OCX

OCX Abkürzung für Object Component Extension. siehe: Object Component Extension
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/40006

OCX

OCX Abkürzung für Object Component Extension. siehe: Object Component Extension Erweiterung zum VBX-Control Standard unter Einbeziehung von OLE 2.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/40006

OCX

OCX-Controls sind Software-Komponenten, die ihre Dienste über die in COM definierte Software-Schnittstelle zur Verfügung stellen. Durch den Einsatz von OCX-Controls können Software-Module anderer Hersteller auf effiziente Weise in Progamme integriert werden. Internet-fähige OCX-Controls heißen heute ActiveX-Controls.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/40005

OCX

OCX-Controls sind Software-Komponenten, die ihre Dienste über die in COM definierte Software-Schnittstelle zur Verfügung stellen. Durch den Einsatz von OCX-Controls können Software-Module anderer Hersteller auf effiziente Weise in Progamme integriert werden. OCX-Controls kennt man im Internet als Active X-Controls.
Gefunden auf http://www.it-academy.cc/glossar/O/1351/OCX.html

OCX

Object Component eXtension Objekt-Komponenten-Erweiterung Benutzerdefiniertes Steuerelement im Rahmen des 'Object Linking and Embedding'-Konzepts (OLE) von Microsoft.
Gefunden auf http://www.lexitron.de/

OCX

OCXs (OLE Controls) umfassen den VBX-Standard für Entwicklungswerkzeuge und OLE-Automation für Applikationen. Mit Hilfe von OCXs können z. B. imagebasierte Applikationen für die Imagemanipulation, Annotationen, Thumbnailanzeige, Scannerkontrolle oder Administration entwickelt werden.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/40090

OCX

Subst. Abkürzung für »OLE Custom Control«, zu deutsch »benutzerdefiniertes OLE-Steuerelement«. Ein Softwaremodul, das auf den Technologien OLE und COM basiert und nach dem Aufruf von einer Anwendung ein Steuerelement erzeugt, durch das die Anwendung um die gewünschten Leistungsmerkmale erweitert wird. Die OCX-Technologie zeichnet sich durch ...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/40099

OCX

Als OCX-Controls bezeichnet man Softwarekomponenten die über die Com-Software-Schnittstelle arbeiten. Hierdurch ist das arbeiten mit Modulen fremder Hersteller möglich; siehe auch Active X
Gefunden auf http://www.informationsarchiv.net/lexikon/eintrag/462

OCX

Die Dateiendung OCX steht für OLE custom controls. Eine Datei mit dieser Endung liefert unter Windows ein ActiveX-Steuerelement. Eine OCX entspricht in ihren Grundzügen einer Dynamic Link Library (DLL). Allerdings muss sie das Interface IOleObject implementieren. Damit ist sichergestellt, dass sie das Protokoll Object Linking and Embedding (OLE)...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/OCX
Keine exakte Übereinkunft gefunden.