Haut

Die Haut ist das größte Organ des menschlichen Körpers. Sie besteht aus drei Schichten. Der Oberhaut, die ganz außen liegt, der Lederhaut und der Unterhaut. Die Haut dient dem Schutz, als Sinnesorgan, zur Wärmeregulation, aber auch als Stoffwechsel-, Speicher-, Ausscheidungs- und Atmungsorgan.
Gefunden auf http://jucknix.de/haut

Haut

(des Menschen) Als Oberflächenorgan hat die Haut eine wichtige Funktion als Schutzschild gegenüber möglichen schädigenden Umwelteinflüssen. Die Haut des Menschen besitzt einen Säureschutzmantel mit einem pH-Wert von ungefähr 5,5 bis 6. Die Haut des Menschen besteht aus folgenden Schichten: 1. Oberhaut (= Epidermis), 2. Lederhaut (= Dermis ...
Gefunden auf http://www.biologie-lexikon.de/

Haut

Haut, ein den ganzen Körper umhüllendes und schützendes Organ. Die Haut erstreckt sich von den äußeren Körperpartien in die Körperöffnungen und geht nahtlos in die Schleimhäute, z. B. des Verdauungstraktes, über. Die Haut schützt den Körper gegen physikalische, chemische und bakterielle Einwirkungen. Si...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/40014

Haut

Haut ist ein französischer Begriff und bedeutet, dass Wein aus einem höher gelegenen Gebiet stammt, sagt jedoch nichts über die Qualität des Weins aus. Siehe auch: Wein, Weißwein, Rotwein, Roséwein, Sherry, Portwein, Schaumwein, Champagner, Sekt, Perlwein, Tafelwein, Landwein, Cuvée, Assembl...
Gefunden auf http://www.lebensmittellexikon.de/

Haut

Die Haut (gr. derma; auch Kutis von lat. cutis) ist funktionell das vielseitigste Organ des menschlichen oder tierischen Organismus. Die Haut dient der Abgrenzung von Innen und Außen (Hüllorgan), dem Schutz vor Umwelteinflüssen, der Repräsentation, Kommunikation und Wahrung der Homöostase (inneres Gleichgewicht). Weiterhin übernimmt die Haut...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Haut

Haut

A menschliche Haut I allgemein -- als Scheltwort besonders an Weiber II Gegenstand der Verletzung durch widerrechtliche Handlung III Gegenstand rechtmäßiger Verletzung 1 in erlaubtem Kampf 2 bei Strafe a an der Haut b an Haut und Haar a betroffene Personen ß ...
Gefunden auf http://drw-www.adw.uni-heidelberg.de/drw-cgi/zeige?db=drw&index=lemmata&ter

Haut

und Haar ist eine mittelalterliche Bezeichnung für Leibesstrafen.
Gefunden auf http://koeblergerhard.de/zwerg-index.html

Haut

Haut, Hauth, Familiennamenforschung: 1) niederdeutscher Berufsübername zu mittelniederdeutsch hŠÂt »Hut« für den Hersteller oder ûbernamen für den Träger eines auffälligen Huts, vgl. Huth 1). 2) ober- und mitteldeutscher Berufsübername zu mittelhochdeutsch hŠ«t, hout »Haut, Fel...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Haut

Haut, Lederherstellung: Rohmaterial für die Herstellung von Leder. Der Gerber versteht unter Haut nur die Körperdecken der großen Schlachttiere (z. B. Rinder, Pferde, Schweine) sowie die zur Lederherstellung geeigneten Häute von Meeressäugetieren, Reptilien, Amphibien und Fischen; die Körperdecken k...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Haut

Haut: Dinosaurierhaut Die Haut ist flächenmäßig das größte Organ des Menschen. Sie sorgt z. B. dafür, dass der Körper nicht austrocknet, und reagiert auf Druck, Wärme und Kälte.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Haut

Die Haut (Cutis) ist unser größtes Organ. Beim Erwachsenen ist sie ausgebreitet etwa 1,6 qm groß. Mit der Haut können wir Berührungen, Druck, Schmerzen und Temperatur wahrnehmen. Sie dient auch als Schutz vor Krankheitserregern und anderen Umwelteinflüssen und mit den sie durchziehenden Blutgefäßen zur Re...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/Lokal/42169

Haut

(Text von 1910) Balg 1). Fell 2). Haut 3). Fell (lat. pellis) bedeutet gegenwärtig eine behaarte oder befiederte Decke, und wird also eigentlich nur von behaarten und gefiederten Tieren gebraucht. Die Haut (eig. Hülle, lat. cutis) ist die netzförmi...
Gefunden auf http://www.textlog.de/38633.html

