Schleichwerbung

Schleichwerbung, Werbung für ein Produkt oder Unternehmen an nicht dafür vorgesehener Stelle in den Massenmedien oder in einer den Werbecharakter verschleiernden Art. Es handelt sich hierbei um Werbemaßnahmen, die ohne eine entsprechende Genehmigung und Bezahlung in einem Rundfunk- oder Fernsehbeitrag durchgeführt werden. Dazu gehören die Zurs...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/40014

Schleichwerbung

Werbung, die ohne Vorliegen einer entsprechenden Genehmigung durch unentgeltliche Nutzung eines Massenmediums erfolgt. Ziel ist es, die Werbewirkung zu erhöhen und die Werbekosten zu senken. Eine offene, aber erschlichene Werbung ist zwar erlaubt, wird aber von den Medien zu vermeiden versucht. Eine redaktionell gestaltete, getarnte Werbung, bei d...
Gefunden auf http://www.gbt.ch/Lexikon/S/Schleichwerbung.html

Schleichwerbung

Von Schleichwerbung spricht man bei Werbung, die nicht als solche erkennbar ist. Z.B. wenn bezahlte Anzeigen als redaktionelle Meldung gestaltet werden. Schleichwerbung ist gemäß §§ 3, 4 Nr. 3 UWG und gemäß § 13 MDStV verboten.
Gefunden auf http://www.lexexakt.de/glossar/schleichwerbung.php

Schleichwerbung

auch: getarnte Werbung, SchmuggelwerbungDie Erwähnung oder Darstellung von Waren, Dienstleistungen, Namen, Marken oder Tätigkeiten eines Herstellers von Waren oder eines Erbringers von Dienstleistungen im Programm zu Werbezwecken gilt allgemein als Werbung. Unter Schleichwerbung versteht m...
Gefunden auf http://filmlexikon.uni-kiel.de/index.php?action=lexikon

Schleichwerbung

Schleichwerbung ist laut deutschem Rundfunkstaatsvertrag „die Erwähnung oder Darstellung von Waren [...] eines Herstellers von Waren oder eines Erbringers von Dienstleistungen in Programmen, wenn sie vom Veranstalter absichtlich zu Werbezwecken vorgesehen ist und mangels Kennzeichnung die Allgemeinheit hinsichtlich des eigentlichen Zwecks diese...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Schleichwerbung

Schleichwerbung

Werbung, die ohne Vorliegen einer entsprechenden Genehmigung durch unentgeltliche Nutzung eines Massenmediums erfolgt. Ziel ist es, die Werbewirkung zu erhöhen und die Werbekosten zu senken. Eine offene, aber erschlichene Werbung ist zwar erlaubt, wird aber von den Medien zu vermeiden versucht. Eine...
Gefunden auf http://unternehmerinfo.de/Lexikon/s/Schleichwerbung.htm

Schleichwerbung

Schleichwerbung, Werbung für ein Produkt beziehungsweise ein Unternehmen in Massenkommunikationsmedien in nicht für Werbezwecke bestimmten Beiträgen oder in einer Form, die den Werbecharakter verschleiert. Ein Beispiel ist das Productplacement (Produktplatzierung), das heißt die bezahlte Verwendung ...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Schleichwerbung

bezeichnet die deutlich sichtbare und damit werbewirksame Einbindung bzw. Platzierung von Markennamen, -logos und/oder -produkten gegen Entgelt als reale Requisiten in die Handlung von (1) Kinofilmen (z.B. BMW Z3, Z8 bzw. 7er in 'James Bond', (2) TV-Serien (z.B. Nokia bei 'Alias'), (3) TV-Shows (z.B...
Gefunden auf http://www.absatzwirtschaft.de/Content/default.aspx?_p=1004199&mlid=2913

Schleichwerbung

Schleich¦wer¦bung [f. -; nur Sg.; Film, Funk, Fernsehen] unauffällige Werbung durch beiläufige Nennung oder Darstellung eines Fabrikats innerhalb einer nicht der Werbung dienenden Sendung
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303
Keine exakte Übereinkunft gefunden.