Landtag

Landtag, die Parlamente in den deutschen Bundesländern; in Bremen und Hamburg Bürgerschaft, in Berlin Abgeordnetenhaus genannt. Nach Artikel 28 des Grundgesetzes muss das Volk †žin den Ländern, Kreisen und Gemeinden (...) eine Vertretung haben†. Ihre Mitglieder werden in allgemeiner, freier und geheimer Wahl g...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/40014

Landtag

L. bezeichnet die Parlamente der dt. Bundesländer (Ausnahme: Berlin, Bremen, Hamburg) und der Bundesländer in A.
Gefunden auf http://www.bpb.de/popup/popup_lemmata.html?guid=EHC3FL

Landtag

allgemeiner Vertretungskörper eines Bundeslandes, nach den gleichen Grundsätzen gewählt wie der Nationalrat. Die Mitglieder sind nach dem allgemeinen, gleichen, unmittelbaren, geheimen und persönlichen Verhältniswahlrecht zu wählen, das in den Landtagswahlordnungen näher geregelt ist.†¦
Gefunden auf http://oenb.at/de/glossar/glossar_alles.jsp

Landtag

Im Spätmittealter wurde mit Landtag, entsprechend zum Reichstag, die regelmäßige Versammlung der Landstände bezeichnet. Auf diesen Landtagen nahmen die Landstände u.a. Einfluß auf Gesetzgebung, Politik und Landesfinanzen. Seit 1945 Seit 1945 ist Landtag die Bezeichnung für die Volksvertretung in den Bundesländern.
Gefunden auf http://www.lexexakt.de/glossar/landtag.php

Landtag

das Parlament eines → Landes (In einem Monat wird der sächsische Landtag neu gewählt.)
Gefunden auf http://www.dw-world.de/dw/0,,9151,00.html

Landtag

[Herzogtum Westfalen] - Der Landtag des Herzogtums Westfalen, auch westfälische Landständeversammlung oder nach dem Tagungsort auch Arnsberger Landtag genannt, war seit dem Spätmittelalter und während der frühen Neuzeit bis zur Aufhebung 1806 die ständische Vertretungskörperschaft im Herzogtum Westfalen. Sie setzte s...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Landtag_(Herzogtum_Westfalen)

Landtag

[SBZ] - Die Landtage waren die Landesparlamente der 1946 wiedererrichteten Länder in der SBZ und DDR von 1946 bis zur Auflösung der Länder 1952. Erst nach der Wiedervereinigung wurde die Länder wieder hergestellt und neue Landtage gewählt. == Vorgeschichte == Um den Wiederaufbau der staatlichen Ordnung nach dem Zweiten...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Landtag_(SBZ)

Landtag

[Weimarer Republik] - Die Landtage waren in der Weimarer Republik die Parlamente der Länder. In den Stadtstaaten trugen sie die Bezeichnung "Bürgerschaft". Sie waren die Vorgängerinstitutionen der heutigen Landesparlamente und wiederum Nachfolger der Landtage bzw. Landstände des Kaiserreichs. == Rechtsgrundlagen== Das D...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Landtag_(Weimarer_Republik)

Landtag

[Österreich] - Landtage sind die Landesparlamente der österreichischen Bundesländer. Die Abgeordneten der Landtage werden in allgemeinen, geheimen und persönlichen Wahlen aufgrund des Verhältniswahlrechts periodisch von den wahlberechtigten Staatsbürgern, die ihren Hauptwohnsitz im jeweiligen Bundesland haben, gewähl...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Landtag_(Österreich)

Landtag

[historisch] - Landtag (lat. dietas) wurden die Zusammenkünfte der politisch berechtigten Stände eines Landes – eben der Landstände – im Spätmittelalter und in der frühen Neuzeit genannt. == Bezeichnung == Da man ursprünglich nur einen Tag lang beisammen war und binnen dieses einen Tages alle gemeinsamen Angelegen...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Landtag_(historisch)

Landtag

Landtag steht für: heutige Parlamente: historische Parlamente und Organe: Landtag steht in der Sprache der Seeleute für: Siehe auch: ...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Landtag

Landtag

ist seit dem späten Hochmittelalter die Versammlung (der Stände) eines Landes an einem bestimmten Tag, seit dem 19. Jh. die gewählte Volksvertretung eines Landes.
Gefunden auf http://koeblergerhard.de/zwerg-index.html