Haut

Haut Syn.: Cutis En: skin Organ, das aus Oberhaut (Epidermis) u. Lederhaut (Dermis), den beiden oberen Schichten der Körperdecke (Integumentum commune) u. deren Anhangsgebilden (Haare, Nägel, Glandulae cutis) besteht u. der Tela subcutanea (Subkutis, Unterhaut) aufliegt. Auch klinische Bezeichnung für die Dermis. I.w.S. wird auch die Tel...
Gefunden auf http://www.tk-online.de/rochelexikon/ro15000/r15270.000.html

Haut

Die Haut - sie ist unser größtes Organ, das nach außen wirksam wird. Die Haut bildet die Trennung zwischen 'innen' und außen' und damit der Schlüssel zur Erotik. Wer einen Menschen erotisch gewinnen will, muss letztlich an seine Haut heran - und der Kontakt mit der Haut des geliebten Menschen ist of...
Gefunden auf http://www.lechzen.de/Lexikon/Haut

Haut

Haut (Integumentum, Integument), die Bekleidung der Oberfläche und der verschiedenen Höhlen des tierischen Körpers, im übertragenen Sinn auch s. v. w. Membran (membrana), d. h. eine dünne, ausgedehnte Schicht irgend eines Gewebes (Sehnenhaut, Faserhaut, Knochenhaut). Gewöhnlich unterscheidet man die äußere Bedeckung des Körpers schlechthin...
Gefunden auf http://www.retrobibliothek.de/retrobib/kuenstler/index_kuenstler_AE.html

Haut

  1. Haut [f. 2 ] 1 [bei mehrzelligen Lebewesen] Gewebesystem, das den Abschluss gegenüber der Außenwelt und gleichzeitig die Verbindung mit ihr bildet; Syn. Derma; er ist nur noch H. und Knochen er ist sehr abgemagert; auf der faulen H. liegen [ugs.] faulenzen; bis auf die H. durchnässt ...
  2. Haut Schnitt durch die Haut eines Säugetiers. D...
    Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303

    HAUT

    Der Film, der sich auf der Oberfläche einer gelagerten Farbe oder Dichtungsmasse bildet. Entsteht durch den Kontakt mit der Luft.
    Gefunden auf http://www.enzyklo.de/Lokal/42591

    Haut

    Die Haut ist mit einer Flaeche von 1,6 bis 2 Quadratmetern und einem Gewicht von bis zu 1/6 des Koerpergewichts das groesste Organ des Menschen. Sie bildet die aeussere Grenzschicht zwischen dem Menschen und seiner Umwelt und dient einerseits als Barriere zur Aussenwelt, andererseits aber auch als Verbindung zwischen der Aussenwelt und den inneren ...
    Gefunden auf (Epidermis)

    Haut

    (als Spiegel von Erkrankungen) Erkrankungen des Herz-Kreislaufsystems zeigen sich durch Veraenderung der Hautfarbe. Bluthochdruck bewirkt oft eine auffallend rote Gesichtshaut, bei niedrigem Blutdruck ist die Haut blass. Ploetzlich auftretende Blaesse, verbunden mit kleinperligem, kaltem Schweiss, ist ein Anzeichen fuer Schock und signalisie...
    Gefunden auf (blaeulichen)

    Haut

    Synonym: Integumentum commune Englisch: skin, integument [Inhaltsverzeichnis] [ 1. Definition ] Die Haut ist ein Flächenorgan, das die Abgrenzung des Organismus gegenüber der Außenwelt bildet. Mit einer Fläche von ca. 1,8 m<sup>2</sup> und einem Gesamtgewicht von 3,5 - ...
    Gefunden auf http://flexikon.doccheck.com/Haut

    Haut

    (Pflege) Die Haut ist mit etwa 2 m? Fl?che das gr??te Organ des Menschen. Sie erf?llt viele Funktionen beim Erfassen von Sinneswahrnehmungen und als Schutzwall gegen ?u?ere EinFluesse. Jeder Quadratzentimeter der Haut enth?lt unz?hlige Sinneszellen, Schwei?dr?sen, Nervenbahnen und Blutgef??e. Die Haut spielt eine wichtige Rolle bei der Tempe...
    Gefunden auf http://www.cosmoty.de/lexikon/h/Haut/

    Haut

    ((behaarte) Haut) Decke (Jägersprache) , Fell , Pelz
    Gefunden auf http://www.openthesaurus.de/synonyme/Haut

    Haut

    [Begriffsklärung] - Haut bezeichnet: Haut ist der Familienname folgender Personen: Siehe auch: ...
    Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Haut_(Begriffsklärung)

    Haut

    In Frankreich häufig Teil einer näheren Bezeichnung für ein Weinbaugebiet (haut = hoch, bas = nieder, unten). Es handelt sich dabei nicht um eine weinrechtliche Qualitätsstufe, sondern um eine geographische Benennung. Der Begriff bezieht sich jedoch nicht unbedingt auf die Meereshöhe, sondern bedeutet im Médoc zum Beispiel bei Haut-Médoc „...
    Gefunden auf http://www.wein-plus.eu/de/Haut_3.0.2652.html
    Keine exakte Übereinkunft gefunden.