Postludium

(lat.) Nachspiel
Gefunden auf http://www.desig-n.de/musik_p.htm

Postludium

Postludium (lat.), Nachspiel (auf der Orgel).
Gefunden auf http://www.retrobibliothek.de/retrobib/kuenstler/index_kuenstler_AE.html

Postludium

  1. [das; Plural Postludien; lateinisch] Nachspiel (Gegensatz: Präludium ) ; Kirchenmusik: von der Orgel am Ende des Gottesdienstes gespielt.
  2. Post¦lu¦di¦um [n. -s; -di¦en] musikalisches Nachspiel; Ggs. Präludium [zu lat. post `nach, hinter` und ludere `spielen`, nach dem Muster von Präludium gebildet]

Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303

Postludium

Parallele Tonarten sind Dur- und Molltonarten mit gleichen Vorzeichen (Versetzungszeichen), aber unterschiedlichem Grundton; a-moll besitzt z. B. wie C-dur keine Vorzeichen, die Tonleiter beginnt jedoch mit a statt mit c; hierdurch ergeben sich die Verschiebungen, die den Charakter des Tongeschlechts ausmachen (Moll mit kleiner Terz und großer Sep...
Gefunden auf http://www.musik-direkt.com/musik-glossar_-_p_-.50.html

Postludium

(lat.) Nachspiel
Gefunden auf http://www.mv-sulzbach.de/glossar/glossar_p.htm

Postludium

(lat.) Nachspiel
Gefunden auf http://www.desig-n.de/musik_p.htm

Postludium

Postludium (lat., „Nachspiel“; engl.: postlude; frz.: postlude, sortie; it. u. span.: postludio) wird vor allem in der Orgelmusik als Gegenbegriff zum Praeludium gebraucht und bezeichnet eine freie, seltener cantus-firmus-gebundene Komposition, die am Schluss einer zyklischen Komposition steht bzw. als Nachspiel dem Gemeindegesang folgt. Allge...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Postludium
Keine exakte Übereinkunft gefunden.