Konzertina

Die Konzertina (auch: Concertina oder Constantina) ist ein Name für eine Gruppe von gleich- und wechseltönigen Handzuginstrumenten mit vier-, sechs- oder achteckigem Gehäuse und der Allgemeinheit vor allem als typisches Instrument von Clowns bekannt. Im Gegensatz zum Akkordeon hat eine Konzertina keine fest verbauten Akkorde, sondern durchgäng...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Konzertina

Konzertina

Harmonika mit secheckigen Seitenwänden, dem Bandoneon ähnlich
Gefunden auf http://www.desig-n.de/musik_k.htm

Konzertina

Konzertina die, kleine Handharmonika mit sechseckigem oder quadratischem Gehäuse.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Konzertina

  1. [die; italienisch] eine Ziehharmonika mit Spielknöpfen und vollständiger chromatischer Tonfolge. Die englische Konzertina wurde von C. Wheatstone 1829 gebaut, die deutsche 1834 von C. F. Uhlig. Die Konzertina hatte im 19. Jahrhundert eine große Originalliteratur. Heute ist sie durch d...

Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303

Konzertina

eine für Alpenvölker eigentümliche Singweise. Die Stimme schlägt von der Bruststimme in die Kopfstimme (Fistelstimme) über.
Gefunden auf http://www.musik-direkt.com/musik-glossar_-_j_-.44.html

Konzertina

Harmonika mit secheckigen Seitenwänden, dem Bandoneon ähnlich
Gefunden auf http://www.mv-sulzbach.de/glossar/glossar_k.htm

Konzertina

Harmonika mit secheckigen Seitenwänden, dem Bandoneon ähnlich
Gefunden auf http://www.desig-n.de/musik_k.htm
Keine exakte Übereinkunft gefunden.