legitimieren

aus mlat. legitimare I für ehelich erklären 1 durch landesherrl. Reskript 2 durch nachfolgende Eheschließung II den Verwandtschaftsnachweis führen III (sich durch Vollmacht, Paß uä.) ausweisen, etwas nachweisen
Gefunden auf http://drw-www.adw.uni-heidelberg.de/drw-cgi/zeige?db=drw&index=lemmata&ter

legitimieren

legitimieren , 1) beglaubigen; für gesetzmäßig erklären. 2) ein Kind für ehelich erklären. 3) sich ausweisen. 4) jemandem zu etwas berechtigen.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Legitimieren

sich ausweisen.
Gefunden auf http://www.kriminalberatung.de/sicherheitstechnik-lexikon.html

Legitimieren

Legitimieren (neulat.), für legitim erklären, die Legitimität (s. d.) darthun, erteilen; sich l., darthun, bescheinigen, daß man zur Vornahme einer Handlung befugt, bevollmächtigt sei, auch sich über seine Persönlichkeit ausweisen (s. Legitimation).
Gefunden auf http://www.retrobibliothek.de/retrobib/kuenstler/index_kuenstler_AE.html

legitimieren

le¦gi¦ti¦mie¦ren [V.3, hat legitimiert] Ggs. delegitimieren I [mit Akk.] 1 jmdn. l. a berechtigen, bevollmächtigen; jmdn. l., etwas zu tun b erklären, bestätigen, dass jmd. der ist, der er zu sein behauptet 2 etwas l. als richtig bestätigen, für legitim erklären; seine ...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303

legitimieren

argumentieren , ausweisen , autorisieren , befugen , begründen , berechtigen , bevollmächtigen , erklären , ermächtigen , mandatieren (veraltet) , rechtfertigen , verargumentieren
Gefunden auf http://www.openthesaurus.de/synonyme/legitimieren
Keine exakte Übereinkunft gefunden.