Hofmeister

Ein Hofmeister (lat. Magister, Praefectus curiae) war vom Mittelalter bis ins 19. Jahrhundert ein Hauslehrer, der auch außerhalb des Bereichs der Schule für die Betreuung seiner Zöglinge und anderer Personen verantwortlich war. Er war einer der ersten Hofbeamten der deutschen Kaiser und Könige. Seine Amtsfunktion bestand zunächst in der Leitu...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Hofmeister

Hofmeister

[Begriffsklärung] - Hofmeister steht für: Hofmeister ist der Familienname folgender Personen: Siehe auch: ...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Hofmeister_(Begriffsklärung)

Hofmeister

Meister (Verwalter) eines Hofes I Gärtner II 1 oberster (höherer) Wirtschaftsbeamter (ursprünglich Laienbruder oder Ministeriale) eines Grundherrn 2 der einen Hof (II 2) als Verwalter, Beliehener oder Pächter innehat, von Hofmeister (II 1) nicht genau zu scheiden 3 wie ...
Gefunden auf http://drw-www.adw.uni-heidelberg.de/drw-cgi/zeige?db=drw&index=lemmata&ter

Hofmeister

ist seit dem Spätmittelalter (2. H. 13. Jh.) ein führender Verwaltungsbeamter des fürstlichen Hofes, der statt des Fürsten dem Hofrat vorsitzen kann.
Gefunden auf http://koeblergerhard.de/zwerg-index.html

Hofmeister

Hofmeister, Familiennamenforschung: Amtsname zu mittelhochdeutsch hovemeister »Aufseher über die Hofdienerschaft, über den Haushalt eines Fürsten, Hofmeister eines Klosters, Aufseher über einen Hof, Oberknecht«.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Hofmeister

Hofmeister, im 16. und 17. Jahrhundert »Zeremonienmeister« und Erzieher an fürstlichen Höfen, ab dem 18. Jahrhundert allgemein Hauslehrer in begüterten Familien.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Hofmeister

Hofmeister, mittellateinisch Magister curiae, in den deutschen Territorien des Mittelalters der Leiter der fürstlichen Hofhaltung; vertrat den Fürsten seit dem 15. Jahrhundert auch vor Gericht.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Hofmeister

Hofmeister (mhd. hovemeister; mlat. magister curiae). Etwa seit 1250 Aufseher über den Hofhalt und die Hofdienerschaft eines Fürsten. Konnte ab dem 15. Jh. anstelle seines Herrn dem Hofgericht vorsitzen. Auch der Vorsteher der Eigenleute eines Klosters wurde Hofmeister genannt. Von 'http://u00288444...
Gefunden auf http://www.mittelalter-lexikon.de/

Hofmeister

  1. Hofmeister (lat. Magister, Praefectus curiae), im Mittelalter einer der ersten Hofbeamten der deutschen Kaiser und Könige. Seine Amtsfunktion bestand zunächst in der Leitung der königlichen Hauswirtschaft und im Dienen um die private Person des Monarchen. Derartige Beamte kamen auch an andern Fürstenhöfen und auch bei kleinern Dynasten...
    Gefunden auf http://www.retrobibliothek.de/retrobib/kuenstler/index_kuenstler_AE.html

    Hofmeister

    der Erzieher junger Fürsten `bei Hofe`, im 18. Jahrhundert auch der Hauslehrer in adeligen oder wohlhabenden bürgerlichen Familien.
    Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303
    Keine exakte Übereinkunft gefunden.