

Rippen bezeichnet im Computerjargon das Kopieren von Musik oder Filmen von einer Datenquelle auf die Festplatte eines Computers. Das Verb leitet sich vom englischen „to rip“ ab, das in diesem Zusammenhang so viel wie „(herunter-)reißen“ bedeutet. Der Jargon-File-Eintrag für rip gibt einen Ursprung des Terms im Amiga-Slang an, wo er verwe...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Rippen

Rippen

Ringförmige, paarige Knochen, die gelenkig mit der Wirbelsäule verbunden sind und den Brustkorb bilden. Die 1. bis 10. R. sind knorpelig mit dem Brustbein verbunden, wobei die 1.-7. R. in diesem Gelenk beweg lich sind, was die Atem- bewegungen ermöglicht. Die 11. und 12. R. haben keinen Kontakt mehr...
Gefunden auf http://hessenweb.de/index.php?id=lexikon&term=2094

Rippen

Auslesen von Musik von beispielsweise einer Audio-CD auf die Festplatte eines Computers. Das dazu benötigte Programm wird auch 'Ripper' genannt, viele Programme wandeln die Dateien sofort ins MP3-Format um.
Gefunden auf http://www.freeware.de/lexikon/rippen_1595.html

Rippen

  1. Rippen (Costae), Knochen, welche aus den untern Bogen der Wirbel (s. d.) hervorgehen und die Leibeshöhle sowie weiter nach hinten, falls ein Schwanz vorhanden ist, den sogen. Kaudalkanal, in welchem die Schwanzarterie verläuft, umschließen. Während aber in dem letztern Körperabschnitt die R. unbeweglich mit den Wirbelkörpern zusammenh...
    Gefunden auf http://www.retrobibliothek.de/retrobib/kuenstler/index_kuenstler_AE.html

    rippen

    rip¦pen [V.1, hat gerippt; mit Akk.] mit Rippen (7) versehen; gerippter Samt
    Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303

    rippen

    Rippen ist das Kopieren von z.B. Musik oder Filmen von einer CD oder DVD auf die Festplatte eines Computers. Das Wort leitet sich von engl. to rip = runterreißen ab
    Gefunden auf http://www.enzyklo.de/Lokal/42664

    Rippen

    RippenDer lamellenartige Aufbau eines Radiators wird auch Rippen-Bauweise genannt. Durch diese Rippen, in deren Zwischenräumen die Raumluft...
    Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42823

    Rippen

    [Begriffsklärung] - Rippen steht für siehe auch: Rippe ...
    Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Rippen_(Begriffsklärung)

    Rippen

    [Klavierbauer] - Rippen war eine Piano-Markenname (1926-2007). Bekannt wurde der Name durch, für damalige Verhältnisse, leicht zu transportierende Tasteninstrumente. Es wurden, neben den klassischen Instrumenten, Aluminium/Kunststoff-Flügel hergestellt (1950er Jahre bis 1972). Als weitere Besonderheit wurden klappbare Ta...
    Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Rippen_(Klavierbauer)

    Rippen

    [Ostpreußen] - ...
    Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Rippen_(Ostpreußen)
    Keine exakte Übereinkunft gefunden.