Mutterlauge

(die ~) plur. doch nur von mehrern Arten, die -n, in der Chemie und bey verschiedenen Handwerkern, eine Lauge, aus welcher bereits alles, was sich von den darin befindlichen Sal- zen krystallisiren lässet, geschieden worden, weil sie gleichsam Mutter der darin befindlichen Salze ge...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/40138

Mutterlauge

Als Mutterlauge wird die Flüssigkeit bezeichnet, aus der sich bei der Stoffreinigung durch Umkristallisation ein gewünschter Stoff in Form von Kristallen abgeschieden hat. Die Abtrennung der Kristalle von der Mutterlauge kann dabei durch Dekantieren oder Filtration erfolgen. Mutterlaugen enthalten daher Reste des auskristallisierten Stoffes und ...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Mutterlauge

Mutterlauge

Mutterlauge, die nach der Kristallisation chemischer Verbindungen aus Lösungen zurückbleibende Flüssigkeit.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Mutterlauge

Mutterlauge , die Flüssigkeit, welche zurückbleibt, wenn aus einer Salzlösung ein Teil des Salzes herauskristallisiert ist. Sie ist bei der herrschenden Temperatur mit diesem Salz gesättigt und liefert oft bei weiterm Abdampfen oder durch Abkühlen abermals Kristalle desselben. Enthält eine Salzlösung mehrere Salze, so wird dasjenige, welches...
Gefunden auf http://www.retrobibliothek.de/retrobib/kuenstler/index_kuenstler_AE.html

Mutterlauge

die nach dem Auskristallisieren eines Stoffs aus einer Lösung zurückbleibende, bei gegebener Temperatur gesättigte Lösung.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303
Keine exakte Übereinkunft gefunden.