Asynergie

(Text von 1927) Asynergie gr. syn zusammen, ergon Werk, mangelhaftes Zusammenwirken, Koordinationsstörung, Ataxie. Asynergie cérébelleuse BABINSKIs (Paris) zerebellare Ataxie.
Gefunden auf http://www.textlog.de/11639.html

Asynergie

Asyn/er/gie En: asynergy Fach: Neurologie Ataxie durch Störung der zweckmäßigen Abstimmung der Muskeltätigkeit; i.e.S. die bei Erkrankung des Kleinhirns u. des extrapyramidal-motorischen Systems vorkommende Störung der für Willkürbewegungen erforderlichen automatischen Hilfsinnervation.
Gefunden auf http://www.tk-online.de/rochelexikon/ro00000/r02395.000.html

Asynergie

aus Prometheus 'Kopf, Hals und Neuroanatomie', S.317 Asynergie: Unmöglichkeit, insbesondere bei feineren Bewegungen, verschiedene Muskelgruppen exakt zusammenwirken zu lassen
Gefunden auf http://flexikon.doccheck.com/Asynergie
Keine exakte Übereinkunft gefunden.