Auxiliaratmung

Auxiliaratmung (auch auxiliäre Atmung genannt) bezeichnet die Atmung unter der Hilfenahme der sog. Atemhilfsmuskulatur vor allem bei schwerer Atemnot. Beteiligt sind insbesondere: Diese werden auch als Exspiratoren bezeichnet und werden bei der Ausatmung (Exspiration) wirksam und helfen die Luft aus den Lungen zu entfernen. == Weblinks == ...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Auxiliaratmung

Auxiliaratmung

Auxiliaratmung, verstärkte Atmung mit unterstützendem Einsatz der Atemhilfsmuskulatur bei hochgradiger Atemnot (Dyspnoe). Der Kranke sitzt dabei meist aufrecht im Bett, stützt sich seitlich mit den Armen ab, wobei der Kopf durch Anspannen der Schulter- und Halsmuskulatur gerade oder leicht nach ...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Auxiliaratmung

Auxiliar/atmung En: auxiliary breathing die durch Funktion der Atemhilfsmuskeln (auxiliäre Atemmuskeln) forcierte Atmung bei hochgradiger Atemnot; vom Kranken gefördert z.B. durch Aufsetzen, Aufstützen (s.a.
Gefunden auf http://www.tk-online.de/rochelexikon/ro02500/r02754.000.html
Keine exakte Übereinkunft gefunden.