Bromöldruck

Bromöldruck, auch Bromölumdruck, ist als Edeldruckverfahren kein Druckverfahren im eigentlichen Sinn, sondern ein photographisches Positivkopierverfahren. Es wurde 1902 von Welborne Piper erfunden und ab 1907 allgemein verwendet. Grundlage bildet ein Bromsilberpositiv, das auf ungehärtetem und damit quellfähigem Bromsilberpapier belichtet wurd...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Bromöldruck

Bromöldruck

um 1907 erfundenes Verfahren zur Herstellung fotografischer Positive: Das Bromsilberpapierbild wird in einer Lösung gebleicht, die nicht das Bildsilber, sondern die Gelatine härtet; lässt man die Schicht sich mit Wasser vollsaugen, so nehmen die nicht gehärteten Stellen viel Wass...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303
Keine exakte Übereinkunft gefunden.