Marker

typische Genabschnitte, die eine Art oder Population charakterisieren
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/40068

Marker

auch Standard. Zum Vergleich von elektrophoretisch aufgetrennten Proteinen oder Nukleinsäuren wird häufig ein Gemisch von Proteinen bzw. Nukleinsäuren bekannter Größe mit aufgetragen, um so die Größe von unbekannten Proteinen bzw. Nukleinsäuren abschätzen zu können.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/40069

Marker

[Norwegen] - Marker ist eine norwegische Kommune in der Provinz (Fylke) Østfold. Sie grenzt an Aremark, Rakkestad, Eidsberg und Rømskog in Østfold, Aurskog-Høland in Akershus und an Schweden. Die Europastraße 18 verläuft durch die Kommune. Marker wurde am 1. Januar 1964 geschaffen, als man die früheren Kommunen Røde...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Marker_(Norwegen)

Marker

[Genetik] - Als Marker (deutsch "Markierung", auch Markergen oder molekularer Marker genannt) bezeichnet man in der Molekularbiologie eindeutig identifizierbare, kurze DNA-Abschnitte, deren Ort im Genom bekannt ist. Solche Markergene sind im Genom vorhanden (s. u. Typen von Markern). Man kann aber auch Markergene gentechnis...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Marker_(Genetik)

Marker

Marker bezeichnet Marker ist der Familienname von: Siehe auch: ...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Marker

Marker

[Stift] - Als Markierstift oder Marker (vom englischen Begriff Marker pen) werden Stifte bezeichnet, mit denen man Textpassagen farbig hervorheben kann (Textmarker), sowie Stifte, mit denen auf speziellen Oberflächen wie Folien oder Whiteboards geschrieben wird. Diese Filzstifte mit floureszierender Tinte wurden von Schwan...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Marker_(Stift)

Marker

Mạrker der, Medizin: biologische Substanz (Enzym, Hormon, Protein), deren vermehrtes Vorkommen im Blut oder im Gewebe einen Hinweis auf krankhafte Prozesse im Organismus gibt (Nachweis durch geeignete Methoden, z. B. Tumormarker).
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Marker

S. Tumormarker.
Gefunden auf http://www.brustkrebs-info.de/brustkrebs-lexikon/lexikon.php?buchstabe=m

Marker

Mar/ker Etymol.: engl. Markierungsgene, Markersubstanzen. S.a.
Gefunden auf http://www.tk-online.de/rochelexikon/ro22500/r23705.000.html

Marker

  1. [der; englisch] Merkmal einer sprachlichen Einheit (Wort) ; Komponentenanalyse .
  2. Mar¦ker [m. 5 ] 1 [Sprachw.] Kennzeichnungsmerkmal eines sprachlichen Bedeutungselements, dessen Fehlen mit - und dessen Vorhandensein mit + markiert wird 2 [Biol.] Gen, das der Identifizierung von eingeschleusten (Viren-) Zellen dient 3 [Med.] biologischer...
    Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303

    Marker

    (Leitsubstanzen)Verbindungen bzw. Elemente, die mehr oder weniger gute Rückschlüsse auf die Herkunft einer Rauchgaswolke bzw. einer Schadstoffkomponente zulassen. Substanzen, deren Immissionskonzentration durch den Beitrag bestimmter Aerosolquellen dominiert werden. Marker sind z. B. Pb (KFZ-Verkehr), V (Ölverbrennung), Cl (Müllverbrennung), Na...
    Gefunden auf http://bfw.ac.at/rz/wlv.lexikon?keywin=1036

    Marker

    [Linguistik] - In der modernen Linguistik versteht man unter einem Marker (von engl. to mark „kennzeichnen“) ein grammatikalisches Morphem (Grammem). Ein Marker kann entweder gebunden oder frei sein. Er bestimmt bzw. modifiziert ein lexikalisches Morphem (Lexem) hinsichtlich seiner Funktion im Rahmen der Morphologie und...
    Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Marker_(Linguistik)

    Marker

    [Sichtmarker] - Marker, auch Sichtmarker genannt, dienen zur Kenntlichmachung von erdverlegten Rohrleitungen im Gelände. Außerdem dienen sie dazu, die Lage der Schächte und Dome von Absperreinrichtungen zu kennzeichnen. Auf dem Marker werden zumeist auch Hinweisschilder angebracht, die einerseits die Dimension, andererse...
    Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Marker_(Sichtmarker)
    Keine exakte Übereinkunft gefunden.