Ewald

(Althochdeutsch: »Recht, Gesetz« und »herrschen«), hießen zwei angelsächsische Priesterbrüder, die nach ihrer Haarfarbe »der schwarze und der weiße Ewald » genannt wurden. Ende des 7. Jh.s kamen sie auf das Festland, um bei den Sachsen den Glauben zu verkündigen. Doch schon bald wurden sie im Raum zwischen Rhein, Ruhr und Lippe ermordet ...
Gefunden auf http://www.heilige.de/

Ewald

Ewald, mit der Variante Ewaldt (selten Ewalt), ist ein alter deutscher, männlicher Vorname, der heute auch als Familienname in Gebrauch ist. == Herkunft und Bedeutung == Der Name ist, wie zahlreiche andere alte deutsche Vornamen auch, aus zwei Einzelwörtern zusammengesetzt, und zwar aus dem althochdeutschen Substantiv ewa mit der Grundbedeutung ...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Ewald

Ewald

Vorname. Namenstag: 03.10., 01.08. althochdeutsch; ewa=Recht; waltan=walten
Gefunden auf http://www.kirchenweb.at/vornamen/namenstage/vornamen05.htm

Ewald

Ewald, alter deutscher männlicher Vorname (althochdeutsch ewa »Gesetz, Recht, Ordnung« + althochdeutsch walt zu waltan »walten, herrschen«). Unter diesem Namen sind zwei angelsächsische Glaubensboten bekannt, die gegen Ende des 7. Jahrhunderts von Irland auf das Festland...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Ewald

Ewald, Familiennamenforschung: aus dem gleich lautenden Rufnamen (ewa + walt) entstandener Familienname.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Ewald

Ewald, Name zweier angelsächsischer Priestermönche, nach ihrer Haarfarbe »der Schwarze Ewald« und »der Weiße Ewald« genannt; erlitten als Missionare bei den Sachsen (wohl im Gebiet zwischen Rhein, Ruhr und Lippe) um 695 den Märtyrertod. - Heilige (Tag: 3. 10.).
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Ewald

Ewald, Name zweier angelsächsischer Priestermönche, nach ihrer Haarfarbe »der Schwarze Ewald« und »der Weiße Ewald« genannt; erlitten als Missionare bei den Sachsen (wohl im Gebiet zwischen Rhein, Ruhr und Lippe) um 695 den Märtyrertod. - Heilige (Tag: 3. 10.).
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Ewald

3. X.
Gefunden auf http://www.ahnenforschung.org/Lexikon/lexikon.php?Frage=e&Abfrageart=Begrif

Ewald

Ewald Biogr.: 1) Carl Anton E., 1845†“1915, Gastroenterologe, Berlin; 2) Julius R. E., 1855†“1921, Physiologe, Straßburg E.-Gesetz
Gefunden auf http://www.tk-online.de/rochelexikon/ro10000/r10810.000.html

Ewald

  1. Ewald , Heilige, zwei Brüder aus England, der Weiße und der Schwarze genannt, welche gegen das Ende des 7. Jahrh. als Missionäre in Westfalen wirkten und daselbst den Märtyrertod fanden. Des Besitzes ihrer Leichname rühmt sich die St. Kunibertskirche zu Köln. Sie werden als Landespatrone in Westfalen verehrt; ihr Tag ist der 3. Oktobe...
    Gefunden auf http://www.retrobibliothek.de/retrobib/kuenstler/index_kuenstler_AE.html

    Ewald

    [althochdeutsch e(wa) , `Recht, Gesetz`, waltan, `walten, herrschen`] männlicher Vorname.
    Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303
    Keine exakte Übereinkunft gefunden.