Ekkehard

[Gurk] - Ekkehard (* vor 1170 wohl in Kärnten; † 23. April 1200) war Bischof von Gurk. Ekkehard stammt vermutlich aus Kärnten und er wurde Propst in Maria Saal. Er war Teilnehmer an der Provinzialsynode von 1187 in Leibnitz. Von ihm stammt die Urkunde, die das erste Spital in Kärnten und damit die heutige Stadt Spittal...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Ekkehard_(Gurk)

Ekkehard

[Prag] - Ekkehard (auch: Ekhard; Helicardus; † 8. August 1023) war Bischof von Prag. Ekkehard soll ein Verwandter des Kaisers Heinrich II. gewesen sein. In jungen Jahren trat er dem Benediktinerorden bei und war Mönch im böhmischen Kloster Břevnov. Später wurde er Abt des Naumburger Klosters. Im höheren Alter wurde e...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Ekkehard_(Prag)

Ekkehard

Ekkehard ist ein deutscher männlicher Vorname; Namenstag ist der 28. Juni. ==Bedeutung== Von althochdeutsch ecka „Schwert“ u. harti „hart, stark“. In der Zusammensetzung bedeutet der Name so viel wie „Der Schwertstarke“, also der im Umgang mit dem Schwert Geübte (Schwertschwinger). ==Varianten== ==Bekannte Namensträger== ==Weitere B...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Ekkehard

Ekkehard

Vorname. Namenstag: 13.02., 28.06. Nebenform v. Eckehard
Gefunden auf http://www.kirchenweb.at/vornamen/namenstage/vornamen05.htm

Ekkehard

Ẹkkehard, Ẹkkehardt, Ẹkkehart, Eckehard.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Ekkehard

(Egward, Gorman) Ekkehard war möglicherweise Mönch in Hirsau, er ging dann als Glaubensbote nach Holstein, wurde 968 Bischof von Oldenburg in Holstein und vor 1000 Bischof von Schleswig. Aufgrund der politischen Wirren musste er aber nach Hildesheim emigrieren, wo er die letzten Lebensjahre verbrachte. Biographisch- Bibliographi...
Gefunden auf http://www.heiligenlexikon.de/BiographienE/Ekkehard_von_Oldenburg.html
Keine exakte Übereinkunft gefunden.