Neun

Die Neun (9) ist die natürliche Zahl zwischen acht und zehn. Sie ist ungerade, eine Quadratzahl sowie die höchste einstellige Zahl im Dezimalsystem. == Sprachliches == Das Zahlwort neun könnte vielleicht zu der indogermanischen Wurzel für neu gehören. Demnach hätte man mit je vier Fingern einer Hand gezählt und bei der Neun „neu“ zu zä...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Neun

neun

die Kardinalzahl I bei Abgaben und Bußen II bei Fristangaben III bei Gremien und Personengruppen mit rechtlichen Aufgaben IV in unterschiedlichen rechtl. Zusammenhängen
Gefunden auf http://drw-www.adw.uni-heidelberg.de/drw-cgi/zeige?db=drw&index=lemmata&ter

Neun

Bücher des Magdeburger Rechts sind ein zwischen 1400 und 1402 von dem seit 1385 in Thorn als Stadtschreiber nachweisbaren Walter Ekhardi aus der systematischen Fassung der -> Magdeburger Fragen, dem alten -> Kulm, dem glossierten -> Sachsenspiegel, dem Magdeburger Weichbild, dem Lehnrecht in Distinktionen und dem -> Meißner Rechtsbuch z...
Gefunden auf http://koeblergerhard.de/zwerg-index.html

Neun

Neun , die höchste einzifferige Zahl des dekadischen Systems. Sie hat die Eigenschaft, daß jede Zahl bei der Division mit 9 denselben Rest läßt wie ihre Quersumme, d. h. wie die Summe der Ziffern, mit denen sie geschrieben wird; ist diese Quersumme mit 9 ohne Rest teilbar, so ist es auch die Zahl selbst. Darauf beruht die sogen. Neunerprobe, we...
Gefunden auf http://www.retrobibliothek.de/retrobib/kuenstler/index_kuenstler_AE.html

Neun

  1. Neun [f. 10 ; Num.] die Ziffer 9; vgl. Acht¹; ach, du grüne ~e! [ugs.; Ausruf des Erschreckens, der Verblüffung]
  2. neun [Num.; Schreibung in Buchstaben für] 9; Ableitungen und Zus. vgl. acht; alle ~e werfen, schieben [Kegeln] mit einem einzigen Wurf alle neun Kegel zum Fallen bringen

Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303
Keine exakte Übereinkunft gefunden.