Mons

Mons (niederländisch Bergen), Stadt im Südwesten Belgiens, Hauptstadt der Provinz Hennegau. Mons ist ein Zentrum des Kohlereviers Borinage. Wichtigste Industriebereiche sind die chemische Industrie, die Textilindustrie und die Metall verarbeitende Industrie. Die gotische Kathedrale geht auf das 15. Jahrhundert zurück, zwei Universitäten haben ....
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/40014

Mons

[Arrondissement] - Das Arrondissement Mons ist eines von sieben administrativen Arrondissements in der belgischen Provinz Hennegau. Es umfasst eine Fläche von 583,99 km² mit {EWZ|BE|53000} Einwohnern (Stand: {EWD|BE}) in 13 Gemeinden. Der Gerichtsbezirk Mons umfasst neben seinen administrativen Gemeinden außerdem die Gem...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Mons_(Arrondissement)

Mons

[Hérault] - Mons, auch Mons-la-Trivalle, ist eine in der Communauté de communes Orb et Jaur organisierte Gemeinde mit {EWZ|FR|34160} Einwohnern (Stand {EWD|FR|34160}) im Département Hérault der Region Languedoc-Roussillon in Südfrankreich. Sie liegt zwischen Montpellier (117 km östlich) und Narbonne (75 km südlich). ...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Mons_(Hérault)

Mons

[Begriffsklärung] - Mons bezeichnet mehrere Gemeinden in Frankreich: mit Namenszusatz: folgende Personen: Siehe auch: ...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Mons_(Begriffsklärung)

Mons

Mons (niederländisch und deutsch Bergen) ist die Hauptstadt der belgischen Provinz Hennegau. Die wallonische Stadt ist mehrheitlich frankophon. Seit dem 31. März 1967 ist Mons Sitz des Militärischen Hauptquartiers der NATO, SHAPE. Mons ist Geburtsort des Komponisten Orlando di Lasso, dem 1853 ein Denkmal (von Frison) in der Stadt errichtet wurd...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Mons

Mons

Mọns der, Astronomie: Bezeichnung eines Berges (beziehungsweise Gebirges) als Struktureinheit auf Körpern des Planetensystems, z. B. Olympus Mons (Mars).
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Mons

Mons: gotisches Rathaus (1458-67, Turm 1716/17) Mons , flämisch Bergen, Hauptstadt der belgischen Provinz Hennegau, 91 200 Einwohner; Universität, zwei Teiluniversitäten. Spätgotische Sankt-Waltrudis-Kirche (Sainte Waudru, um 1450 begonnen), Burghügel mit 87 m hohem Belfried (1661† †™...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Mons

  1. Mons (lat.), Berg; Mehrzahl: Montes.
  2. Mons (spr. mongs, vläm. Bergen), ehemals befestigte Hauptstadt der belg. Provinz Hennegau, an der Trouille und Knotenpunkt der Eisenbahnen Brüssel-Quiévrain, Manage-M., Charleroi-M. und M.-Hautmont (Paris), hat von bemerkenswerten Bauwerken die gotische Waltrudiskirche (Cathédrale de Ste.-Waudru, ...
    Gefunden auf http://www.retrobibliothek.de/retrobib/kuenstler/index_kuenstler_AE.html

    Mons

    [mɔ̃s] (flämisch Bergen) Hauptstadt der belgischen Provinz Hennegau, 92 700 Einwohner; Handels-, Verwaltungs- und kultureller Mittelpunkt der Borinage . GoogleMaps
    Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303
    Keine exakte Übereinkunft gefunden.