Abruffrist

(Börse & Finanzen) Unter dem Begriff Abruffrist wird der Zeitraum verstanden, den ein Kunde zur Nutzung seines Darlehens von der Bank gewährt bekommen hat. © Onpulson.de
Gefunden auf http://www.onpulson.de/lexikon/6538/abruffrist/

Abruffrist

Die Darlehensnehmer sollten z.B. KfW-Darlehen innerhalb eines Jahres abrufen. Ist dies - etwa wegen baulicher Verzögerungen - nicht möglich, lässt sich die Frist auf Antrag verlängern.
Gefunden auf http://www.existenzgruender.de/gruendungswerkstatt/lexikon/index.php?l=a&a=

Abruffrist

Wer ein Darlehen beantragt hat, muss das bereitgestellte Geld innerhalb einer bestimmten Frist abrufen und verwerten. Wenn dieser Abruf wegen Verzögerungen, bspw. Aufgrund von Lieferschwierigkeiten, nicht möglich ist, kann ein Antrag auf Verlängerung eingereicht werden. Nach der Abruffrist können Bereitstellungszinsen anfallen.
Gefunden auf http://www.gruenderlexikon.de/abruffrist

Abruffrist

Wer ein Darlehen beantragt hat, muss das bereitgestellte Geld innerhalb einer bestimmten Frist abrufen und verwerten. Wenn dieser Abruf wegen Verzögerungen, bspw. Aufgrund von Lieferschwierigkeiten, nicht möglich ist, kann ein Antrag auf Verlängerung eingereicht werden. Nach der Abruffrist können Be...
Gefunden auf http://www.gruenderlexikon.de/abruffrist-6.html
Keine exakte Übereinkunft gefunden.