Landtag

Landtag: Eröffnung des Landtags in Königsberg Landtag, in der Bundesrepublik Deutschland die Volksvertretung in den Ländern (in Bremen und Hamburg Bürgerschaft, in Berlin Abgeordnetenhaus genannt), die nach Artikel 28 GG aus allgemeinen, unmittelbaren, freien, gleichen und geheimen Wahlen ...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Landtag

Landtag. Aus der lehensrechtlichen Verpflichtung des landsässigen Adels, zu bestimmten Terminen zur Ratsversammlung am Hof des Landesfürsten zu erscheinen, entwickelte sich im 14. Jh. der Landtag als Versammlung der ritterlichen, geistlichen und städtischen Landstände. Zur Beratung und Entscheidun...
Gefunden auf http://www.mittelalter-lexikon.de/

Landtag

Der Landtag ist die gewählte Vertretung des Volkes und Stätte der politischen Willensbildung. Er übt die gesetzgebende Gewalt auf Landesebene aus und überwacht die Ausübung der vollziehenden Gewalt (Regierungskontrolle). Weiterhin obliegen ihm u. a. die Haushaltsbewilligung sowie die Wahl des Ministerpräsidenten.
Gefunden auf http://www.landtag.sachsen.de/de/service/lexikon/1400.aspx

Landtag

Landtag , die periodische Versammlung der Landstände (s. Volksvertretung). Aber nicht bloß die Repräsentativversammlung eines ganzen Staats, welche in größern Staaten in zwei Kammern zerfällt, wird L. genannt. Man spricht auch von Provinziallandtagen (s. Provinzialverfassung) und Kommunallandtagen als den ständischen Vertretungen einzelner L...
Gefunden auf http://www.retrobibliothek.de/retrobib/kuenstler/index_kuenstler_AE.html

Landtag

  1. in Deutschland die gewählte Volksvertretung (Parlament) der Länder; in Berlin: Abgeordnetenhaus, in Bremen und Hamburg: Bürgerschaft. Auch in Österreich heißt die gesetzgebende Körperschaft eines Bundeslands Landtag; in Wien: Gemeinderat.Von der 2. Hälfte des 15. ...
  2. Land¦tag [m. 1 ] 1 [früher] Versammlung der Landesstände 2 [h...
    Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303

    Landtag

    Landtag, allgemeiner Vertretungskörper eines Bundeslandes, nach den gleichen Grundsätzen gewählt wie der Nationalrat. Die Mitglieder sind nach dem allgemeinen, gleichen, unmittelbaren, geheimen und persönlichen Verhältniswahlrecht zu wählen, das in den Landtagswahlordnungen näher geregelt ist. Stimmberechtigt sind...
    Gefunden auf http://www.aeiou.at/aeiou.encyclop.l/l166666.htm

    Landtag

    Parlament eines Bundeslandes
    Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42333

    Landtag

    Landesparlament eines österreichischen Bundeslandes
    Gefunden auf http://www.parlament.gv.at/PERK/GL/ALLG/L.shtml

    Landtag

    Länderparlament , Landesparlament
    Gefunden auf http://www.openthesaurus.de/synonyme/Landtag

    Landtag

    [Kaisertum Österreich] - In den Kronländern des Kaisertums Österreich bestanden spätestens von 1861 an Landtage, seit 1910 auch im von Österreich und Ungarn gemeinsam verwalteten Land Bosnien und Herzegowina. 1918 wurden sie zugunsten neuer Parlamente der Nachfolgestaaten Österreich-Ungarns aufgelöst und blieben als ...
    Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Landtag_(Kaisertum_Österreich)

    Landtag

    [Deutschland] - {Dokumentation/Dokuseite} Diese Vorlage dient der Formatierung von Textbausteinen. Sie wird im Kopf einer Tabelle eingesetzt. Dies ist die Vorlage zur Unterstützung individueller Textboxen. == Kopiervorlage == == Beispiele == == Schon fertig definierte Bausteindesigns == ...
    Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Landtag_(Deutschland)

    Landtag

    [Waldeck-Pyrmont] - Der Landtag von Waldeck-Pyrmont war die Legislative des Fürstentums Waldeck-Pyrmont und späteren Freistaates Waldeck-Pyrmont. == Vorläufer == Seit 1625 waren das Fürstentum Waldeck und die Grafschaft Pyrmont in Personalunion verbunden. Staatsrechtlich waren beide Fürstentümer im alten Reich jedoch ...
    Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Landtag_(Waldeck-Pyrmont)

    Landtag

    [Österreich-Ungarn] - ...
    Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Landtag_(Österreich-Ungarn)
    Keine exakte Übereinkunft gefunden.