Salzstock

Ein Salzstock, Salzdiapir oder Salzdom ist eine große Ansammlung von festem Steinsalz im geologischen Untergrund, die meist eine pilzartige oder umgekehrt tropfenförmige Gestalt hat. Flacher ausgebildete Salzansammlungen werden Salzkissen genannt. Ein Salzstock kann mehrere tausend Meter hoch ausgebildet sein und bis an die Erdoberfläche reiche...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Salzstock

Salzstock

(Diapir, Salzdom, Salzhorst) Bertelsmann Lexikon Verlag, Güpilzförmiger Salzkörper, der infolge seines plastischen Verhaltens unter Druckwirkung überlagernder Gesteinsmassen in Schwächezonen der Erdkruste aufsteigt, stellenweise bis an die Tagesoberfläche. Bekannt ist da...
Gefunden auf https://www.enzyklo.de/lokal/42303

Salzstock

Aus tieferliegenden Gesteinsstockwerken wegen der geringen Dichte und der auflastenden Deckschichten aufgedrungene Salzkörper. Grosse Verbreitung in Norddeutschland.
Gefunden auf http://www.g-s.ch/Service/Schmucklexikon/Schmuck_S.htm

Salzstock

Salzstock, Salzhorst, Salzdom, stock-, dom- oder pilzartige Anreicherung großer Salzmassen, die an tektonischen Schwächezonen in die überlagernden Schichten aufgestiegen sind. Dabei werden die durchspießten Schichten randlich hochgeschleppt. Durch pilzartige Verbreiterung im oberen Teil des ...
Gefunden auf https://www.enzyklo.de/lokal/42134
Keine exakte Übereinkunft gefunden.