Drin

Drin (albanisch Drino; griechisch Dhrínos Potamós; im Altertum Drilon), Fluss im Norden von Albanien, längster Fluss des Landes. Der 282 Kilometer lange Drin besitzt zwei Quellflüsse: den Weißen Drin, der in der Provinz Kosovo (Serbien) entspringt und in südlicher Richtung nach Albanien fließt, und den Schwa...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/40014

Drin

Der Drin (albanisch auch Drini, {KS|Дрим}/Drim) ist ein Fluss im Südwesten der Balkanhalbinsel mit einer Länge von 285 Kilometern. Die durchschnittliche Wassermenge beträgt 352 m³/s. Der Fluss entwässert ein Gebiet von 11.756 km², das weite Teile des nördlichen und östlichen Albaniens, Gebiete im Westen Mazedoniens und den westlichen T...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Drin

Drin

Drịn der, albanisch Drini, längster Fluss Albaniens, 285 km; Quellflüsse sind der Weiße Drin aus den Nordalbanischen Alpen und der Schwarze Drin, der dem Ohridsee entfließt; mündet in den Dringolf des Adriatischen Meeres; am Oberlauf Kraftwerke.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Drin

Drin (der alte Drilon), Fluß in Albanien, entsteht am Westfuß des Schar Dagh aus dem Schwarzen D., welcher aus dem Ochridasee (692 m ü. M.) nach N. fließt, und aus dem Weißen D., der vom südlichen Abhang des 2180 m hohen Shljeb, nördlich von Ipek, kommt und in einem Bogen die Landschaft Metoja durchfließt. Der geeinte Strom fließt in einem...
Gefunden auf http://www.retrobibliothek.de/retrobib/kuenstler/index_kuenstler_AE.html

drin

  1. drin [Adv. ; ugs., häufig für] darin; das ist nicht d. [ugs.] das ist nicht zu erreichen, das lässt sich nicht machen
  2. serbokroatisch Drim, Fluss in Nordalbanien, entsteht bei Kukës aus Schwarzem Drin (276 km) und Weißem Drin (254 km) , mündet nach 280 km in den Drin-Golf der Adria; bei Tropojë und Shkodër zur Energiegewinnung auf...
    Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303

    drin

    im Innern , innen , innerhalb
    Gefunden auf http://www.openthesaurus.de/synonyme/drin
    Keine exakte Übereinkunft gefunden.